Die 296. Montagsdemo am 09. November

Die 296. Montagsdemo findet 09. November 2015 ab 18 Uhr auf dem Stuttgarter Schlossplatz statt. Gegen 18.40 Uhr startet der Demozug  ausgehend vom Schlossplatz, über die Planie in Fahrtrichtung rechts in die Dorotheenstraße, vorbei am Hotel Silber bis   zum Schillerplatz vor das Jusitzministerium, dort folgt eine Abschlusskundbegung, nach der Kundgebung  findet der Schwabenstreich statt.

Redner:

  • Jürgen Grässlin, Publizist, Friedensaktivist und Waffenexport-Gegner; 'Verschleppung von Verfahren'
  • Jürgen Hugger, Parkschützer; 'Lenkungskreis: Wer lenkt wen oder was?'

Motto: Transparenz statt Fakten schaffen, Herr Kretschmann!
Musik: Mike Janipka, Singer / Songwriter
Moderation: Michael Becker, Kerner 21

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Die 296. Montagsdemo am 09. November

  1. Pingback: Wichtige Termine und Infos | Bei Abriss Aufstand

  2. Matthias sagt:

    Nachtrag zum maroden Zustand der Bahn in der Fläche:
    Aktuell geschahen heute zwei schwere Zugunfälle in N-Deutschland.
    Kollisionen mit teils Schwerverletzten geschahen vermutlich wg. nicht funktionierender Schranken.
    In der Meldung (http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig-holstein/Weiteres-Zugunglueck-in-Hemmingstedt-,tarp132.html) steht auch folgendes:
    “Weitere Zugunfälle
    In den vergangenen Tagen hatte es in Deutschland mehrere Unfälle an Bahnübergängen gegeben. Im niedersächsischen Lastrup war am Sonnabend ein Zug der NordWestBahn mit dem Anhänger eines Sattelzugs zusammengestoßen. Die Lokführerin, ein Fahrgast und eine Zugbegleiterin wurden nach Angaben der Polizei leicht verletzt. Bereits am Donnerstag waren auf der Strecke zwischen Oldenburg und Bremen ein Zug und einen Sattelzug kollidiert, sieben Personen wurden verletzt. Ebenfalls am Donnerstag raste ein Regionalzug in Bayern auf einem Bahnübergang in einen Schwertransporter. Der Lokführer und der Fahrer des Lastwagens starben. 18 Menschen wurden verletzt.”
    Man sieht, die Bahn geht über Leichen. Daher …. oben bleiben!!!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.