Die 306. Montagsdemo am 18. Januar

Die 306. Montagsdemo findet am 18. Januar 2016 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Gegen 18:40 Uhr startet der Demozug  ausgehend vom Schlossplatz nach links auf die Königstraße, hinter dem Buchhaus Witter nach rechts bis zur Theodor-Heuss-Straße, nach links auf die Theodor-Heuss-Straße (entgegen der Fahrtrichtung), nach rechts in die Büchsenstraße bis vor den Hospitalhof. Dort endet die Demonstration mit dem Schwabenstreich.

Um 19 Uhr beginnt im Hospitalhof eine Veranstaltung mit Geißler und Hermann und dessen prominenten Wahlkämpfern, siehe BAA-Artikel. Der Demozug wird so frühzeitig starten, dass wir rechtzeitig am Hospitalhof sind. Bereits während der Kundgebung auf dem Schlossplatz verteilen wir ein Flugblatt mit dem Schlichterspruch, darauf die zentralen und bis heute nicht umgesetzten / gebrochenen Forderungen von Geißler ...  als Argumentationshilfe für die Veranstaltung.

Redner:

  • Hannes Rockenbauch, Stadtrat SÖS-LINKE-PLuS; Fünf Jahre Schlichtung 'Schlichter Bruch'
  • Hans-Eberhard Dietrich, TheologInnen gegen Stuttgart 21; Trauerspiel um Trauerweide in Feuerbach (verschoben auf den 25.1.)

Motto: Viel zerstört, nichts gewonnen!
Musik: Borna Cesljarevic
Moderation: Matthias von Herrmann, Parkschützer

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Die 306. Montagsdemo am 18. Januar

  1. Pingback: Wichtige Termine und Infos | Bei Abriss Aufstand

  2. beate würtele sagt:

    hurra, Borna live !!!!!

  3. UB sagt:

    Borna ist eine schöne Überraschung und wäre ein Grund hinzugehen. Der Rest aber ist rein wahlkampfgesteuert. Schade.

Kommentare sind geschlossen.