Jetzt für den SMS-Alarm eintragen!

Da der Rosensteinpark akut von Baumfällungen bedroht ist, wurde wieder ein SMS-Alarm eingeführt. Hierfür können Sie sich unter http://www.bei-abriss-aufstand.de/alarm-eintragen eintragen! Dies ist der einzig verbliebene SMS-Alarm, da über Parkschuetzer.de kein SMS-Alarm mehr versendet werden wird!

Selbstverständlich können Sie sich jederzeit wieder austragen und Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Alle wichtigen Informationen zum Alarm finden Sie unter: http://www.bei-abriss-aufstand.de/alarm-faq/

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Jetzt für den SMS-Alarm eintragen!

  1. Uwe sagt:

    Es sollte in den FAQ auch etwas zur Benachrichtungsart stehen. „Alarm + Info“
    Die Eintragung sollte ein Verfallsdatum (max. 10 Tage) haben. 3 Tage vorher wird man automatisch per Mail benachrichtigt, dass man aus dem Alarm rausfällt. Dann hat man ein realistisches Bild, ob es sich überhaupt lohnt. Wenn es nicht genügend Leute gibt, die ihre Eintragung erneuern, lässt man es lieber.

    • Matze sagt:

      Wie ist das mit dem Verfallsdatum gemeint? Wozu soll das gut sein?
      Und welche Informationen benötigst Du zu Alarm und Info? Wer Alarm+Info anklickt bekommt sowohl die reinen InformationsSMS wenn sich Hinweise verdichten, und dann im Alarmfall auch die AlarmierungsSMS!
      Ich kann dir grad nicht so ganz folgen.

  2. Caren P. sagt:

    Also die Benachrichtigungsart sollte sich ja spätestens nach Matzes Antwort erledigt haben, aber die Idee mit dem Verfallsdatum finde ich prinzipiell nicht doof.
    Allerdings fände ich die Datenbankpflege dann etwas arg mühsam…wenn ich dann immer erst schauen muss, ob und von wem Rückmeldung kam.
    Wenn sich das automatisieren ließe wäre es eine Überlegung wert.

    Ich bitte die voreingetragene Handynummer zu entfernen, weil es leider immer wieder Leute gibt, die ihren Eintrag mit dieser abschicken, anstatt die Eigene einzutragen…

    • Caren P. sagt:

      OK, nach genauerer Überlegung und Betrachtung der Datenbank, ließe sich das mit dem „Verfallsdatum“ nur unter extremem Aufwand realisieren…und da wir erst am Anfang sind mit den Eintragungen wird das mit der Zeit ja auch nicht leichter werden, je mehr sich eintragen umso schwieriger wäre es das zu realisieren…Wer es sich anders überlegt kann sich ja jederzeit austragen lassen…ansonsten bekommt er/sie eben die SMS.

Kommentare sind geschlossen.