Einladung zur Infoveranstaltung des Aktionsbündnisses

Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 veranstaltet einen Informationsabend am 24. April 19.30h (nach der Montagsdemo) im FORUM 3:

Liebe Bürgerbewegte, liebe Widerständige,

das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 lädt ein zu einer weiteren bewegungsinternen Infoveranstaltung

Strategien gegen finstere Entschlossenheit und alternative Fakten

am 24. April 19.30h (nach der Montagsdemo) im FORUM 3.

Nach der Aufsichtsratssitzung ist klarer denn je: die einen sind finster entschlossen das Projekt ohne Wenn und Aber durchzuziehen. Sie erklären offen, Argumente nicht mehr zu beachten. Andere neutralisieren Argumente mit alternativen Fakten, also Lügen, schauen angestrengt weg oder schlagen sich in die Büsche.

Den Rahmen der Berichte über Themen und Projekte des Aktionsbündnisses soll die Frage bilden: wie reagiert die Bürgerbewegung auf den ungebremsten Weiterbau und die finstere Entschlossenheit der Gegenseite. Neudefinition der Ziele? Neue oder weitere Strategien? Kräfte bündeln?

Ein zweistündiger Abend ist zu kurz, um Antworten zu finden. Aber er kann ein Einstieg sein in die anstehenden Diskussionen und ein Austausch zwischen den vielen Gruppen und Strömungen der Bürgerbewegung.

Mit bewegten Grüßen von den Sprechern des Aktionsbündnisses,
Norbert Bongartz und Eisenhart von Loeper

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Einladung zur Infoveranstaltung des Aktionsbündnisses

  1. DB V200 sagt:

    Ja, Neuorientierung tut gut. Wenn auch nur e i n m a l ein Strafantrag gegen die DB Verantwortlichen Erfolg zeigen würde, nein, nix passiert. Enttäuscht, zig-mal schon frohlockt, große Gerichtsentscheidungen angekündigt, RA von Loeper müsste doch schon lange am Boden zerstört sein. Hofft er auf den alles entscheidenten finalen Richterspruch? Auch ein Lottospieler muß ja mal Glück haben, oder?
    Obenbleiben Herr von Loeper!

  2. Heidi sagt:

    Unsere Reaktionen sollten nicht immer gleich sein, wir müssten uns mal etwas Aussergewöhnliches einfallen lassen – d.h. aber, man müsste zulassen können, dass auch mal andere zu Wort kommen.

Kommentare sind geschlossen.