Siggis Schmähbrief 9 und Claus Schmiedel in FlügelTV

Vielen hat er gefehlt, der Siggi, mit seinen Schmähbriefen. Doch dass sie nicht hier zu finden waren, ist nicht seine Schuld. Ich war im Krankenhaus und bin erst nach und nach dazugekommen, meine vielen Mails aufzuarbeiten. Drum gibt’s jetzt hier alle noch fehlenden Schmähbriefe – Nummern 5 bis 9 – en bloc. Viel Freude beim Nachlesen!

Passend dazu: der Beitrag von Flügel-TV mit Claus Schmiedel

Siggis Schmähbrief Nr. 9                                           29.08.2011

Ohmeiohmei! Unter den Wimpeln „Buddeln statt Bruddeln“: die Kundgebung von dene Befürworter auf'm Schlossplatz, SO GEHT ZUKUNFT; der Sigi war da und hat seinen SCHMÄHBRIEF Nr.8 (extra) verteilt.

Also, die Kundgebung und die Besucher mit Parkerweiterung oder dem Herzl, wo die guten Argumente überwiegen. Der Sigi, quasi undercover, bietet sei Blattl an. Frage dann (sehr oft) „Dafür oder dagegen?“ Sigi: „Lesen's doch erstmal.“ Des war schon verdächtig! Oft die Abwehr: „Wir sind informiert!“ Dann probiert's der Sigi mit dem Hinweis, das der DB 40 Milliarden Euro fehlen für  die laufenden Bahnprojekte ( siehe Nr. 8), sagt einer von den Informierten, von ihm aus könnt' des  fünfzig Mrd. kosten, also des Stuttgart 21. Koaner von seine umstehenden Freinderl widerspricht.

Also, weil's alle so informiert sind, brauchen die Redner auch nix zur Sache sag'n, außer dass der Verkehrsminister (Winfried Hermann) „untragbar“ wär (Strobl von der CDU), oder der Schmiedel von der SPD, ohmei, der Schmiedel, der wundert sich über die „Pfarrer gegen Stuttgart 21“, versäumt die Gelegenheit aber, sich über den Pfarrer Bräuchle zu wundern, also den mit seiner Volksgemeinschaftsidee für ein sauberes Stuttgart.  Und dann erzählt er, der Schmiedel, von den Protesten auf den Fildern, wo auch Pfarrer dabei gewesen sind, und jetzt steht sie und ist wunderbar. (Was für eine Logik?! Und „wunderbar“: rote Zahlen schreibt's.)

Und dann die Kinder! Also die Kinder von dem Schmiedel, die dann eines Tages stolz sein können auf ihren Papa, weil er „dabei gewesen ist“. Also bei dem ZUKUNFTmachen, die wo dann seine Kinder beleben dürfen, und die dann gut ist, also die Zukunft, weil er, der Schmiedel und die andern, die drumrumstehn und informiert sind, zu „den Guten“ gehören. Du glaubst es nicht!

Und dann des Zelt und die Buttons RESPECT  21 „Wir stehen für Dialog“ und in ihrer  Selbstverpflichtung, Punkt 3:“ Wir fordern die Sprecher beider Seiten auf, mit Fakten und nicht mit Emotionen zu werben. Und so ihren Beitrag zur Befriedung unserer Stadt zu leisten.“ Da schaugst! Fakten also von dene Herrschaften auf'm Podium? Fehlanzeige. Halt, doch: Die „Schlichtung“ im November 2010, der Schlichter von Wölfle vorgeschlagen, (den Mappus hat der Redner vergessen!).Stresstest von Palmer vorgeschlagen. Den Schtresstest hätt die DB bestanden. Natürlich koa Wörterl, über die vielen Auslassungen von dem Schtresstest, die der Palmer nachgewiesen hat.  Befriedung durch Fakten? Halleluja!

Es griaßt eich der Sigi mit dem Ruf VIERUNDFÜNFZIG, und: Faust aus der Tasch'n!

Zum Nachlesen:

Sigis Schmähbrief 5

Sigis Schmähbrief 6

Sigis Schmähbrief 7

Siggis Schmähbrief 8 (Extraausgabe)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Siggis Schmähbrief 9 und Claus Schmiedel in FlügelTV

  1. Sabine Hofmann-Stadtländer sagt:

    Lieber Sigi,

    ich habe Deine Schmähbriefe mit Wonne gelesen. Sie erinnern schon fast an Filsers Briefwexel. Es freut mich, dass Stuttgart einen so profunden Zugroasten hat. Vielleicht sollten wir S21 in „S121“ (Anzahl der Risiken) umbenennen? Was meinst Du?

    Liebe Grüße und OBEN SCHREIBEN

    Sabine

Kommentare sind geschlossen.