Medienberichte 10.11.

Tagesthemen aus Baden-Württemberg
dpa: Trotz Kostendebatte - Bahn versichert: Stuttgart 21 kommt
dpa: Schmiedel verspricht Grünen bei S 21 Koalitionstreue
dapd: Ökoaktivisten "besetzen" Stuttgarter Rathaus
dapd: Trotz Schlappe bei OB-Wahl: Stefan Kaufmann als CDU-Kreischef wiedergewählt
StZ: Filderbahnhof: SPD-Rat denkt an Extratopf
StZ: Verfassungsschutz: Grüne fordern stärkere Kontrolle
StZ: Umweltdaten 2012: Klimawandel macht zu schaffen
STN: Stuttgart 21: Abkehr vom Bürgerentscheid?
SWR: S21-Gegner dringen in Rathaus ein
SWR: Schmiedel verspricht Grünen bei S21 Koalitionstreue
ND: Protest gegen S21: Stuttgarter Rathaus besetzt
Südkurier: Ehrlich dumm
Schwäbische: Drohung an Grüne: SPD könnte S-21-Mehrkosten zur Not mit der Opposition durchsetzen
SIR: S 21: Aktivisten besetzen das Rathaus in Stuttgart
SIR: SPD: Mehrkosten für Flughafenbahnhof ohne Grüne finanzieren

Überregionale Tagesthemen
Spiegel: Berliner Pannen-Airport: Probleme beim Brandschutz gefährden neuen Flughafen-Termin
Tagesspiegel: BER-Debakel: Neue Probleme mit dem Brandschutz
BK: 34-Millionen-Forderung: BER-Debakel: Bahn will Bruchpiloten verklagen
NDR: Bahn will offenbar 450 Jobs streichen
Welt: SPD erwartet im Winter keine Probleme bei Bahn wegen Energiewende
Cicero: Das wahre Wesen der Grünen
DWN: Rechnungen nicht bezahlt: Der EU fehlen plötzlich 9 Milliarden Euro
dpa: GSG-9-Einsatz gegen rechtsradikalen Polizisten

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Medienberichte 10.11.

  1. seriousguy47 sagt:

    Zu Schmiedel:
    SPD spinnt – Medien lügen – Bahn randaliert
    S21 Die baden-württembergische SPD-Führung läuft Amok gegen Grün-Rot in Stuttgart und zerstört rot-grüne Träume für Berlin, um sich bei der Bahn einzuschleimen…..Die Strategie ist klar: diesmal wird ein Bürgerwunsch herbeigelogen. Beim Brandschutz wird man Grün-Rot fragen, ob wegen des Geizes der Regierung Menschenleben im neuen Bahnhof vorsätzlich gefährdet werden sollen. So wird man für jede kostenträchtige Fehlplanung ein neues Erpressungsinstrument anwenden, um die Milliarden, die das offenbar absichtlich fehlgeplante Projekt zusätzlich verschlingen wird, trotz des Kostendeckels zu erhalten. Und damit auch ja nichts schief geht, wird nun massiv die weitere Zerstörung der Stadt und ihrer Parks voran getrieben……Soweit zu den immergleichen Neuigkeiten aus der S21- Jauche-Grube. Es ist hoffentlich rübergekommen, dass hier jetzt ein offener Krieg des Kapitals gegen die Bürger geführt wird. Etwas, das man bisher nur als fernes Abholzen von Regenwäldern kannte, kehrt jetzo heim ins Reich.

    HIER

Kommentare sind geschlossen.