Medienberichte 26.11.

Tagesthemen aus Baden-Württemberg
dpa: Mehr als 3000 Demonstranten bei der 150. Montagsdemo
MainPost: Einzigartiger Stuttgart-21-Protest
SWR: Tausende S21-Gegner bei 150. Montagsdemo
SWR: Parkschützer: "Am Anfang war es eine Freiluft-VHS"
StZ: Montagsdemo findet wieder am Bahnhof statt
StZ: Stuttgart 21: Beethovens Neunte jetzt auch Kopfbahnhof-Hymne
StZ: Stuttgart 21: Historischer Fund im Mittleren Schlossgarten
StZ: Fluglärm - Ramsauer verhandelt neu mit der Schweiz
StN: Stuttgart 21: Immer wieder montags
StN: Montagsdemo: Unermüdlicher Protest
StN: Signalstörung bremst S-Bahnen in Stuttgart aus
StN: Stuttgart: Banale Großbauten als Stadtvernichter
TB: Parkschützer Matthias von Herrmann ist überzeugt, dass Stuttgart 21 noch zu stoppen ist
PZ: 150. Montagsdemo gegen Stuttgart 21
SJ: Stuttgart 21: Gefälschte Flugblätter aufgetraucht

Überregionale Tagesthemen
SWR: Fluglärm-Vertrag soll offenbar nachjustiert werden
StZ: Brandkatastrophe in Titisee-Neustadt: Kampf gegen den tödlichen Rauch
NDS: SPD-Renten-Beschluss stellt den DGB-Vorsitzenden und NachDenkSeiten bloß
LT: Besondere Betriebserlaubnis für Ex-Polizeifahrzeuge - Wasserwerfer und Panzer als Zweitwagen
DF: Klimawandel: Es wird verdammt heiß
DWN: Europa bricht weg: Deutsche Exporteure suchen Ersatz-Märkte
ftd: Autohersteller fliehen aus Europa

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Medienberichte 26.11.

  1. seriousguy47 sagt:

    Hier fehlt doch tatsächlich wieder was:
    „…Der wahre Staatsfeind, liebe Leser, ist der Baum, dessen Blätter vor Ihrem Fenster im Wind rascheln. Zunächst mag dies absurd klingen, aber Sie müssen nur mal einen genauen Blick auf Ihre Stadt werfen (trifft auf praktisch jede zu), um zu begreifen, wie groß der Hass der Regierungen und ihrer Vertreter gegenüber dem gemeinen Baum sein muss. …
    Für viele Menschen in den Rathäusern und Stadtentwicklungsbehörden ist der Baum die Inkarnation des Bösen. Er ist pflegeintensiv, er ist schmutzig, er ist gefährlich, vor allem aber ist er eines: teuer. ….
    Vermutlich ist es das Werk der dunklen Kräfte aus den Behörden für Gesundheit und Sicherheit – Erbsenzähler, deren Autorität über allen steht, die sich für die Gesundheit der Menschen und die Schönheit der Stadt einsetzen……
    Nicht die Bäume sind unsere Feinde. Es sind die elenden Stadtentwickler und die kurzsichtigen Angestellten. Sie sollten die Adressaten einer Kampagne für die Wiederherstellung des Stellenwerts von Blättern als Teil des urbanen Lebens sein. Und sie sollten uns vor toten Stadtlandschaften bewahren, die Struktur, Schönheit und Menschlichkeit vermissen lassen.“
    HIER

    SPIEGEL und Tyler Brûlé haben hoffentlich nichts gegen das lange Zitat. Eigentlich müsste man alles zitieren. Aber man kann es ja vor Ort lesen….

  2. seriousguy47 sagt:

    …und vielleicht noch dies:

    „Der Bergkiefernkäfer befällt seit 15 Jahren die Kiefernwälder in der westkanadischen Provinz British Columbia. Das Baumsterben sorgte dafür, dass weniger Wasser verdunstet – dadurch sei die Temperatur in der Region im Sommer um gut ein Grad gestiegen, berichtet ein kanadisch-amerikanisches Forscherteam in der Fachzeitschrift „Nature Geoscience“. …“
    HIER

    Bei uns heißen sie Grube, Penn, Schmiedel, Herrenknecht…Das Resultat dürfte dasselbe sein….

  3. Ich würde ja auch gerne mal diese ominösen gefälschten Flugblätter sehen…

Kommentare sind geschlossen.