„Shoot the Schrott“

Wer den Radweg benutzt, um die Willy-Brandt-Straße an der Haltestelle Staatsgalerie zu unterqueren, sollte sich immer von dessen Sicherheit überzeugen. Die marode Brüstung, die schon Jahre vor sich hingammelt, ist eines von vielen Beispielen dafür, dass die Gelder, die für Unterhalt und Sanierung vorgesehen sind, in anderen Kanälen versickern.
Die Haltestelle soll zwar im Rahmen dieses Imobilienspekulantenprojektes weichen bzw. versetzt werden. Nur solange sie benutzt wird, muss dafür gesorgt werden, dass die Bürger dies gefahrenlos tun können.

Bildergalerie auf Picasa

Weitere Informationen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu „Shoot the Schrott“

  1. Nina sagt:

    ist irgendwas mit dem mail bei „abriss aufstand“ nicht in Ordnung? Wollte Bilder hinschicken, es kommt immer „mail delivery system failed“ – egal ob bei statt-entwicklung@… oder bei info@….
    gruß

    nina

Kommentare sind geschlossen.