Baustopp selber machen

Da trotz der Schlichtergespräche die Bauarbeiten am Grundwassermanagement in vollem Umfang weitergehen, werden auch wir unsere Aktivitäten verstärken.

Am Dienstag 2.11. wird es wie angekündigt ab 6 Uhr ein Blockiererfrühstück an der Baustelleneinfahrt zum Grundwassermanagement geben. Das Tor befindet sich gegenüber vom Südflügel am ehemaligen ZOB. Dort können wir uns dann kennenlernen und gemeinsam überlegen, wie wir weitermachen.

Aufgrund des raschen Fortschreitens der Arbeiten wollen wir am morgigen Freitag den ganzen Tag über am Bautor sein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Baustopp selber machen

  1. Uwe sagt:

    Entschleunigen ist ein Akt der Befreiung
    Entschleunigen kann jeder lernen
    Entschleunigen beginnt damit, auf Befehl nicht aufzustehen
    Entschleunigen ist das Hobby der Seßhaften
    Vorauseilender Gehorsam ist die Sucht der Beschleuniger.

    Wir lernen gemeinsam das Sitzenbleiben.
    Wir üben es Woche für Woche, Tag für Tag
    um uns für Tage zu wappen, an denen der 30.9. in irgend einer Weise wiederholt werden soll. Wenn wir uns steigern, wird es dazu nicht mehr kommen.

    Agieren statt Reagieren!

    Ich gehe auf jeden Fall hin.
    siehe auch:
    http://www.parkschuetzer.de/statements/41513
    mit Bonhoeffer: „Von der Dummheit“

    • Charles Büttner sagt:

      Es gibt Wichtigeres im Leben, als beständig dessen Geschwindigkeit zu erhöhen.

      Mahatma Gandhi

Kommentare sind geschlossen.