Top Ten-Ranking: Der Stuttgarter HBF wurde von den Reisenden auf den 2. Platz nominiert

Zum zweiten Mal in Folge haben auch die Bahnreisenden beim Wettbewerb Bahnhof des Jahres ihre Stimme abgegeben. Von Januar bis April haben rund 2400 Einsender an die Allianz pro Schiene geschrieben und insgesamt 380 Bahnhöfe aus allen 16 Bundesländern nominiert. Hierbei wurde der Stuttgarter Hauptbahnhof auf den 2. Platz gewählt:

Quelle: Allianz pro Schiene
 

Die Jury war incognito und unerkannt in Stuttgart und stellte fest: „Aus Kundensicht ist der Stuttgarter Hauptbahnhof kein Bahnhof des Jahres. Nach Jahren der Vernachlässigung ist er nun vor allem eine Großbaustelle.“ Dem einstigen Anwärter zum »Weltkulturerbe«, wurden die Seitenflügel amputiert. Das Bahnhofsdach hängt in kritischer Schräglage und wegen Einsturzgefahr wurde der Wind- und Wetterschutz entfernt. Darum stehen die Freunde des Stuttgarter Hauptbahnhofs nun im Regen und gehen auch hier leer aus - Baustellen erhalten keine Preise.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Top Ten-Ranking: Der Stuttgarter HBF wurde von den Reisenden auf den 2. Platz nominiert

  1. Günter Fritz sagt:

    Leipzig ist Bahnhof des Jahres 2012. Stuttgart und das ist bemerkenswert, erreicht den 2. Platz. Wie kommt es, dass die „Wirtschaftwoche“ nicht Leipzig sondern Bremen als Großstadt-Bahnhof des Jahres 2012 nennt? Die Quelle ist auch dort die Allianz pro Schiene.

  2. Georg K. sagt:

    Es gibt angeblich über 30.000 Parkschützer. Trotzdem gab es nur 213 Stimmen für den Stuttgarter Bahnhof. Ich glaube, Ihr habt da nicht ordentlich genug manipuliert…

  3. Peter Illert sagt:

    Ich würde den Stuttgarter Bahnhof nicht mehr wählen. Weil das Gleisvorfeld mit seinen Weichenstrassen im Zug der Bahnsteigverlängerungen so stark gestaucht wurde, dass die Betriebssicherheit gelitten hat.

  4. Pingback: S21-Widerstands-Mitteilungen 1. September 2012 « rauscherpeter

Kommentare sind geschlossen.