SWR2 Radiomitschnitt zu S21 & OB-Wahl: Wird Stuttgart grün?


SWR2 Diskussion u. a. mit Arno Luik

Radiomitschnitt des SWR2 - Sendung vom 4.10.12 (Ausschnitt ab Min. 38:21 das ganze Interview HIER)
Es diskutieren: Roman Deininger, Baden-Württemberg Korrespondent, Süddeutsche Zeitung, Arno Luik, Journalist, "Der Stern", Hamburg, Jürgen Waibel, SWR Redaktion "Radio Stuttgart" - Gesprächsleitung: Matthias Heger

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu SWR2 Radiomitschnitt zu S21 & OB-Wahl: Wird Stuttgart grün?

  1. Na, wenn's nach euch geht, auf jeden Fall sagt:

    Mit allen Konsequenzen, die wir seit Antritt der „grünen“ Landesregierung bewundern dürfen. Es ist eine Schande, dass BAA nicht einmal ansatzweise den Kandidaten der Bewegung gegen Stuttgart 21 – Hannes Rockenbauch – aktiv unterstützt hat und jetzt weiter indirekt die Werbetrommel für AGENDA-Kuhn rührt. Inwieweit repräsentiert diese Plattform eigentlich noch die Bewegung gegen Stuttgart 21 – also diejenige, die nicht nur „kritisch begleiten“ und sich weiter von den „Grünen“ verarschen lassen will?

    • Petra A sagt:

      Hier wird keine Agenda für oder gegen einen OB-Kandidaten geschürt, oder hab ich auf BAA etwas überlesen?

  2. richter marliese sagt:

    zur Wahl
    Herr Turner soll mit Eimer und Schaufel die
    Unwegbarkeit selbst erfahren und Herr Kuhn
    muß wissen ohne Bäume und grüne Stadteile
    ist es braun.Das gilt auch für alle „PROLER“
    OBEN BLEIBEN Gruß Marlies

  3. thomas sagt:

    Die anliegenden Wohnungs bzw. Hauseigentümer werden im Kernerviertel und in Untertürkheim massiv durch Wertverlust geschädigt. Wer soll denn den Lärmschutz in Untertürkheim bezahlen ? Anstelle diese Einwohner zu vertreten wurden diese vom bisherigen Oberbürger verraten. Und anstelle daß die Stadtverwaltung wissen will wie hart es die Anwohner in UT trifft, und wie weit 107dB in der Nacht wirksam sind, wird dem Bezirksbeirat dort zum Simulationsverbot noch vom Ordnungsamt eine falsche Rechtsauskunft über die Klagemöglichkeit übermittelt. Dies wurde vom Bezirksbeirat UT als systematische Aushebelung der Klagemöglichkeit bezeichnet. Da hat der zukünftige Oberbürger einen erheblichen Handlungs und Finanzierungsbedarf auf dem Weg zum Meistertitel. Diese und andere S…21 Schlachten sind noch nicht geschlagen.

Kommentare sind geschlossen.