Brand-gefährlich!!! – Update –

Wie schnell in einem Bahnhof ein Brand ausbrechen kann sah man heute in der Bundeshauptstadt. Im Ostbahnhof brannte gegen 15:50 Uhr eine E-Lok und der erste Waggon des Regionalzuges RE1. Die Feuerwehr musste 32 Minuten warten bis der Strom abgeschaltet und geerdet war. Komplett gelöscht war das Feuer erst um 16:49 Uhr. Eine Stunde nach Ausbruch des Brandes!
Nicht auszudenken, was dies in einem Tunnelbahnhof, wie es Stuttgart 21 werden soll, anrichten würde.

Man bedenke: Laut Bahn und gegen die Empfehlung der Feuerwehr Stuttgart sollen die Löschwasserleitungen im Stuttgart-21-Tunnel alle als sogenannte "Trockenleitungen" ausgeführt werden. Die Wasserzufuhr erfolgt im Bedarfsfall durch die Feuerwehr mit ihren Löschfahrzeugen in die Löschwassereinspeisung. Im Brandfall werden dadurch möglicherweise entscheidende Minuten verschwendet!

Heiner Geißler dazu im Schlichterspruch zu Stuttgart 21:
4.) Im Bahnhof selber wird die Verkehrssicherheit entscheidend verbessert. Im Interesse von Behinderten, Familien mit Kindern, älteren und kranken Menschen müssen die Durchgänge, gemessen an der bisherigen Planfeststellung, verbreitert. Die Fluchtwege sind barrierefrei zu machen.
5.) Die bisher vorgesehenen Maßnahmen im Bahnhof und in den Tunnels zum Brandschutz und Entrauchung müssen verbessert werden. Die Vorschläge der Stuttgarter Feuerwehr werden berücksichtigt.
Beide Forderungen Geißlers werden nach aktuellem Stand NICHT umgesetzt!

B.Z. Lok in Flammen: Ostbahnhof geräumt
Der Tagesspiegel: Brennende Lok: Ostbahnhof komplett geräumt

1. und 2. Bild: @s_bahn_berlin
3. Bild: @schwarze13

---------------------------------------------------------------------------------
- Update -
Ebenfalls heute brannte ein Dieseltriebwagen der DB Regio im Tübinger Bahnhof aus.
SWR4: Zugbrand am Tübinger Hauptbahnhof

Tübingen Tübingen Tübingen
Bilder: SWR

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Brand-gefährlich!!! – Update –

  1. Dieter sagt:

    Ihr habt noch vergessen das Herr Kefer die Gehbehinderten hochtragen will und das der Quersteg mit 2,50 m Deckenhöhe total verqualmt sein wird.

  2. Madeleine sagt:

    Na super! Und das bei einem ebenerdigen Bahnhof – ich möchte mir das nicht einmal annähernd im Stuttgarter Schrott21 vorstellen ………….. aber die Evakuierung in Stuttgart wird ja dann mit DB-Personal, Lautsprechern!!!! und – nicht zu vergessen – den Mitreisenden sichergestellt! Herr Kefer, Herr Grube – würden Sie Ihre Familie in diesem Bahnhof mit ruhigem Gewissen anreisen lassen? Vielleicht zur Urlaubszeit, mit Koffern und Oma mit Rollator ………..? Ja, ja – ich weiß, Ihre Familien fahren ja nicht mit der Bahn in Urlaub – Sie haben ja alle Ihre Chauffeure mit den dicken Limousinen (hab ich gesehen, Herr Grube, bei Ihrer Ankunft im Landratsamt Tübingen – das dickste Auto war das von Grube; Boris Palmer kam auf dem Fahrrad!)

  3. bla sagt:

    Jetzt wäre es doch wirklich an der Zeit, dass die Stuttgarter Feuerwehr mal Stellung bezieht, wie so ein Fall bei
    S 21 aussehen würde!

    • André sagt:

      Es gibt eine Simulation aus dem Jahr 2000: „Tunnelanlagen in Stuttgart“ von Dipl.-Ing. Thomas Kolb http://www.brandschutzconsult.de http://www.vbbd.de/filez/Vortraege/Tunnel_Brandsimulation.pdf

    • Aufgeklärter sagt:

      Ich denke mal, den einen oder anderen Feuerwehrmann würde es schon jucken, dazu etwas zu sagen. Aber die Feuerwehr wird wohl von ihrem obersten Chef Schuster einen Maulkorb verpaßt bekommen haben. Ich warte schon längst mal auf eine ausführliche Beurteilung der städtischen Feuerwehr. Falls ich in 20 bis 30 Jahren tatsächlich noch fit wäre zu reisen, dann aber nicht von diesem gefährlichen Tiefbahnhof aus, bei dem ich Gafahr laufe zur verrauchen oder zu verbrennen oder gar von zu schnell einfahrenden ICEs eingesaugt zu werden (lt. Vorgaben Bahn bis zu 100 km/h Einfahrt in den Tunnelbahnhof erlaubt!).
      Oben bleiben! Oben ist besser mit Kopf als unten ohne. Oben ist leben, Licht und Sonnenschein, unten ist nur Langeweile, Dunkelheit und der Tod!

  4. Herr Bergmann sagt:

    Tja, und selbst wenn der Kölner Hauptbahnhof in einem riesigen Loch in der Erde verschwände und der Berliner Hauptbahnhof bei einem Erdbeben umfiele: S21 ist das bestgeplante Bauprojekt der Bahn und außerdem x-mal demokratisch legitimiert.
    Also: weiterbauen, auch wenn alles in Scherben fällt!

  5. MOa sagt:

    Ergänzung: Heute um 15.50h brach aus ungeklärter Ursache ein Feuer an der E-Lok eines DB-Regionalzuges auf Gleis 6-7 (Nord) unter dem hohen Hallendach aus, das glücklicherweise an den Nord-S-Bahngleisen gerade offen renoviert wurde!
    Der gesamte S-, Fern- & Nahrverkehr ist inzwischen unterbrochen, der ehemalige Hauptbahnhof Berlin musste geräumt werden! Dicke Rauchwolken standen über den ehemaligen DDR-Hauptbahnhof und füllten die gesamte zugige Bahnhofshalle!

    Bei #s21 wäre das eine apokalyptische Katastrophe infernalen Ausmasses!

    Video der bei einem Tiefbahnhof wie $21 tötlichen Rauchentwicklung, Berlin Ostbhf. 26.7., 16h: http://www.youtube.com/watch?v=kEtcnkf0Wls ;

    DB-Glück in Berlin: Fahrgäste konnten am Bahnsteig und aus Halle ebenerdig und schnell evakuiert werden, Dach hat nicht nur Öffnungen zum Gleichfeld wie K21 sondern hatte wegen Renovierung zusätzlich Löcher:
    => http://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article1713180/Brennende-Lok-sorgt-fuer-Bahnchaos-in-Berlin.html ;
    => http://www.tagesspiegel.de/berlin/ostbahnhof-komplett-geraeumt/4435114.html ;
    => http://www.bz-berlin.de/bezirk/friedrichshain/lok-in-flammen-ostbahnhof-geraeumt-article1234917.html ;
    => http://www.berlinerumschau.com/news.php?id=26089&title=Berliner+Ostbahnhof+wegen+brennender+Lok+evakuiert&storyid=1001311691257 ;

    => Letzter Lokbrandt im Stuttgarter Bahnhof war am 5.02.10:
    http://www.bild.de/regional/stuttgart/stuttgart-regional/im-stuttgarter-hauptbahnhof-brennt-eine-lok-11373780.bild.html ;

    ZUGABE:
    Vortrag Dr. Winfried Wolfs über Geschwindigkeitswahn, Bahnabbau, Hochgeschwindigkeitsverkehr und Flächenbahnvernichtung: http://www.youtube.com/watch?v=-S9TVdjaMWM ;

  6. Gerd Schenk sagt:

    Wer erklärt mir : DB Regiozug in Tübigen brennt – SWr berichtet aber von der Hohenzollernschen Bahn…
    Ist das inzwische so verrückt, dass die DB Fahrzeuge an andere gesellschaften abgibt, die dann unterderen Namen zu anderen Konditionen fahren?….????

    • Aufgeklärter sagt:

      Liebe Leute, ich glaube Ihr seid alle auf eine Ente reingefallen. Der Brand in Tübingen ereignete sich am 24.06.2009, also vor 2 Jahren. Nichtsdestotrotz, der Brand in Berlin ist schlimm genug. Die Proler aber meinen ja, sowas gibt es in Stuttgart nicht (darf nicht passieren), deshalb ist auch ein barrierefreier Zugang zu den Gleisen auch nicht eingeplant.
      Und Gerd Schenk sei mitgeteilt, daß die Hohenzollerische Landesbahn im Auftrag der DB die Strecke Sigmaringen – Tübingen bedient.

  7. Susanne von Armheim sagt:

    ebenfalls heute brannte ein Zug in Tübingen…..??????

    Der André scheint noch dummdreister zu sein als der Herrmann.

    MAL WIEDER LÜGENPACK.

Kommentare sind geschlossen.