Wichtige Termine und Infos

Neue Petition: Bahnvorstand mit Sachverstand

Campact: Stuttgart 21? – Bessere Bahn durch "Umstieg 21"!


Mo, 24.4., 18 Uhr: Die 367. Montagsdemo, Schlossplatz Stuttgart

Mo, 08.5., 18 Uhr: Die 368. Montagsdemo, Schlossplatz Stuttgart

Mo, 15.5., 18 Uhr: Die 369. Montagsdemo, Schlossplatz Stuttgart


Alternative S-21 Baustellen-Führung
3. Mai und 7. Juni 2017
Treffpunkt: Südausgang des Hauptbahnhofes jeweils um 17.00 Uhr
Dauer: ca. 2 Stunden

Kommentare deaktiviert für Wichtige Termine und Infos

Personenfeststellung – Theorie und Praxis

Noch vor wenigen Jahren hätte kaum jemand aus der K21-Bewegung gedacht, dass das Thema „Personenfeststellung“ für ihn oder sie relevant werden könnte. Allenfalls in einer Verkehrskontrolle musste man seine Papiere zeigen - aber dass einen auf offener Straße ein Polizist anspricht und den Personalausweis anfordert? Warum auch? Man hatte doch nichts („Böses“) getan, man hatte auch nicht vor, etwas („Böses“) zu tun.

Seitdem die S21-Baustelle über Stuttgart gekommen ist, hat sich das geändert. Immer wieder wird berichtet, dass es zu unverständlichen Polizeikontrollen kommt, vor allem im Umkreis der S21-Baustelle. Und die ist inzwischen ziemlich groß. Bei so einer Kontrolle greift der brave Bürger pflichtbewusst, eingeschüchtert und in Unkenntnis der Gesetzeslage nach seinem Ausweis. Er fragt nicht nach dem Grund der Kontrolle, sieht die Polizei im Recht. Und der Polizist schreibt sich Namen und anderes ab, gibt den Ausweis zurück, wortlos, tschüss! Zurück bleibt der irritierte Bürger, der immer noch denkt, die Polizei, „dein Freund und Helfer“, sei im Recht und könne von jedem Bürger an jedem Ort einen Ausweis anfordern. Dem ist aber nicht so! Denn das Polizeigesetz von Baden-Württemberg regelt in § 26 die „Personenfeststellung“ (Link hier).

Um das Wichtigste hervorzuheben:
Die Polizei darf nicht jeden x-beliebigen Bürger an jedem x-beliebigen Ort „einfach so“ nach dem Personalausweis fragen. Nur weil jemand Afrikaner ist oder so aussieht oder an einer S21-Baustelle in die Baugrube guckt, ist kein Grund für eine Personenfeststellung. Konkrete Gründe gibt § 26 des Polizeigesetzes in den Punkten (1), 1. bis 6. vor: Z.B. Gefahr für die öffentliche Sicherheit oder Störung derselben, Fahndung nach Straftätern, vermutete Vorbereitung von Straftaten u.a. Das Argument, solche Gründe lassen sich locker konstruieren, ist nicht von der Hand zu weisen; doch soll es hier nicht um Unterstellungen gehen. weiterlesen

1 Kommentar

Einladung zur Infoveranstaltung des Aktionsbündnisses

Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 veranstaltet einen Informationsabend am 24. April 19.30h (nach der Montagsdemo) im FORUM 3:

Liebe Bürgerbewegte, liebe Widerständige,

das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 lädt ein zu einer weiteren bewegungsinternen Infoveranstaltung

Strategien gegen finstere Entschlossenheit und alternative Fakten

am 24. April 19.30h (nach der Montagsdemo) im FORUM 3.

Nach der Aufsichtsratssitzung ist klarer denn je: die einen sind finster entschlossen das Projekt ohne Wenn und Aber durchzuziehen. Sie erklären offen, Argumente nicht mehr zu beachten. Andere neutralisieren Argumente mit alternativen Fakten, also Lügen, schauen angestrengt weg oder schlagen sich in die Büsche.

Den Rahmen der Berichte über Themen und Projekte des Aktionsbündnisses soll die Frage bilden: wie reagiert die Bürgerbewegung auf den ungebremsten Weiterbau und die finstere Entschlossenheit der Gegenseite. Neudefinition der Ziele? Neue oder weitere Strategien? Kräfte bündeln?

Ein zweistündiger Abend ist zu kurz, um Antworten zu finden. Aber er kann ein Einstieg sein in die anstehenden Diskussionen und ein Austausch zwischen den vielen Gruppen und Strömungen der Bürgerbewegung.

Mit bewegten Grüßen von den Sprechern des Aktionsbündnisses,
Norbert Bongartz und Eisenhart von Loeper

2 Kommentare

Die 367. Montagsdemo am 24. April 2017

Die 367. Montagsdemo findet am 24. April  2017 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Ab 18.40 Uhr beginnt der Demozug, ausgehend vom Schlossplatz, über die Königstraße (rechte Seite der Baumallee) in Richtung Arnulf-Klett-Passage, nach links auf den Gehwegbereich vor der Mahnwache, dort endet die Demo mit dem Schwabenstreich.

Redner:

  • Monika Münch-Steinbuch, ehem. Personalrätin Klinikum: "Stuttgart 21 und das Krankenhauspersonal"
  • Dr. Norbert Bongartz, Sprecher des Aktionsbündnisses gegen Stuttgart 21; "10 Jahre Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 - wo stehen wir?"

Motto: Wir lassen nicht locker!
Musik: Gerd Schinkel; Liedermacher, Autor und Sänger
Moderation: Tom Adler; Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft SÖS, LINKE, PluS

1 Kommentar

Stuttgart 21 ist überall – Internat. Treffen in Frankreich, ab 29. April

Am 29. und 30. April 2017 findet ein internationales Treffen der Bewegungen gegen unnütze, aufgezwungene Großprojekte statt. Aktueller Anlass ist der geplante Bau einer Umgehungsstraße durch den Wald von Kolbsheim bei Ernolsheim-sur-Bruche/Frankreich. Der Arbeitskreis Stuttgart 21 ist überall nimmt am Treffen der Bewegungen teil. Interessierte Mitstreiter*innen sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

Flyer: Zweites Festival der Bishnoïs

Flyer-pdf-Download:Flyer Festival der Bishnoïs

Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Stuttgart 21 ist überall – Internat. Treffen in Frankreich, ab 29. April

Die Schweiz macht’s vor: Kosten für Eisenbahn-Großprojekt gesenkt

Zitat von www.lok-report.de

Weitere Senkung der NEAT-Kosten
Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat die Prognose für die Endkosten der Neuen Eisenbahn-Alpentransversalen (NEAT) um weitere 250 Millionen Franken gesenkt. Die NEAT wird neu voraussichtlich 17,65 Milliarden Franken kosten (Preisstand 1998). Dies geht aus dem Standbericht 2016 zu den Eisenbahn-Grossprojekten hervor, welchen das BAV heute publiziert hat. Auch die übrigen Grossprojekte sind auf Kurs.

Zum dritten Mal in Folge konnte das BAV bei der jährlichen Beurteilung im Rahmen der Standberichte zu den Eisenbahn-Grossprojekten per Ende 2016 die Endkostenprognose für die NEAT senken. Grund für die erfreuliche Entwicklung sind tiefere Kosten beim Gotthard-Basistunnel und tiefere Risikopositionen aufgrund des fortgeschrittenen Projektstandes. Die voraussichtlichen Endkosten liegen mit 17,65 Milliarden Franken deutlich unter dem vom Parlament bewilligten NEAT-Gesamtkredit von 19,1 Milliarden Franken zum Preisstand von 1998. Unter Berücksichtigung von Teuerung, Mehrwertsteuer und Bauzinsen konnte die Kostenprognose von 23 auf 22,6 Milliarden Franken gesenkt werden.

Auch die übrigen Eisenbahn-Grossprojekte – Lärmsanierung, Anschluss ans ausländische Hochleistungsnetz, Zukünftige Entwicklung der Bahninfrastruktur (ZEB), Ausbauschritt 2025 und 4-Meter-Korridor – sind auf Kurs. Beim Ausbauschritt 2025 konnten die Kosten deutlich optimiert und bereits die ersten Bauarbeiten gestartet werden. Die Details zum Stand der verschiedenen Grossprojekte können dem Standbericht 2016 entnommen werden, welchen das BAV heute veröffentlicht hat.

3 Kommentare

Die 366. Montagsdemo am 10. April 2017

Die 366. Montagsdemo findet am 10. April  2017 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Ab 18.40 Uhr beginnt der Demozug, ausgehend vom Schlossplatz, über die Königstraße (rechte Seite der Baumallee) in Richtung Arnulf-Klett-Passage, nach links auf den Gehwegbereich vor der Mahnwache, dort endet die Demo mit dem Schwabenstreich.

Redner:

  • Dipl. Phys. Wolfgang Kuebart, Ingenieure 22; "Zum aktuellen technischen Stand von 'Stuttgart21'"

Motto: Raus aus der Grube - Umstieg 21!
Musik: La Rondeña, Flamenco
Moderation: Thomas Renkenberger, Parkschützer

3 Kommentare

Die 365. Montagsdemo am 03. April 2017

Die 365. Montagsdemo findet am 03. April  2017 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt. Ab 18.40 Uhr beginnt der Demozug, ausgehend vom Schlossplatz, über die Königstraße (rechte Seite der Baumallee) in Richtung Arnulf-Klett-Passage, nach links auf den Gehwegbereich vor der Mahnwache, dort endet die Demo mit dem Schwabenstreich.

Redner:

  • Dr.Bernhard Knierim, "Bahn für Alle"; "Aktuelle Situation der Deutschen Bahn - Finster entschlossen gegen die Wand!"

Motto: Raus aus der Grube - Umstieg 21!
Musik: Rike Kohlhepp, Violine und Elsie Pfitzer, Klavier; Italienischer Barock
Moderation: Thomas Renkenberger, Parkschützer

3 Kommentare

Pressemitteilung zu Stuttgart 21

PRESSEMITTEILUNG

Bahnprojekt Stuttgart 21: Kündigung der Finanzierungsvereinbarung durch die Landeshauptstadt Stuttgart
01.04.2017 Aktuelles
Die Landeshauptstadt Stuttgart wird der Deutschen Bahn AG mit sofortiger Wirkung die Finanzierungsvereinbarung für das Projekt Stuttgart 21 kündigen. Dies hat Oberbürgermeister Fritz Kuhn heute angekündigt.
Die Gründe für die Kündigung waren unüberbrückbare Meinungsverschiedenheiten zu zentralen Fragen der Vertragsdurchführung, insbesondere zum mangelnden Baufortschritt, zur Sicherheit auf der Baustelle und zu den ausufernden Kosten.
Laut dem Oberbürgermeister wird sich die Landeshauptstadt für eine Umsetzung des Konzepts "Umstieg 21" einsetzen.

11 Kommentare

Plädoyer für die „menschengerechte Stadt“ auf der Kundgebung „Giftfreie Atemluft für Alle“ am 30.3.2017, Charlottenplatz, Stuttgart

Dr. Angelika Linckh legt die Gesundheitsgefahren in der Stau-, Feinstaub- und Autostadt Stuttgart detailliert dar und appelliert an die Politiker Kuhn, Kretschmann und Dobrindt, endlich die Verkehrswende einzuleiten, statt weiter das unsinnige S21-Projekt zulasten des Öffentlichen Personen-, Radler- und Fußverkehrs zu unterstützen. Hier der Link zum Video:

Der Text der Rede:

Liebe Freundinnen und Freunde gesunder Atemluft,
ich freue mich sehr, so viele engagierte Menschen hier zu sehen. Als Ärztin werde ich heute zu den gesundheitlichen Gefahren der Luftverschmutzung sprechen.
Das Thema Luftschadstoffe, besonders Feinstaub und Stickoxide, ist im Moment in aller Munde, kritische Töne in Bezug auf die realitätsfernen irreführenden Verbrauchs- und Schadstoffangaben der Automobilindustrie kommen sogar vom ADAC und der Autozeitschrift „auto motor sport“.
Besonders beeindruckend ist die letzte Folge der politischen Kabarett-Sendung „die Anstalt“ zum Thema „Auto“. Wer diese Sendung und die profunde Hintergrundrecherche in ihrem Faktencheck im Internet gesehen hat,
der weiß: Zur Beruhigung besteht keinerlei Anlass!
Was macht eigentlich den Feinstaub und die Stickoxide medizinisch-biologisch gesehen so schädlich?

weiterlesen

1 Kommentar

FlügelTV: Die 364. Montagsdemo vom 27.3.2017

Dr. Eisenhart von Loeper, Aktionsbündnis gegen S21: Die Aufsichtsratsstizung der DB-AG und der neue Bahnchef

Musik: Dieter Hildenbrand und Günter Wölfle

Katja Kruszynski, Bürgerinitiative Neckartor: Giftfreie Atemluft für alle

Musik: Dieter Hildenbrand und Günter Wölfle

Vielen Dank an Rolf Heidemann von FlügelTV

Kommentare deaktiviert für FlügelTV: Die 364. Montagsdemo vom 27.3.2017

Die 364. Montagsdemo am 27. März 2017 – ohne Demozug, Ende um 18:30

Die 364. Montagsdemo findet am 27. März  2017 ab 18 Uhr auf dem Schlossplatz in Stuttgart statt.                             ACHTUNG: Heute ohne Demozug! Im Anschluss an die Kundgebung um 18:30 haben wir der Flüchtlingshilfe die Bühne überlassen. Die Kundgebung endet mit dem Schwabenstreich auf dem Schlossplatz.

Redner:

  • Katja Kruszynski, Bürgerinitiative Neckartor; "Giftfreie Atemluft für alle!"
  • Dr. Eisenhart von Loeper, Sprecher des Aktionsbündnisses gegen S21; "Die Aufsichtsratssitzung der Deutschen Bahn - und der neue Bahnchef"

Motto: Raus aus der Grube - Umstieg 21!
Musik: Dieter Hildenbrand & Günter Wölfle; Kontrabass, Gitarre und Gesang
Moderation: Jürgen Horan, Kernen 21

6 Kommentare

FlügelTV: 363. Montags-Demo gegen Stuttgart 21, 20.03.17

Tom Adler, Stadtrat SÖS-LINKE-PluS

Prof. Dr. Wolfgang Hesse, München

Musik von "Two Dogs Left" Harry Bechtle und Wolf Abromeit

Die gesamte Demo am Stück mitsamt Moderation (von "Dämon Strand")
weiterlesen

Kommentare deaktiviert für FlügelTV: 363. Montags-Demo gegen Stuttgart 21, 20.03.17