Medienberichte 26.12.

Berliner Morgenpost: Ein Insider packt über Zustände bei der Bahn aus
Stern: Chaos an Weihnachten:  Die vier größten Feinde der Bahn
Frankfurter Neue Presse: Ramsauer verteidigt Bahn und Winterreifenpflicht
Dnews: Jahresrückblick 2010: Politik - Protest gegen Stuttgart 21
n-tv: Macht der "Wutbürger"Proteste prägen 2010
Rote Fahne: Spitzel in die Widerstandsbewegung gegen S21 eingeschleust
Mannheimer Morgen: Geißler schreibt über Demokratie
Schwäbische Post: Wiederholt sich die Geschichte doch?
Westdeutsche Zeitung: Stuttgart 21: Warum die Rentner auf die Straße gehen

Dieser Beitrag wurde unter Presseberichte abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Medienberichte 26.12.

  1. HaJo sagt:

    Habe über Weihnachten ein wenig Rückstände aufgearbeitet – dabei fiel mir das IHK-Blättle in die Hände: http://www.stuttgart.ihk24.de/serviceleiste/presse/Magazin_Wirtschaft/MW201012/1040540/201012_index.html
    Zwei wesentliche Artikel zu S21:
    – eine geschäftsführende Gesellschafterin von GEZE möchte gegen uns alle ein Berufsverbot aussprechen (Seite 39); und die Großkopfete unserer Schwäbischen Unternehmer stellen sich gemeinsam hinter S21 (Seite 41) – wobei der im Stuttgarter Westen lebende Herr Fehrenbach (Bosch) doch meint, dass S21 etwas mit einer Hochgeschwindigkeitsstrecke zu tun hätte – andere wiederum haben Angst um die Zukunftsfähigkeit der Region – immer die selben, unbelegbaren Latrinenparolen und schlicht weg Unwahrheiten. Die selbe IHK bejubelt zur selben Zeit die Region als attraktivsten Wirtschaftsstandort (http://www.stuttgart.ihk24.de/serviceleiste/presse/Pressemitteilungen/1121790/Innovationsstandort.html) und das bei derart schlechter, unattraktiver Infrastruktur und derart vielen destruktiven Menschen. Leider, leider bin auch ich zwangsverpflichtet bei diesem Verein und fühle mich kein bischen in meinen Interessen vertreten. Teure Imageveranstaltungen, aber keine Basisarbeit! Eine reine verlängerte Werkbank einiger weniger großer Interessensgruppen wird von mir finanziert – da bekomme ich Brechreiz!

Kommentare sind geschlossen.