Bahn verstößt schon wieder gegen Friedenspflicht

Die Bahn AG lässt am Aichelberg-Viadukt (A8) Erdarbeiten verrichten, siehe Fotos und Karte. Die Baustelle ist bei Punkt A auf der Google-maps-Karte.

Nach einem Bericht in der Stuttgarter Zeitung "Verstoß gegen die Friedenspflicht?" vermeldet das Aktionsbündnis gegen S21 heute Abend in einer Presseerklärung:

Schlichter Geißler veranlasst Stopp von Arbeiten an der
Neubaustrecke

Stuttgart 21-Schlichter Dr. Heiner Geißler hat nach Rücksprache mit Gangolf Stocker vom Aktionsbündnis Kopfbahnhof 21 entschieden, dass die begonnenen Arbeiten der Bahn AG am Aichelberg-Viadukt zwischen Aichelberg und Weilheim der Friedenspflicht unterliegen.
DB-Technikvorstand Volker Kefer hat daraufhin zugesagt, die Arbeiten sofort zu stoppen.

Die Parkschützer warten gespannt, was diese Zusage von Dr. Kefer wert ist.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Bahn verstößt schon wieder gegen Friedenspflicht

  1. Markus sagt:

    1. Der Baustopp gilt nur für den Tiefbahnhof und nicht für die Neubaustrecke Wendlingen – Ulm.
    2. Hat Hr. Dr. Kefer bei Hr. Geißler nachgefragt und dann vorsichtshalber die Bauarbeiten stoppen lassen und nicht andersherum! Die Bahn hält sich also an die Friedenspflicht und Hr. Dr. Kefer liegt diese am Herzen!

    • Hans Hase sagt:

      „1. Der Baustopp gilt nur für den Tiefbahnhof und nicht für die Neubaustrecke Wendlingen – Ulm.“

      Tja, da fällt den Befürwortern eben jetzt die vehemente Verknüpfung der beiden Projekte Tiefbahnhof und Strecke auf die Füße – ein Eigentor, Pech gehabt. Erst predigen, das eine ginge nicht ohne das andere und jetzt die Kehrtwende machen und wieder trennen, ist halt unglaubwürdig.

      „2. Hat Hr. Dr. Kefer bei Hr. Geißler nachgefragt und dann vorsichtshalber die Bauarbeiten stoppen lassen und nicht andersherum!“

      Nanana!

      „Nach StZ-Informationen hat der Konzern beim Aichelbergviadukt zwischen Aichelberg und Weilheim schweres Baugerät aufgefahren, eine Fläche planiert sowie Leitungen und einen Radweg verlegt.“

      http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2701242_0_9223_-stuttgart-21-verstoss-gegen-die-friedenspflicht-.html

      Die Baumaschinen sind aufgefahren, die Arbeiten hatten begonnen – dann wurde das publik und Kefer hat einen Rückzieher gemacht. Schön bei der Wahrheit bleiben, ja?

      „Die Bahn hält sich also an die Friedenspflicht und Hr. Dr. Kefer liegt diese am Herzen!“

      Siehe oben. LOL

  2. saja sagt:

    Täglich werden im Moment Lkw-Ladungen Schotter aus dem Schwarzwald für den Gleisrückbau über die Otto-Umfrid-Straße in den Äußeren Nordbahnhof gefahren und dort zwischengelagert..
    Ich dachte, die Bahn hält sich an die Friedenspflicht???

  3. Lieber schlau als Parkschützer sagt:

    Hier werden ja unliebsame Kommentare gelöscht.

    Ganz klare Unterdrückung anderer Meinungen. Und Ihr wollt Demokraten sein?

  4. Pingback: Bahn baut weiter an NBS-Brücke bei Aichelberg | Bei Abriss Aufstand

  5. Pingback: Bahn baut weiter an NBS-Brücke bei Aichelberg - Initiative Barriere-Frei - Gegen Stuttgart 21

Kommentare sind geschlossen.