[UPDATE] SMA-Audit als PDF zum herunterladen

Hier ist das PDF der SMA zum download. Es handelt sich um ein Audit, nicht um ein Gutachten, also eine rein formale und keine inhaltlich-fachliche Prüfung.

Zur Erklärung: Ein Audit prüft die Kommata und die Rechtschreibung, ein Gutachten bewertet den Inhalt.

Audit_Schlussbericht_1-00.pdf (PDF-Datei 3,4 MB)

[UPDATE]
Eine erste interessante Auswerung von Martin Randelhoff auf Zukunft Mobilität.

Außerdem der Artikel von railomotive SMA distanziert sich von Testergebnis und fordert Umsetzung.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Kommentare zu [UPDATE] SMA-Audit als PDF zum herunterladen

  1. Schwarzwälder sagt:

    Dein Kommentar ist der Beweis, dass du noch nie etwas mit einem Audit zu tun hattest.

  2. Nick sagt:

    Na, da können wir ja froh sein, dass wir dich haben!

  3. Sepp sagt:

    „Ein Audit prüft die Kommata und die Rechtschreibung, ein Gutachten bewertet den Inhalt.“
    Ich rate jedem, sich das Audit runterzuladen, zu lesen und sich seine eigene Meinung dazu zu bilden.

  4. majo sagt:

    „Als Audit (lateinisch audire, hören; audit, er/sie/es hört; auch als Anhörung übersetzt) werden allgemein Untersuchungsverfahren bezeichnet, die dazu dienen, Prozesse hinsichtlich der Erfüllung von Anforderungen und Richtlinien zu bewerten. Dies erfolgt häufig im Rahmen eines Qualitätsmanagements. Die Audits werden von einem speziell hierfür geschulten Auditor durchgeführt….“

    Das gute alte Wikipedia…. menschenskinder was ist eigentlich bei euch kaputt?

  5. Hans Hase sagt:

    Dann geh‘ doch einfach schnell wieder in deine FB-Gruppe. Hier hat dich keiner eingeladen.

    • Hans Hase sagt:

      Von „dürfen“ spricht niemand – aber herkommen, sich benehmen wie offene Hose – deine dümmliche Beleidigung gehört in diese Kategorie – und sich dann darüber beklagen, dass man euch so behandelt, wie ihr auftretet, ist schlicht erbärmlich.

  6. petra sagt:

    Über was freuen sich die Befürworter eigentlich? Im S21 Audit – welches KEIN Gutachten ist(!) schreibt die Fa. sma zu den Plänen der Grube Bahn nicht wirklich erfreuliches unter anderem zB. folgendes auf Seite 14:

    4.9 EinschätzungderErgebnisse
    Ein Teil der geforderten Fahrplananpassungen sind eingepflegt. Zudem ist der Bahnhof Stuttgart Hbf im Modell weiter präzisiert und bildet die betrieblichen Abläufe realitätsnäher ab.
    21.07.2011 | Version 1-00 | 1698
    Steckbrief SI-08 Sensitivitätsbetrachtung Datenmodell 15. Juli
    14
    Mit diesen neuen Prämissen ist eine leicht sinkende Betriebsqualität zu beobachten. Das Modell bleibt jedoch stabil und befindet sich noch deutlich unter der Grenze zu Instabilität. Hinzu kommt, dass der erforderlich Verspätungszuwachs zum Erreichen risikobehafteter Betriebsqualität deutlich höher ist, als der Zuwachs vom Ursprungsmodell zur Sensitivitätsanalyse. Der Zuwachs vom Grundmodell zur Sensitivitätsanalyse betrug je nach Vergleichsbetriebsstellen etwa 5 Sekunden.

    >>>>(!) Es wäre jedoch ein weiterer Zuwachs von 20 Sekunden erforderlich bis zum Erreichen der Grenze der risikobehafteteten Betriebsqualität.< <<< Die S-Bahn Stammstrecke ist nahe an einem kritischen Zustand. Die eingebrachte Haltezeitverlängerung in Stuttgart Hbf erzeugt bereits doppelt so hohe Verspätungen, welche sich im System noch knapp kompensieren lassen. >>>>(!) Bei der S-Bahn bleiben auch nach der Sensitivitätsbetrachtung Unklarheiten bestehen. Mit der hinzukommenden Mischbetriebsstrecke Rohr – Flughafen, der Verlängerung der S4 nach Marbach und der neuen S60 ergeben sich zusätzliche betriebliche Schwierigkeiten. Dies lässt die Reaktion der S-Bahn in der Simulation als optimistisch erscheinen.<<<< Von einem unabhängigen Lehrer wäre hierfür Note 6 zu erwarten, was man von einem zu 99% von der Bahn abhängigen Unternehmen wie der sma+ selbstverständlich nicht erwarten kann - die vergibt für diesen Schwachfug eine 3+ und schreibt dafür eine fette Rechnung.

  7. venceremos sagt:

    Audit S. 14

    6.3.1 Ausrüstung der neuen Strecken zusätzlich mit konventioneller Leit- und Sicherheitstechnik

    Eine solche Ausrüstung ist notwendig und unterstellt, damit auch Nahverkehrszüge ohne ETCS-Ausrüstung auf den neuen Anlagen verkehren können.

    Das könnte bedeuten, daß der von der DB erstellte Stresstest mit ETCS-Ausrüstung erstellt wurde.
    Meines Wissens nach wurde auf ETCS-Ausrüstung umgestellt um die Tunnelquerschnitte reduzieren zu können. Damit wurde eine erhebliche Reduzierung der Gesamtkosten erzielt (weniger Eisen und Beton).
    Sollte nun laut SMA konventionelle Leit- und Sicherheitstechnik gefordert sein müssten doch logischerweise auch der Tunnelquerschnitte wieder erhöht werden damit diese Leit- und Sicherheitstechnik installierbar wird. Wie hoch sind dann die Kosten für S21? Zweistellig???

  8. venceremos sagt:

    Audit S. 139

    Im Rahmen des Stresstests wird auftragsgemäß die Robustheit des zugrunde gelegten Betriebsprogramms untersucht. Eine Fahrplanstabilitätsprüfung bzw. eine Pünktlichkeitsprognose sind nicht möglich, weil eine ausreichende Eichung aufgrund nicht vorliegender Eichwerte (z.B. Verspätungsstatistiken für den neuen Stuttgarter Hbf) im Rahmen des Stresstests nicht stattfinden kann (siehe „Steckbrief SI-02 Ablauf Simulationsprojekt“).

  9. petra sagt:

    Habe eben folgenden Hilferuf entdeckt:

    Der wichtigste Satz, auf den sich die Deutsche Bahn berufen wird, lässt sich auch auf PDF-Seite 199 des Audits finden:

    Mit Umsetzung aller geforderten aber nun noch nicht eingeflossenen Nachbesserungen ist zwar eine weitere Verschlechterung des Betriebsqualität zu erwarten. Eine deutliche Verschlechterung insbesondere mit stark steigenden Folgeverspätungen (“Kippen” des Modells) ist jedoch nicht absehbar.

    Verkehrsingenieure, – planer und alle anderen, die solche Gutachten lesen und verstehen können, würde ich um eine kurze Einschätzung in den Kommentaren bitten

    http://www.zukunft-mobilitaet.net/5305/eisenbahn/stuttgart-21-stresstest-download/

  10. Befürworter sagt:

    Warum werden kritische Kommentare eigentlich gelöscht? Hier fehlt ebenso das Demokratieverständnis wie bei der Meinung hier mit „Volkes Stimme“ zu sprechen!

    Wenn die andere Seite nur Lügner sind — wie nennt man dann Partien die unliebsame Kommentare entfernen???

    Bin mal gespannt wann mein Beitrag wieder weg ist. Schade, eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema ist aber hier nicht gewünsch—nur billige Stimmungsmache und Stammtischparolen!

    • Hans Hase sagt:

      „wie nennt man dann Partien die unliebsame Kommentare entfernen???“

      Genervt von Trollen? Gelangweilt von euern Scheißhausparolen? Angeekelt von euren Beleidigungen?

      „Schade, eine sachliche Auseinandersetzung mit dem Thema ist aber hier nicht gewünsch—nur billige Stimmungsmache und Stammtischparolen!“

      Dann setze dich dich doch mal _sachlich_ mit irgendetwas auseinander – was hält dich auf? Oder ist das Gestänkere und Geflenne alles, was du kannst? Erkläre doch mal in zwei Sätzen sachlich (!), warum ein existierender, funktionierender und mit Reserven ausgestatteter Bahnhof unbedingt weg soll. Na?

      • Fragensteller sagt:

        „[…] ein existierender, funktionierender und mit Reserven ausgestatteter Bahnhof […]“

        Wenn der derzeitige Bahnhof so toll ist, warum fordert dann die Mehrheit des S21-Widerstands ein K21-Projekt, bei dem Bahnhof, Gleisführung etc. umgestaltet werden?

        (Mal davon abgesehen das auch bei K21 diverse Leute Bauarbeiten in ihrem Vorgarten haben werden und deshalb gegen das Projekt protestieren würden).

        • Hans Hase sagt:

          Weil man auch Gutes noch besser machen kann – Baden-Wuerttemberg lebt davon. Aber Mercedes, Porsche, Stihl, Mahle oder Bosch würden nie auf die Idee kommen, alles bisherige und gut funktionierende in die Tonne zu kloppen und noch mal bei Null anzufangen.

  11. Sebastian sagt:

    Sieht man doch alleine schon an dem Kommentar „Ein Audit prüft die Kommata und die Rechtschreibung, ein Gutachten bewertet den Inhalt“ !!!

    Das sagt einfach alles. Haltet ihr den normalen Bürger so dämlich dass er diese Unwahrheit abnimmt? Wer nichtmal weiß was ein Prozessaudit ist, sollte nicht so große Töne spucken.

    • Hans Hase sagt:

      „Sieht man doch alleine schon an dem Kommentar “Ein Audit prüft die Kommata und die Rechtschreibung, ein Gutachten bewertet den Inhalt” !!!

      Das sagt einfach alles. Haltet ihr den normalen Bürger so dämlich“

      „für“ so dämlich. Normale Bürger benutzen weder multiple Satzzeichen, die ihre Aussagen nicht wertvoller sondern nur penetranter und aggressiver machen, noch erklären sie andere für unnormal. Wie wär’s mit der lautstark geforderten ’sachlichen Auseinandersetzung‘?

      • Sebastian sagt:

        Guter Herr Hase, auch Ihnen werden wohl ab und an Schreibfehler unterlaufen.
        Was verstehen Sie Ihrer Meinung nach unter einer „sachlichen Auseinandersetzung“ ?
        Die Gegner finden und erfinden doch permanent neue Kritikpunkte. Es geht doch wenn wir alle mal ehrlich sind gar nicht mehr um den Bahnhof. Es geht nur noch darum Recht zu haben.

        Eine Antwort auf die von mir getätigte Aussage bezüglich der Definition eines Audits sind Sie mir ebenfalls schuldig geblieben. Ihnen waren ja anscheinend die Rechtschreibfehler wichtiger.
        Zuletzt darf ich mich meiner Meinung nach doch als normaler Bürger klassifizieren. 28 jahre, Master Abschluss, keinerlei Vorstrafen, verheiratet und ein Kind. Satzzeichenverwendung ist jedem freigestellt richtig?
        Bitte nicht immer nach Akzeptanz und Meinungsfreiheit schreiben, diese selber aber nicht akzeptieren wollen 😉

        • Hans Hase sagt:

          Multiple Satzzeichen sind kein Schreibfehler. Und sachlich wäre es, auf Unterstellungen wie

          „Haltet ihr den normalen Bürger so dämlich?“

          ebenso zu verzichten wie auf

          „Die Gegner finden und erfinden doch permanent neue Kritikpunkte.“

          Beschuldigen, verächtlich machen, Behauptungen aufstellen, die nicht belegt werden – sachlich ist das nicht.

          „Eine Antwort auf die von mir getätigte Aussage bezüglich der Definition eines Audits sind Sie mir ebenfalls schuldig geblieben.“

          Sie haben _mir_ gar keine Frage gestellt. Anders als unsachlich können Sie nicht, oder?

  12. erwin2703 sagt:

    der sogenannte „stresstest“ ist eine reine farce, wie ich montag und dienstag erleben durfte.
    montags sind incl. der s-bahnen, 53 züge in der stunde, ein und aus gefahren. am dienstag früh, dank der „vorbereitenden arbeiten “ war sogar eine 3-fach- Belegung der Bahnsteige möglich. die Züge habe ich hier nich zählen können. geht so etwas in der „gruft“ auch?? jetzt wollen die mir erzählen, dass 48,5 Züge =30% mehr sind!!!! warum bin ich dann in die schule gegangen???

  13. PiPaPo sagt:

    wobei manch gegner schon ein duennes fell haben, ich weiss aber selber wie schwer es faellt mit erzkonservativen – die alles aus unseren schmierenblaettern die sich zeitung schimpfen glauben – zu diskutieren. aber ein dialog ist nunmal eher eine sachliche auseinandersetzung, es nuetzt also nix wenn sich wie bei der letzten montagsdemo einer total auslaesst „was ihr uns schon gekostet habt“ usw. und man darauf nur mit „luegenpack“ antwortet. klar, ist man es leid nach solanger zeit, aber WIR HABEN WENIGSTENS GUTE ARGUMENTE, DIE WIR AUCH _PAUSENLOS_ NUTZEN SOLLTEN 😉

    Stichworte: Schlechtere Leistungsfaehigkeit von S21, Zukunftsunfaehigkeit, nicht erweiterbar usw. Wieso kann am HBF immer noch dieses Luegenschild stehen? Weil wir es nicht widerlegen! Wobei ich die“ emotionale Schiene“ eher ein bisschen ausklammern wuerde (auch wenn das jeweilige eintreten kann [Mineralwasser, Grundwasser, Gipskeuper], wird man von seichten Gemuetern da schnell zum Spinner erklaert).

  14. Pingback: Stuttgart21 – SMA-Audit (Stresstest) zentral analysieren | Cams21 Blog

  15. alex sagt:

    Warum werden kritische Kommentare gelöscht?
    Wollt Ihr nicht wahrnehmen und anerkennen, dass es auch andere Meinungen als die Eure gibt?

    vielleicht komme ich auf die nächste Demo von Euch mit einem Schild „Zensurpack“.

    Seid doch auch bitte mal selbstkritisch!

  16. Florian sagt:

    @Befürworter & @alex: die Admins haben hier das Hausrecht, BAA ist eine Webseite der APS
    wenn hier also jemand einen unpassenden Kommentar postet kann dieser gelöscht werden
    schließlich ist dies eine PRIMÄR Infoseite MIT Kommentarfunktion und KEIN Dialogforum

Kommentare sind geschlossen.