Neujahrsansprache Mappus

Der von der Bevölkerung Baden-Württembergs NIE gewählte Ministerpräsident Stefan Mappus spricht auch zu Stuttgart 21:
Neujahrsansprache Mappus

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu Neujahrsansprache Mappus

  1. Dominik sagt:

    Die größte Neuigkeit für mich war, dass Mappus verheiratet ist. Meine Zusammenfassung der Rede ist: Bla bla Friede bla bla Freude blubb blubb Eierkuchen blablabla Alles ist gut blubber und mit dem Streit habe ich gar nichts zu tun.

    • Chris sagt:

      Ich mußte dem fiesen fettsack mit schmierfingern noch die anlage aufbauen XD so scheiße is des leben ^^

  2. Heimer sagt:

    man kläre mich bitte kurz auf; wieso ist herr mappus der „nie gewählte“ MP von bawü?

    • KG sagt:

      Stellen Sie sich nicht so dumm,Sie wissen doch genau bescheid !

    • Wolfgang Weiss sagt:

      Weil er eben nicht durch eine Wahl durch das Volk, sondern als Nach-Folger von Oetti (der von derKanzlerette zur EU „weggelobt“ wurde!) mit der Stimmenmehrheit der schwarzgelben Albtraumkoalition in sein Amt gehievt wurde.
      Seine Majestät von Merkels Gnaden stellt sich am 27.3. erstmals einer Landtagswahl – und ich wünsche mir, das es auch Mappusconi`s letzte sein wird…..;-)!

  3. Pingback: Ein spannendes grünes neues Jahr 2011 - Grüne Kraft für Europa - Wolfgang G. Wettach – http://gruene.wettach.org

  4. Uwe Mannke sagt:

    Mit welcher Intention wird hier die Jahreswechselrede vom MP veröffentlicht? In Erwartung, dass dies eine Gelegenheit ist, sich am Missetäter vom 30.9. zu reiben? Oder sollen wir seine Rede analysieren, um daraus Schlüsse für den Wahlkampf zu ziehen? Man wollte doch wohl nicht dem MP nur ein weiteres Forum geben.

    Diese Rede ist völlig konturlos und versucht einen präsidialen Stil zu vermitteln. Vollständig alle kontroversen Themen werden ausgespart bzw. in einer Art angesprochen, dass wenn nur alle gläubig, treu und selbstlos sich in dieses System einfügen, wir in diesem Ländle die Erfolgreichsten sind und bleiben können. Niemand wird angegriffen und so meint dieser MP auch unangreifbar sein zu können. Die Fassade vermittelt Harmonie und Streben für das Gemeinwesen, während im praktischen Handeln der Regierung genau das Gegenteil passiert. Ein großer Teil der Bevölkerung soll zu willfährigen Staats-GmbH-Dienern mit Niedrigstbezahlung in die Knie gezwungen oder von der Partizipation ausgeschlossen werden. Das Gemeinwesen und sein Eigentum soll als Verfügungsmasse zur Privatisierung von Gewinnen genutzt werden; nicht der Gewinn der öffentlichen Gemeinschaft und die gleichberechtigte Förderung der Entwicklung der Menschen sondern die Gewinninteressen einer extrem staats- und gemeinschaftsfernen sogenannten Elite stehen tatsächlich im Vordergrund. Ihre Anhängerschaft, ob nun gewinnbeteiligt oder nur naiv anpasserisch, wird von diesem durch Landtagsabgeordnete aus Schwarz-Gelb alternativlos gewählten MP angesprochen und von ihm umworben. Es ist also ein unausgesprochener Angriff auf die Bevölkerung dieses Bundeslandes, weil er sie in der Konsequenz, so wie wir das bei S21 erleben, spaltet: in Gute und in repressiv zu regierende. Die repressive Seite werden wir dann nach dem 27.3. erleben: da wird die Maske fallen; am schlimmsten, wenn wieder Schwarz-Gelb regiert.

    In diesem Zusammenhang möchte ich auf einen Film von „arte“ verweisen, der das Phänomen von Massenprotesten im Zusammenhang mit dem Ausschluss von der Partizipation ganzer Gesellschaftsgruppen von einem demokratischen Gemeinwesen schildert.

    http://www.parkschuetzer.de/statements/55776
    Arte – französisch/deutsche Produktion
    2Für eine andere Welt“ – „les raisons de la colère“ (Ausschreitungen)
    mit:
    Jungen Erwachsenen, die an Ausschreitungen weltweit beteiligt waren und sind und
    Alain Bertho – Anthropologe, Toni Negri – Philosoph,
    Seraphim Seferiades – Politologe, Professor Chang Kai – Politologe

    Zum Schluss des Films sagt der Anthropologe Alain Bertho:
    Das Wichtige ist, eine Sprache zu finden, Worte zu finden
    d.h. Räume zu finden, Räume für den Austausch und das heißt im Grund, das wieder herzustellen, was diese Aufgabe zwei Jahrhunderte erfüllt hat
    und was man einmal Politik genannt hat.

  5. markusk. sagt:

    Was mir bei diesem Mann immer wieder extrem auffällt ist seine schwammige und schwache Ausstrahlung!

    • Schwaben hexe sagt:

      „Die Staatsverschuldung“
      Ich hoffe er denkt auch an seine eigenen Kinder, wenn durch S21 die Schulden weiter ansteigen.
      Er sollte lieber an die Menschen denken die Deutschland aufgebaut haben und sich einen Wohlstand erarbeitet haben, z B Haus mit Garten.
      Wenn es zu einem Staatsbankrott kommen sollte, haften alle Bürger mit ihrem Vermögen für die Schulden des Staates.
      Und weil nicht alle Bürger gleich vermögend sind, werden die Reichen zu Kasse gebeten.
      Zum Glück sind dies ja zum grossteil die CDU Wähler,

    • Canid sagt:

      Mir fällt auf das zur Mappusconi-Clique die Spitzen der Stuttgarter Zeitungen gehören.Deshalb wird es nie eine „gute Presse“ für uns geben.Siehe Gästeliste „Offenbach Kommunikation-Bericht Abschiedsfest.“

  6. Georg K. sagt:

    Nur so zur Info, nicht ein MP wird von dem Volk gewählt, weder Hr. Mappus, noch Herr Öttinger noch Herr Teufel. Der MP wird immer vom Landtag gewählt, aber egal, ich wollte es nur mal loswerden.

    • Uwe sagt:

      Lieber Georg,
      das brauchst du den Lesern hier nicht zu erklären, das wissen doch alle. Es geht darum, dass Mappus noch keine Landtagswahl als MP-Kandidat angeführt hat, und dass wir hier unterstellen, dass er mit seinem unmöglichen Verhalten am 30.9. es nicht verdient hat, gewählt zu werden. Bei einer Direktwahl hätte er keine Chance.

      Wir sollten es bei der Wahl des Ministerpräsidenten so machen wie beim Volksentscheid: gewählt ist nur der, der 50% der Stimmen aller Wahlberechtigten erhalten hat, andernfalls bleibt der Stuhl leer und das Gehalt gespart.

  7. Ursula Becker sagt:

    Eine typisch hohle Politikeransprache, ähnlich Merkels Sprüche zum
    Neuen Jahr !

  8. Ursula Becker sagt:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/01/ubersetzt-die-neujahrsansprache-von.html
    (Übersetzte Neujahrsansprache von Bundeskanzlerin Merkel……)

Kommentare sind geschlossen.