Langes Protest-Wochenende am 29. und 30. September

Am Samstag, 29.09.2012, ist der Auftakt des Protestwochenendes um 13 Uhr am Hbf Stuttgart mit den Rednern Egon Hopfenzitz und Tiziano Cardosi aus Florenz. Anschließend geht der Demozug zum Schlossplatz, dort findet um 14.30 Uhr die Kundgebung "Empört euch" mit folgenden Rednern statt: Walter Sittler, Dieter Reicherter, Joe Bauer, Volker Lösch, Michael Wilk und Winfried Wolf. Musik gibt es von Moods a.k.a., Rapper Toba Borke, Lokomotive Stuttgart und Kleines Elektronisches Weltorchester.

Am Sonntag, 30.09.2012, geht es ab 11 Uhr bis 18 Uhr mit dem Gedenktag "gedenken - mahnen - achten" im Mittleren Schlossgarten weiter. Der Gedenktag beginnt mit einer Andacht der TheologInnen gegen Stuttgart 21. Es finden Lesungen mit Guntrun Müller-Enßlin, Isabelle von der Trave, Petra Brixel statt.

Musik gibt es von Ruby Shock (vergesst nicht die Strohsäcke), Daniel Sissenich feat. ALKAZAM!, Jack Hanson, SARAH AND THE SEEDBOMBS, Capella Rebella, Lokomotive, Cross Stitched Eyes, MDX, L´egotrip (mit Mathias Bach) und Ensemble Purpurea mit Lebenslaute Süd.

Folgende Rednerinnen und Redner treten auf: Dieter Reicherter, Thomas Wüppesahl (BAG Kritische Polizisten), Jugendoffensive und Sabine Bräutigam (NO TAV, Susatal). Mit dabei ist auch die Mitmachküche von Wam Kat und die Wasserwerfercrew.

[UPDATE]
Ab 18.00 Uhr gibt es eine Lichterkette im Park. Die Kerzenausgabe geschieht durch die SeniorInnen für K21 an der Bühne im Mittleren Schlossgarten (zw. Biergarten und Planetarium).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten auf Langes Protest-Wochenende am 29. und 30. September

  1. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  2. Pingback: “Selbst schuld” ist das einzige, was ihnen zum schwarzen Donnerstag einfällt | Zwuckelmanns Meinung

  3. Pingback: SWR: Walter Sittler zu Gast in der Landesschau | Bei Abriss Aufstand

  4. Pingback: Die vielen Gründe am nächsten Wochenende auf die Straße zu gehen | InfoOffensive Baden-Württemberg

  5. Reini sagt:

    Die Deutschen sind immer noch obrigkeitshörig wie in den Dreißigern Jahren.Nur allzu gern glauben sie alles was in den Medien steht. Ist einfach bequemer. Wirtschaft und Politik können lügen und betrügen…der Deutsche hält still!
    Deshalb ist es wichtig am Samstag ein Zeichen zu setzen! Ein Zeichen gegen das Vergessen und gegen Lug und Betrug!

    Schön das Sittler, Bauer und Lösch mal wieder auf einer Demo reden. Sie haben sich bei den Montagsdemos leider ausgeklinkt. Wirklich bedauerlich. Durch die Volksabstimmung ist S21 kein bisschen vernünftiger geworden und wer nicht auf die Straße geht, hilft diesen Betrügern bei ihrer Zerstörung von Stuttgart.

  6. Manfred sagt:

    Da kann ja dann der Wüppesahl Interessantes aus dem Knastleben erzählen. Das wird ne schöne Demoveranstaltung!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.