Wichtige Termine und Infos

Mo., 23.05., 18 Uhr: Die 613. Montagsdemo auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Mo., 30.05., 18 Uhr: Die 614. Montagsdemo auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Mo., 06.06., Pfingstmontag, es findet keine Montagsdemo statt

Mo., 13.06., 18 Uhr: Die 615. Montagsdemo auf dem Stuttgarter Schlossplatz

Flyer als pdf: Montagsdemos wieder live 2022-03


'Die Anstalt' zu S21 und zum Zustand der Bahn:
ganze Sendung / Beitrag speziell zu S21

Campact-Petition: Stuttgart 21? – Bessere Bahn durch "Umstieg 21"!

Kommentare deaktiviert für Wichtige Termine und Infos

Die 613. Montagsdemo am 23.05.22 auf dem Schlossplatz

Die 613. Montagsdemo findet am 23. Mai 2022 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Ab 18.40 Uhr beginnt der Demozug, ausgehend vom Schlossplatz, weiter auf die Königstraße, rechte Seite der Baumallee bis auf den Gehwegbereich vor der Mahnwache, dort endet die Demonstration mit dem Schwabenstreich.

Redner:

  • Dr.-Ing. Hans-Jörg Jäkel, Ingenieure22; "Unser Kopfbahnhof soll sein Jubiläum würdig begehen"

Motto: "Ihr kriegt uns nicht los, wir euch schon!"
Musik: Jürgen Gutmann, Gitarre und Gesang
Moderation: Margarete Bühler, Mahnwache

Verschlagwortet mit | Schreib einen Kommentar

Die 612. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 16.5.2022

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/LMDRGaZKpZQ
Verschlagwortet mit , , , | Schreib einen Kommentar

Immer versenken die unser Geld – nun auch noch für den Pfaffensteigtunnel

Rede von Steffen Siegel, Schutzgemeinschaft Filder, auf der 612. Montagsdemo am 16.5.2022

1994 – vor 28 Jahren – kamen einige ältere Herren auf die hirnrissige Idee, einen stolzen, funktionstüchtigen Kopfbahnhof durch einen schiefen, unterdimensionierten Darmbahnhof zu ersetzen, mit all den ständigen Verstopfungen, die einem Darm eigen sind, und sie beschlossen, die Gäubahnzüge von Zürich nach Stuttgart auf der dafür nicht ausreichend dimensionierten S-Bahntrasse durch Filderortschaften zum Flughafen fahren zu lassen.

Flughafenchef Fundel jubelte – das könnte ihm ja bis zu 1,5 Mio. mehr Fluggäste pro Jahr bescheren. Eine Mobilitätswende, wie sie unsere Enkel zwingend bräuchten, sieht allerdings ganz anders aus.

Und dann, 8 Jahre später, 2002, wurden die dazugehörigen Filderpläne zur Planfeststellung eingereicht. Das EBA lehnte das Ansinnen immer wieder konsequent als „nicht genehmigungsfähig“ ab. Nach weiteren 8 Jahren, 2010, erließ dann der von Bahnfragen relativ unbeleckte Minister Ramsauer eine eigenartige Ausnahmegenehmigung für diesen Schwachsinn auf Schienen, allerdings mit einer Befristung bis 2035. Diese Befristung wurde vor kurzem im Handstreich aufgehoben. Dagegen klagt die Schutzgemeinschaft Filder, bisher ohne Ergebnis.

Und so versuchte man mit dem Schlichter Heiner Geißler unseren Zorn abzumildern. Gut, er sagte einiges Richtige, z.B. die Gäubahn müsse „funktionstüchtig an den Hauptbahnhof angeschlossen werden“. Nur sagte er eben in seinem schlichten Schlichterspruch auch: „Die Gegner von Stuttgart 21 haben mit dem Kopfbahnhof 21 eine durchaus attraktive Alternative, es gibt jedoch ganz konkrete Nachteile. Der am schwersten wiegende Nachteil liegt darin, dass ... keine Planfeststellungen, also Baugenehmigungen vorliegen. Für Stuttgart 21 dagegen gibt es eine Baugenehmigung, und dies ist …gleichbedeutend mit einem Baurecht.“
weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Amok ist männlich

Peter Grohmanns Wettern der Woche am 16.5.2022

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/WpN0x1u_Mr4

 

Männliche Dominanz gefährdet das Überleben der Menschheit, sagt Prof. Christian Pfeiffer. Der AnStifter aus Hannover muss es wissen: Er hat lebenslang dazu geforscht. Umweltzerstörung, sagt er frech, ist eine männliche Domäne und Kriege wie der Putinsche auch. Doch wir können im Land bleiben – in Deutschland hat sich schwere körperliche Gewalt gegen Frauen in den letzten 10 Jahren mehr als verdoppelt, die Zahl von Vergewaltigungen ist in den letzten fünf Jahren um ein Viertel gestiegen. Ums Zehnfache gestiegen sind auch Absatz und Umsatz gewaltverherrlichender Videospiele etc. pp., im gleichen Umfang hat die Armut zugenommen.

Nach einer Studie nordamerikanischer Forscher hinterlassen Videospiele mit gewalttätigen Inhalten Spuren im Gehirn des Spielers. Hirnareale, die Denken, Emotionen und Selbstkontrolle bearbeiten und steuern, verändern sich, ohne dass du es merkst. Du wirst unzufriedener, frustrierter. OK – Gewalterfahrungen in der eigenen Familie kommen dazu, Stress oder allzu geringe Bildung sind weitere Risikofaktoren. Und je mehr da zusammenkommt, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du aggressiv wirst. Das alles ist übrigens Alltag in den Armeen, selbst wenn sich Annalena und ihre FreundInnen für die dummen Pazifisten von gestern entschuldigen (soll nicht wieder vorkommen). weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Schreib einen Kommentar

Kundgebung zur KlimaBahn-Konferenz 14.5.2022 in Stuttgart

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/D33hJUH-3yU

 

Für diejenigen, die sich nicht die ganze lange Demo anschauen möchten,
die Zeitpunke mit den einzelnen Beiträgen der Demo:

01:38 - 10:30 Eva-Leticia Padilla & Band
12:30 - 15:00 Gedenken an Henning Zierock
18:20 - 43.30 Prof. Helge Peukert
44:30 - 52:30 Eva-Leticia Padilla & Band
54:10 - 1:11:20 Prof. Hermann Knoflacher
1:11:50 - 1:12 und 1:17:00 - 1:17:45 Aufnahmen vom Bannerdrop am Züblin Baukran von XR

(Davor, dazwischen und danach Moderation)

Verschlagwortet mit , , , , | Schreib einen Kommentar

Die 612. Montagsdemo am 16.05.22 auf dem Schlossplatz

Die 612. Montagsdemo findet am 16. Mai 2022 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Ab 18.40 Uhr beginnt der Demozug, ausgehend vom Schlossplatz, weiter auf die Königstraße, rechte Seite der Baumallee bis auf den Gehwegbereich vor der Mahnwache, dort endet die Demonstration mit dem Schwabenstreich.

Redner:

  • Steffen Siegel, Schutzgemeinschaft Filder;"Immer versenken die unser Geld, nun auch noch in den Pfaffensteigtunnel"

Motto: "Ihr kriegt uns nicht los, wir euch schon!"
Musik: Kate’n’ Crazy“, Gitarre, Kontrabaß und Gesang
Moderation: Katja Luft, Capella Rebella

Kommentare deaktiviert für Die 612. Montagsdemo am 16.05.22 auf dem Schlossplatz

Die 611. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 9.5.2022

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/Px8ji_pBuk8
Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die 611. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 9.5.2022

KlimaBahn statt BetonBahn – mit der Bitte um ein vieltönendes Trommeln für die KlimaBahn-Kundgebung und die KlimaBahn-Konferenz und den KlimaBahn-Stuttgart-21-Film am kommenden Wochenende 14./15. Mai 2022

Rede von Dr. Winfried Wolf, Verkehrsexperte, Journalist und Herausgeber von ‚LunaPark21′, auf der 611. Montagsdemo am 9.5.2022 – vorgetragen von Dr. Angelika Linckh, da Winfried Wolf leider auf der Bahnstrecke zwischen München und Stuttgart gestrandet war.

„KlimaBahn statt BetonBahn“ – so lautet der Titel der Kundgebung am nächsten Samstag, 12 Uhr 30 vor dem Hautbahnhof. Und so – „KlimaBahn statt BetonBahn“ – lautet der Titel der bundesweiten Konferenz, die wir am kommenden Samstag und Sonntag hier in Stuttgart veranstalten. Und dieser Titel „KlimaBahn statt BetonBahn“ ist Programm – ist Realität für das, was wir in diesem Land erleben. Und ist Programm für das, was real sein, was real werden könnte und müsste, wenn wir unsere Kräfte – beginnend mit dem nächsten Wochenende – in einer neuen, bundesweiten KlimaBahn-Initiative bündeln. „KlimaBahn statt BetonBahn“ ist auch das Ziel der bislang 611 Montagsdemos hier in Stuttgart. Diese Demos richteten sich ja nie allein gegen Stuttgart 21, obgleich dieses Monsterprojekt schon die Verkörperung der Betonbahn ist – verantwortlich für Millionen Tonnen CO2, die zusätzlich das Klima aufheizen.

Und eine Klimabahn anstelle einer Betonbahn ist das Ziel Dutzender Engagements in Orten der Stuttgarter Umgebung. Gerade las ich, dass die Schutzgemeinschaft Filder in drei Tagen das Jubiläum des 600. Schwabenstreichs durchführt. Wir gratulieren schon mal! Übrigens: Steffen Siegel von der Schutzgemeinschaft wird am nächsten Montag, also am Tag nach der KlimaBahnKonferenz, auf der 612. Demo zum Thema „Der Klimaskandal der S21-Zusatzprojekte“ sprechen.

Ich sagte: Die BetonBahn sei Realität. Ihr findet dazu viel ausgeführt im neuen 80seitigen Alternativen Geschäftsbericht Deutsche Bahn, den wir am 30. März zum 14. Mal auf einer Pressekonferenz in Berlin vorstellten. Das Dokument wird auch auf der Konferenz erhältlich sein. Zum Thema BetonBahn und unsere Alternativen drei aktuelle Beispiele. weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für KlimaBahn statt BetonBahn – mit der Bitte um ein vieltönendes Trommeln für die KlimaBahn-Kundgebung und die KlimaBahn-Konferenz und den KlimaBahn-Stuttgart-21-Film am kommenden Wochenende 14./15. Mai 2022

Krieg ist Scheiße

Peter Grohmanns Wettern der Woche am 3.5.2022

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/sJ9FkmLp-q8

 

Ich weiß natürlich: So eine humanitäre Forderung geht den Herrschaften am Arsch vorbei. Selbst Marlene Dietrich hatte mit ihrem Aufruf an die deutsche Jugend kaum Erfolge: „Jungs! Opfert euch nicht! Der Krieg ist doch Scheiße, Hitler ist ein Idiot!“ ließ sie ausrichten. Die Deserteure waren wenige. Wenn sie erwischt wurden, stellte man sie an die Wand. „Was damals rechtens war, kann heute nicht Unrecht sein“, sagte Hans Filbinger. Er wurde umgehend Ministerpräsident. Heute gibt es leider kaum Deserteure, nicht in Russland, nicht in der Ukraine. Wenn ein Russe im Krieg die Waffe niederlegen würde, wär' er ein toter Mann: Erschossen von den Kameraden Rotarmisten. Doch selbst wenn er mittels Gebeten, guten Schuhen (unwahrscheinlich) und korrekten Karten die Grenzen der westlichen Welt erreichen würde: Er hätte schlechte Karten. Er hätte kaum Chancen, reingelassen zu werden. Insoweit war mein pazifistischer Aufruf in Kontext (570) an die russischen Streitkräfte zwar gut gemeint, aber wirkungslos. Erstens, weil an der Front Kontext kaum Abonnenten hat, zweitens, weil man bei uns keine russischen Deserteure mag – übrigens erst recht keine ukrainischen, das wäre Vaterlandsverrat. Ich hatte den eventuell jetzt schon (!) kriegsmüden Jungs leichtfertig versprochen, für ihre Aufnahme bei uns geradezustehen, im Vertrauen auf das Grundgesetz, das großsprecherisch wie ich in Art. 3 behauptet, alle Menschen seien vor dem Gesetz gleich. Da fehlt u.a. der Zusatz: Aber nur, wenn sie sich einen guten Anwalt leisten können. weiterlesen

Verschlagwortet mit , | Kommentare deaktiviert für Krieg ist Scheiße

Die 611. Montagsdemo am 09.05.22 auf dem Schlossplatz

Die 611. Montagsdemo findet am 9. Mai 2022 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Ab 18.40 Uhr beginnt der Demozug, ausgehend vom Schlossplatz, weiter auf die Königstraße, rechte Seite der Baumallee bis auf den Gehwegbereich vor der Mahnwache, dort endet die Demonstration mit dem Schwabenstreich.

Redner:

  • Dr. Winfried Wolf, Verkehrsexperte, Journalist und Herausgeber von ‚LunaPark21′; "KlimaBahn statt BetonBahn"

Motto: "Ihr kriegt uns nicht los, wir euch schon!"
Musik: Feschtagsmusik – die Ulmer Haus- und Hofkapelle des Widerstands, Folkmusik
Moderation: Jürgen Horan, Kernen 21

Verschlagwortet mit | Kommentare deaktiviert für Die 611. Montagsdemo am 09.05.22 auf dem Schlossplatz

Die 610. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 2.5.2022

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/n1-3B0iyapY
Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Die 610. Montagsdemo gegen Stuttgart 21 am 2.5.2022

Was eine Klima-Bahn ist und warum die Klima-Bahn-Konferenz so wichtig ist

Rede von Martin Poguntke, Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21, Theologinnen und Theologen gegen Stuttgart 21, auf der 610. Montagsdemo am 2.5.2022

Liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

in knapp zwei Wochen, am Samstag, 14. und Sonntag, 15. Mai, findet ja in Stuttgart im Gewerkschaftshaus die große Konferenz „Klima-Bahn statt Beton-Bahn“ statt. Auf der Konferenz soll es durchgängig darum gehen: Was macht eigentlich die Bahn zu einer „Klima-Bahn“?

In den Medien und in den Äußerungen des Bundesverkehrsministeriums wird immer wieder der Eindruck erweckt, allein der Umstand, dass man Milliarden in die Bahn pumpt, mache die Bahn schon besser oder gar zu einer Klima-Bahn. Aber dem ist ganz und gar nicht so – sehr oft sogar im Gegenteil.

Also: Was macht eigentlich eine Bahn zu einer Klima-Bahn?

Ganz einfach: Sie muss möglichst viel Autoverkehr ersetzen. Und sie muss in Bau und Betrieb deutlich weniger CO2 erzeugen als durch den ersetzten Autoverkehr eingespart wird. Wenn die Bahn zwar ein paar tausend Leute mehr vom Auto in den Zug bringt, dabei aber einen Haufen Energie verbraucht, dann ist sie dennoch keine Klima-Bahn.

Es gibt da mehrere Stellschrauben, wie die Bahn zur Klima-Bahn wird:

  1. Die erste ist, ganz grundsätzlich: Bahnverkehr muss attraktiv sein, damit viele Leute sagen: Ich bin doch nicht blöd und fahre Auto, wenn Bahnfahren so viel angenehmer ist. Und damit Bahnfahren angenehm ist, müssen die Züge sauber, pünktlich, bequem zu erreichen sein und häufig fahren. Alle diese eigentlich Selbstverständlichkeiten gehören zu einer Klima-Bahn.
  2. Eine weitere Stellschraube ist: Die Gleisstrecken und Bahnhöfe, die die Bahn baut, dürfen beim Bau keine großen Mengen an CO2 erzeugen. Das heißt vor allem: Es darf nicht zu viel Beton eingesetzt werden, der ja bei der Herstellung riesige Mengen an CO2 erzeugt – Beton ist weltweit einer der größten Klima-Treiber. Deshalb – und weil eine Klima-Bahn möglichst wenig Landschaft verbrauchen soll – gilt für eine Klima-Bahn der Grundsatz: lieber bestehende Strecken verbessern als aufwändige neue Strecken bauen. Und: beim Bauen lieber über dem Boden bleiben als in der Erde, weil Tunnel extrem viel Stahlbeton verbrauchen.
  3. Eine dritte Stellschraube ist: Die Gleisstrecken und Bahnhöfe, die die Bahn baut, dürfen im späteren Betrieb ebenfalls keine großen Mengen an CO2 erzeugen. Deswegen dürfen die Gleisstrecken nicht zu steil sein und sollen durch möglichst wenige Tunnel führen, weil Steigungen und Tunnel den Energieverbrauch extrem erhöhen. Und die Bahnhöfe müssen natürlich möglichst ohne Rolltreppen, Aufzüge, Klimaanlagen und Beleuchtung auskommen – weil das alles Energie verbraucht.

weiterlesen

Verschlagwortet mit , , , , | Kommentare deaktiviert für Was eine Klima-Bahn ist und warum die Klima-Bahn-Konferenz so wichtig ist