Medienberichte 28.01.

jungeWelt: Oben bleiben!
Cop2Cop: Neujahrsempfang der Gewerkschaft der Polizei
Stuttgarter Zeitung: Waggons am Nordbahnhof Eine Lösung wird gesucht
SWR: Harte Prüfung für Bahn-Gäste an diesem Wochenende
Stuttgarter Nachrichten: Neckarrealschule zieht an Heilbronner Straße um
Mannheimer Morgen: Absage an "Konsens-Trasse" Frankfurt-Mannheim
Schwäbisches Tagblatt: Lesung mit Schorlau und Palmer: Argumente gegen Stuttgart 21
Schwäbisches Tagblatt: CDU versichert: Schlichterspruch bindend
Augsburger Allgemeine: Auf Kosten der Stadt zur Demo nach Stuttgart: ein ungewöhnlicher Fall
SchwaBo: Kehrt das Kurzstreckenticket zurück? Dafür aber teurer
SüdwestPresse: Planetarium schließt im Herbst wegen Modernisierung
SüdwestPresse: Stadt zahlt Tickets für Pro-Stuttgart-21-Demo
Südkurier: Hochrheinbahn statt Stuttgart 21
Badische Zeitung: "Stuttgart 21" als Konkurrenz
Stuttgarter Zeitung: Stuttgart-21-Demos: Zahlen bleiben Streitpunkt

Dieser Beitrag wurde unter Presseberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Medienberichte 28.01.

  1. Morgen kommt ja Merkel (und viele andere Promis) nach Stuttgart zum Mercedes-Museum in Untertürkheim. Da am selben Tag ja gleich zwei größere Demos stattfinden (außer gegen S21 auch eine landesweite beworbene Demo für freie Bildung) rechnet die Polizei offenbar damit dass es in Untertürkheim zu Spontandemos kommen könnte.

    Hier mal der Ablaufplan des Festaktes:
    16 Uhr Aperitif
    18-20 Uhr der eigentliche Festakt, zuerst Begrüßung durch Zetschke, dann Merkels Rede, danach Rede von Mappus.
    Ab 20 Uhr Jubiläumsparty

    Quelle: Stuttgarter Zeitung

    Auszug: „Angekündigt haben sich Michael Schumacher, Mika Häkkinen und Franz Beckenbauer. Ebenfalls eingeladen sind Oliver Bierhoff, Joachim Löw, Nico Rosberg, David Coulthard, Edwin Moses und Vitali Klitschko. Ehrengast am 29. Januar ist die Bundeskanzlerin, Angela Merkel wird nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Dieter Zetsche die Festrede halten, gefolgt von Ministerpräsident Stefan Mappus. Es moderiert Désirée Nosbusch. Das Defilee beginnt schon am Nachmittag, um 16 Uhr geht es los mit einem Aperitif. Der Festakt ist auf knapp zwei Stunden angesetzt und beginnt um 18 Uhr. Danach steht die Jubiläumsparty auf dem Programm…“

  2. Soziologe sagt:

    Hier die Ergebnisse der Studie „Geht es bei Stuttgart21 auch um Gerechtigkeit?“ der Universität Koblenz/Landau

    Auszug aus dem Fazit:
    „Abschließend weisen die Ergebnisse dieser Studie darauf hin, dass die Wirkung der Schlichtungsgespräche primär in einer emotionalen Besänftigung und weniger in einer inhaltlichen Annäherung der Konfliktparteien gesehen werden können.“

  3. jochen sagt:

    http://www.scribd.com/doc/47657475/Zeit-Die-Wahn-AG

    sehr interessant, bitte veröffentlichen.

    Danke

Kommentare sind geschlossen.