Offener Brief an OB-Kandidat Fritz Kuhn

Wie gehen Sie mit dem Problem Stuttgart 21 um, Herr Kuhn?

Die Parkschützer fragen heute in einem Offenen Brief den OB-Kandidaten der Grünen, Fritz Kuhn, wie er mit dem Sicherheitsproblem Stuttgart 21 und der damit verbundenen Bedrohung des Stuttgarter Haushalts umgehen wird.

"Fritz Kuhn hat lange genug ausweichend geantwortet, was den Umgang mit Stuttgart 21 angeht", sagt Matthias von Herrmann, Pressesprecher der Parkschützer. "Es ist an der Zeit, Farbe zu bekennen, wenn er nicht möchte, dass die Stuttgarter angesichts der eklatanten Sicherheitsmängel und angesichts des durch S21 ruinierten städtischen Haushalts am Sonntag frustriert zuhause bleiben. Das vernichtende und zugleich entlarvende Brandgutachten der Gruner AG beweist, dass die vielen Stuttgarter Bürger recht haben, die schon seit Jahren warnen: Stuttgart 21 darf so nicht gebaut werden! Stuttgart 21 schränkt den finanziellen Spielraum der Stadt schon vor den absehbar nötigen Nachbesserungen und Nachforderungen in inakzeptabler Weise ein. Fritz Kuhn muss eine Perspektive erkennen lassen, wie er verhindern will, dass die von ihm versprochenen Kita-Plätze dem schwarzen Loch S21 zum Opfer fallen."

Dieser Brief wurde als Mitmach-Aktion auch bei der 144. Montagsdemo am 15.10. verteilt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Kommentare zu Offener Brief an OB-Kandidat Fritz Kuhn

  1. 3c5x9 sagt:

    Ich fände es konstruktiver, Herrn Kuhn seine Möglichkeiten als OB das Projekt zu beenden auf zu zeigen und ihn mit einem Versprechen darauf fest zu nageln. Statt mit Kitaplätzen und der 1000sten Iteration der immer gleichen Argumente in dem Xten offenem Brief zu kommen.

    #Protestroutine

  2. seriousguy47 sagt:

    Sebastian Turner. Ein Stresstest
    OB Wahl Stuttgart Die beiden Stuttgarter Zeitungsredaktionen luden Fritz Kuhn und Sebastian Turner zum Streitgespräch. Kabarett, Horrortrip, Selbstentlarvung?
    ….mehr HIER

  3. Bevor es zu Verwirrungen kommt: Die 5 Mrd. Mehrkosten stammen vom international renomierten Brandgutachter Keim, er nannte eine Zahl zwischen 4 und 6 Mrd., wenn der Brandschutz richtig ausgeführt würde: doppelt so viele Querstollen, jede Menge Treppenhäuser, breitere Tunnel. Angesichts der tatsache, dass die Bahn mit schmäleren Tunnelwänden 900 Mio. sparen will, ist diese Zahl lt. Herr Keim ein realistischer Daumenwert.

    Wir sollten uns nicht über die Jahre eiinlullen lassen von den 4,5 Mrd. EUR, die S21 insgesamt kosten soll!

  4. K. Neumann sagt:

    Herrn Kuhn ist Realo und explizit eineindetig (mathematischer Begriff) von seiner Aussage her kein sogenannter Demokratieverweigerer wie wir das sind. Ein Grüner, der die Gründungsprinzipien der Partei schon lange gegen seine politische Karriere wie alle anderen dieser Partei auch aufgegeben hat oder davon überhaupt nichts weiss. Daher ist dieser Mann weder zum Angreifen noch fassbar, auch wenn er so tut als ob. Niemand wird dieses politische Chamäleon festnageln können auf eine verbindliche Aussage zu S21.

    Bleibt nur ein Kandidat, den ich für absolut integer in jeder Beziehung halte und der nicht zurückgezogen hat und ein Mensch ist: Jens Loewe. Jeder, der hier wieder einmal das geringere Übel mit dem Fritzle wählen möchte wird hinterher enttäuscht sein. Wieder einmal. Nicht nur bei diesem Lügenprojekt.

    Wann endlich werden wir lernen, dass eine „verschenkte“ Stimme die bessere ist, als einen solch widerlichen Parteisoldaten und politischen Karrieristen zu wählen und einen schlechten Charakter zu bestätigen????

    Ob Kuhn oder Turner, völlig gleich nach allem, was wir bis jetzt von dem CDUFDP-Aufguss Kretschmann und seiner grünen Regierungsclique gesehen haben. Man schaue sich den völlig gewendeten Hermann an, der sich nicht entblöden wird, als politischer Sieger aus dem Loch zu krabbeln und sich als solcher PR-wirksam positionieren wird, sobald die Bürger aus dem Widerstand dieses Projekt gekippt haben werden. Ganz zu schweigen von der mutmasslich durch hohes Sponsoring korrumpierten Landes-SPD.

    Alles beim Alten nach der „Wende“, die nach dem Koalitionspapier von dem Bürger gewählt wurde.

    Ich habe sie nicht gewählt.

  5. Pingback: OB-Kandidat Kuhn antwortet auf Offenen Brief | Bei Abriss Aufstand

Kommentare sind geschlossen.