27. März 2011: Mappschiedsparty

Der Widerstand geht in die nächste Runde

Ab 17:30 Uhr vor dem Neuen Schloss auf dem Schlossplatz.
Solitickets an der Mahnwache erhältlich.

Gläser mitbringen: Es gibt Sekt, Wein, Bier und Limo.

Public Viewing

  • große LED-Videowand (5,3 m x 3,0 m = 16 m²)
  • um 18:00 Uhr die erste Hochrechnung live
  • um 18:15 Uhr SWR-Interview mit den Spitzenkandidaten
  • danach immer die neuesten Zahlen von ARD und ZDF
  • FlügelTV sendet live
  • CamS21 schaltet zu den Wahlparties der Parteien

Redner und Gäste

  • Peter Grohmann, Die AnStifter
  • Brigitte Dahlbender, Landesvorsitzende BUND
  • Gangolf Stocker, Leben in Stuttgart - Kein Stuttgart 21 e.V.
  • Hannes Rockenbauch, Stuttgart Ökologisch Sozial
  • Volker Lösch, Regisseur
  • Sigrid Klausmann-Sittler, Filmemacherin
  • Matthias von Herrmann, Parkschützer
  • Putte, Musiker und www.unsere-stadt.org
  • Prof. Dr. Karl-Dieter Bodack, Verkehrswissenschaftler
  • Eisenhart von Loeper, Rechtsanwalt
  • Dr. Winfried Wolf, Verkehrswissenschaftler
  • Siegfried Busch, bis 2010 CDU-Mitglied
  • Peter Conradi, SPD (und S21-Gegner)
  • Alexander Schlager, Schwerverletzter vom 30.9.
  • Moderation: Christoph Reinstadler und Walburga Bayer, beide Parkschützer

Mit Musik von Zion Rockers.
Zion Rockers haben auch schon am 19.2. bei der Großdemo gespielt.

Die Mappschiedsparty wird unterstützt von:

Mit dem Erwerb eines Solitickets kann auch jeder von Ihnen seinen Beitrag zu einer gelungenen Wahlparty mit allen technischen Finessen leisten. Alternativ freuen wir uns über Spenden auf unser Spendenkonto:

Umkehrbar e.V.
KNr.: 7020 627 400
BLZ: 430 609 67 (GLS-Bank)
Verwendungszweck: Soliticket (bitte unbedingt angeben!)

Für Ihre Spende bekommen Sie weder eine Spendenquittung noch eine Großbaustelle noch sonstige Aufträge von uns. Überschüsse kommen der Parkschützer-Kampagne Aus!Sitzen zugute (www.aus-sitzen.de).

35 Antworten zu 27. März 2011: Mappschiedsparty

  1. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  2. Politologe sagt:

    Klasse Aktion!

    Um 18.00 Uhr gibt es aber noch keine „Hochrechnung“, sondern erst die Prognose (im Englischen: „Exit Poll“) auf Basis von Wählerbefragungen unmittelbar nach deren Stimmabgabe!

    Diese kommt aber in aller Regel dem tatsächlichen Wahlergebnis bereits sehr nahe.

    Ich empfehle euch, unbedingt die Prognose des ZDF (Forschungsgruppe Wahlen) live zu zeigen,

    da diese nach allen vorliegenden Erfahrungswerten üblicherweise deutlich besser abschneidet als die Prognose der ARD!

  3. Dieter sagt:

    Ich hät noch eine Idee für ein Lied
    Melodie Scorpions Wind Of Change

    Ich geh die Königsstraß
    runter zum Schloßpark
    und höre Demokratie

    Der Refrain fehlt noch, weiterschreiben………

  4. SELH sagt:

    Brauch ich unbedingt ein „Soliticket“ um an der Mappschiedsparty teilzunehmen oder kann ich auch spontan vorbeigucken und vor Ort meine Spende entrichten?

    Grüße
    SELH

  5. Pingback: Tour de Ländle | Bodenfrost

  6. Karl von Juchte sagt:

    Wieso gibt es zwei Parties, im Theaterhaus und auf dem Schlossplatz? Wieso nicht eine einzige, richtig gewaltig große? Können wir uns nicht an so einem Tag zu einer Bewegung, einem gemeinsamen Widerstand zusammenschließen? Warum feiert das Aktionsbündnis im Theaterhaus?
    Sind wir nicht alle ein bißchen Aktionsbündnis? Lasst uns eine große Party auf dem Schlossplatz machen!

    • Dieter sagt:

      Naja am Sonntag soll das Wetter wieder schlechter werden.
      Also am Schlossplatz für die, denen das Wetteropfer für Demokratie nichts ausmacht und im Theaterhaus für die Wechselwähler die ja etwas zarter sind 😉

  7. Ohne DIE LINKE kein Wechsel in Baden-Württemberg möglich sagt:
    • Grüner sagt:

      Was für ein bullshit!

      Ich kann verstehen, dass die Linke in den Landtag will. Aber hier geht es um viel … es geht um die Beendigung einer 58-jährigen CDU Herrschaft. Wir Grüne haben wirklich alles dafür getan, dass ein Wechsel in BW möglich wird.

      Und dann taucht die Linke auf, besetzt einfach mal das Thema S21 … unterwandert forsch Bürgerbewegungen … kündigt wiedermal Unerfüllbares an (10 000 000 000 euro Schulden). Wie ernst ist es den Linken mit dem Gestalten tatsächlich? Ich gebe nichts auf eine Kommunismusdebatte, die auf einer Aussage fußt, aber zu sagen ‚kein wechsel ohne uns …‘ ist nicht mal die halbe Miete, ist einfach nur gefährlich, falls ihr keine Mappus-Fans seid und wenigstens das ernst meint.

      Wenn dieser Wechsel durch die Linke verhindert werden sollte, dann braucht ihr Euch hier für Dekaden nicht mehr blicken zu lassen! Dann könnt ihr mit Mappus feiern, das erste und letzte mal in BW!

      Es zählen die Inhalte, es zählen realistischen Alternativen. Es zählt der tatsächlich vorhandene Gestaltungswille. Sonst nichts.

      Grüne Grüße

      • wolfgang sagt:

        ganz deiner Meinung. Ich bin weiß Gott kein grüner Stammwähler, aber wenn man die CDU-Mischpoke weghaben will und die SPD nicht mehr so mag, hat man gar keine andere Wahl. Jede Stimme für eine Partei, die nicht ins Parlament kommt (oder sonstwie von einer Regierungsbeteilugung ausgeschlossen bleiben wird wie die Linke), ist leider eine Pro-Mappus-Stimme. So muss man das ganz einfach sehen! Die SPD verfolgt die perfide Linie, die Linke längerfristig „auszuhungern“, indem sie sie ebenso ächtet wie die CDU und die FDP dies tun und sich der Zusammenarbeit verweigert. Und diese Strategie wird sie – sollte es soweit kommen – auch hier fortsetzen. Vorrausgesetzt die Linke reißt nicht eh die 5-Prozent-Hürde, wovon man ausgehen muss. Nichts gegen die Linke, aber diesmal muss man einfach über seinen Partei-Schatten springen. Sorry, Piraten – sorry, Linke. Es geht um alles!

        • lindblad sagt:

          grüne in der regierung. das entbehrt nicht jeden reizes. nicht, weil ich grünenwähler bin, oder mich von deren propaganda überzeugt fühle – es täte dieser partei von wohlfühlern und ewig populistischen luftschlossbauern mal sehr gut, in einer der wichtigen (sorry hamburg) regierungen zu sitzen, um in die graue realität zurückgeholt zu werden.

          das oppositionsleben ist ein einfaches leben und solange man nicht in der verantwortung ist, kann man dem wähler alles versprechen… s21 nach erfolgter rotgrün regierungsbildung sofort abblasen? da wird sich mancheiner noch ganz schön wundern…

      • Hans-Martin sagt:

        Das lässt ja tief blicken,wenn grüne milchbubis jetzt schon drohen,wer statt sie zu wählen Linke wählt brauche sich hier für Dekaden nichtmehr blicken zu lassen..
        In Dekaden,mein Lieber Grüner,gibts Euch Grüne nicht mehr,zumindest ist dann Schluss mit euerer Kriegstreiberei

      • Politologe sagt:

        Hartz IV?

        Kräftig mitmischen beim Geschäftsmodell Krieg?

        Zum Glück verstehen viele S21-Gegner, dass da ein systemischer Zusammenhang besteht mit den Kapitalinteressen, die sich hinter dem Milliardengrab verbergen!

        Das Modell NRW zeigt: Wer wirkliche Veränderung will, braucht die Linke im Landtag!

        Ich höre außerdem schon diejenigen, die jetzt gegen die Linke hetzen, am lautesten schreien, wenn es zwischen Grün-Rot und Schwarz-Gelb am Sonntag doch knapper wird (ein sehr wahrscheinliches Szenario) und dann die Linke mit 4,8% oder 4,9% nicht in den Landtag kommt.

        Wir brauchen die ganze und sichere Mehrheit gegen Schwarz-Gelb im Landtag.

        Daher für eine soziale Demokratie und gegen Krieg: die Linke!

      • Florian sagt:

        Es stimmt einfach nicht, dass die Linken sich nur an den Protest ran hängen oder in gar „unterwandern“. Z.B. Winfried Wolf, damals PDS, heute Die Linke, war einer der ersten Kritiker von S21. Er schrieb schon Mitte der 90er Jahre dagegen an und klärt bis heute über S21 auf. Er ist auch Mit-Autor mehrerer Bücher zu S21 und den Protesten. Die Grünen dagegen stimmten im Bahn-Aufsichtsrat und 2004 im Bundestag dem Projekt S21 zu.

      • Magdalena sagt:

        Hallole geht ś noch?
        ein Problem mit den Parteien ist: sie vergessen woher sie kommen! Und besitzen eine Betriebs- und Geschichtsblindheit!!
        Die Grünen sind Kinder einer Bewegung!!! Und nun stark mit sich bewegenden Menschen!! Das Christl. der CDU bezieht sich auf ihre christl. Fürstentumgeschichte. Wasser und Moral für die da, Wein, Weib und Gesang für die Hoheiten!
        die FDP fodert Liberalität, Toleranz und für sich und ist gnadenlos gegen andere!
        die SPD nutzt das Sozial um ihre Kaschmirmäntel und HARTZ-Lustreisen zu kaschieren.
        Und die Grünen? Wenn ihr eure Latzhosen und Sonnenblumen vergesst, wo ist der Unterschied?
        Also kommt dringend wieder auf den Boden!! Kretschmann und Mappus in Rom sag ich da nur!!

      • Blödsinn. Die Linke. war schon von ihrer ersten Lebenssekunde an gegen S21,- wie auch WASG und PDS, aus denen sie gegründet wurde. Und zwar geschlossen. Dies, während noch heute bei der grünen Partei, die ja auch die anderen großen Übel Deutschlands, die totale Verarmung großer Menschenmassen durch die Hartz-Gesetze und den Grundgesetzwidrigen Einsatz der Bundeswehr in Kriegen irgendwo auf der Welt, maßgeblich mitverschuldete und bis heute mitträgt, noch nicht mal in Stuttgart geschlossen gegen das sinnlose, Menschenleben und Mineralquellen gefährdende, sinnlos teure Projekt „Stuttgart 21“ kämpft.
        Nein, es ist klar nachgewiesen: „Dank“ des Wahlrechts in Baden-Württemberg, das von dem schwarzen Haufen zum Machterhalt gebastelt wurde, gibt es nur dann eine Chance, Mappus und das Lügenpack abzulösen, wenn Die Linke. im Landtag landet.
        Zudem ist das realistisch, denn die Wahlergebnisse im Land an den letzten Wahlen (Europawahl, Bundestagswahl) waren alle deutlich über fünf Prozent.
        Wer also Die Linke. nicht im Landtag haben will, der verrichtet das Geschäft der Tunnelparteien CDU, FDP und SPD. Und ist schuld, wenn Mappus und Co. nochmals fünf Jahre an der Macht bleiben, wieder Wasserwerfer Menschen wie meinen Funkfreund Dieter Wagner blind machen, etc.

      • Brandy sagt:

        Sehr gut..kann das nur bestätigen..Bullshit !!
        Die Linke hätte Charakterstärke zeigen können indem sie nicht zur wahl antritt und damit zeigt das sie unbedingt den Wechsel will !!

  8. Politologe sagt:

    Ja, ich denke auch, dass ALLE Parkschützer und Freunde der Demokratie am Sonntag Abend auf den Schlossplatz kommen sollten!

    Damit setzen wir über das Wahlergebnis hinaus gleich ein weiteres, ganz deutliches Zeichen!

  9. Pingback: Aktuelles | Baden unterstützt: Oben bleiben! Kein Stuttgart 21!

  10. Pingback: Die Mappschiedsparty am 27. März | Grüne gegen Stuttgart 21

  11. Pingback: Die Mappschiedsparty am 27. März - Stuttgart 21 Aktuell

  12. Emilia sagt:

    Nein, natürlich brauchst du keinen Ticket 🙂 Jede(r) ist willkommen, je mehr Leute, um so besser! Die Tickets sind eine tolle Idee, um eben die finanziellen Mitteln aufbringen zu können.

    Also guten Mut mitbringen und oben bleiben,
    Gruß
    Emilia

  13. gilimeno sagt:

    Zitat von oben:
    \Brauch ich unbedingt ein „Soliticket“ um an der Mappschiedsparty teilzunehmen oder kann ich auch spontan vorbeigucken und vor Ort meine Spende entrichten?\

    Das würde mich auch interessieren 😉

    • Mike sagt:

      Das Soliticket muss man nicht haben weil es eine OpenAir Mappschiedsparty ist. Dennoch stellt dieses Ticket, welches gegen eine freiwillige Spende bei der Mahnwache zu haben ist, mehr dar, denn damit kann man an diesem Abend auch etwas Gewinnen 😉

  14. Elvira Weissmann sagt:

    Halt Halt, Solitickets sind weit mehr als eine lustige Art von Werbung.

    Die Solis dienen dazu, Geld zu sammeln, damit wir den Event bezahlen können. Bitte gegen Spende erwerben (an der Mahnwache, am Infostand am Schlossplatz)

  15. Christa sagt:

    Hallo! Hier ist ein neuer Film über die Protestbewegung S21 auf Youtube aufgetaucht, den ich sehr gut finde! Vielleicht kann man den zeigen zwischen den Hochrechnungen!!! So als kleiner Schmankerl!

    http://www.youtube.com/watch?v=7yqmVNWNPjs

    Ich bin auf jeden Fall dabei bei der „Mappschiedsparty“!

  16. Charles Büttner sagt:

    Wir können Mappus abwählen aber nicht Stuttgart 21.
    Auch bei einem Regierungswechsel wird Stuttgart 21 weitergebaut.
    Wir sollten uns unabhängig von allen Parteien auf unsere eigene Kraft und
    Widerstandsfähigkeit konzentrieren. Wir erinnern uns: Nicht die Grünen oder die Linke haben die sog. Schlichtungsgespräche erzwungen sondern unser Protest auf der Strasse.

    Oben bleiben, Mappus vertreiben!

  17. Dieter sagt:

    Das mag zwar richtig sein aber durch die Wahl der richtigen Parteien bringen wir den Widerstand weiter voran. Sollte sich die Stadt aus der Finanzierung verabschieden haben die ein Problem mit den Kosten. Ich denke aber das erledigt sich von selbst da auch das Geld so schon nicht mehr da ist. Was unbedingt verhindert werden muss, ist das die anfangen das Loch zu buddeln. Wenn das erstmal da ist, dann ist die Stadt und das Land erpressbar was die Kosten angeht. Denn dann gibt es kein zurück.

  18. Pingback: Ausgewählt « … Kaffee bei mir?

  19. Jesus sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu euren Randalen am Hbf. Haltet ihr das für Rechtstaatlichkeit? Ein großer Triumph wird in die Scheisse geritten. Die einen Vollidioten werden von den nächsten abgelöst. Bin gespannt wie lange der Kommentar stehen bleibt.

    Ein Grünwähler

  20. lyddane sagt:

    wird jetzt – mit der regierung im rücken – der spieß umgedreht?
    nach den bildern, die man eben im swr vom bauzaun sehen konnte, muss man wohl sagen ja.

    swr: 1000 bis 2000 gegner randialieren und reissen bauzaun ein.
    jetzt wirds schwieirg, dass ein paar radikalen, linken wirrköpfen zuzuschreiben, herr von herrmann.

    ein armseliger verein, der sich parkschützer nennt. ganz armselig.

  21. Hartmann, Detlev sagt:

    Die zwei, die hier ihren Unsinn verbreiten, sollten geflissrntlich nicht über andere herfallen.
    Schließlich hat Kanzlerin Merkel – zur Erinnerung,Lydanne: das ist die
    höchste Position in der Exekutive, also die sagt, was gemacht werden soll-
    vor einem halben Jahr gesagt,
    dass die Wahl heute die Volksbefragung über S21 sei .
    Armselig sind also wohl eher die CDU-Mitglieder, die als ordentliche Wahlverlierer jetzt den Zaun und einiges, was da nicht mehr hingehört,
    abbauen sollten, damit ihre Kanzlerin nicht schon wieder als Lügnerin dasteht

  22. Brot sagt:

    Da gewinnt man eine Wahl und sorgt dafür, dass es nun einen grünen Ministerpräsidenten geben wird.
    Und dann randaliert man am Bahnhof. Wahnsinn. Was für Menschen diese Wahl entschieden haben. In Rheinland-Pfalz haben die Grünen 10% weniger – da ging es auch „nur“ um Atomenergie, hier noch um Stuttgart 21. Diese 10% mehr Wähler haben nur einen Bahnhof und die Konsequenzen daraus für ihre Wahlentscheidung herangezogen. Es kann in BW nur abwärts gehen, denn wir sind deutschlandweit schon Spitze.
    Hauptsache Randale! Wer war diesmal schuld? Mappus? Die Polizei? Oder kommt nur die wahre Gesinnung zum Vorschein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.