Bahn kündigt offiziell Baumfällungen am/im Rosensteinpark an

Die Bahn hat am 8.2. offiziell weitere Baumfällarbeiten angekündigt. An der Ehmannstraße sollen "ca. 17 Bäume und Strauchwerk" (Bäume mit mind. 60 cm Umfang; d. h. kleinere werden nicht mitgezählt!) entfernt werden. Das bedeutet vermutlich, dass das Randgebiet des Parks (als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen!) betroffen ist.

Im Rosensteinpark steht seit Mittwoch ein Bauzaun, der den Park auf einer Länge von ca. einem km absperrt und parallel zur Ehmannstraße verläuft. Die GWM-Rohre reichen bereits so weit in den Park hinein, dass Wege nicht mehr passierbar sind.

Mit dem hohen, metallenen Bauzaun kann die Polizei durch Sperrung der Ehmannstraße den Zugang zu dem Bereich sehr leicht verhindern. Die ausgelegten Matten deuten darauf hin, dass große Fahrzeuge zum Einsatz kommen werden. Es ist davon auszugehen, dass die Fällungen bis Ende Februar vollzogen werden. Lasst uns wachsam und vorbereitet sein!

Aufgrund der unsicheren Lage bezüglich des ganzen Projektes S21 ein Unding! Sämtliche Bauarbeiten gehören zurückgestellt, bis die Finanzierung sicher steht, oder bis das Projekt möglicherweise gestoppt ist. Schließlich will niemand ein "BER-Desaster" in Stuttgart!

Hier gehts zur Pressemitteilung des DB-Kommunikationsbüros

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Responses to Bahn kündigt offiziell Baumfällungen am/im Rosensteinpark an

  1. Willi sagt:

    Die Baumfällungen sind bereits im Gange, ein Hinweis in den kommentaren zeigt Bilder unter dem Artikel des BUND. Anscheinend agiert dieser BUND in Opposition zur S 21 Regie, und versendet einen sog. Aufruf zur Rettung eines Biotop erst dann, wenn bereits Zerstörung stattfindet. Dies Erinnert mich an die Ausrottung der Fledermäuse und juchtenkäfer im HBF und Schlossgarten, da wurde vom BUND auch erst hernach gegen die Bahn geklagt und erst dann, wenn die Tier- und Naturwelt getötet ist. Ein solch opportunistischer Verein erinnert an DDR Zeiten und hat nichts mit echtem Engagement zur Erhaltung der Umwelt sondern wird lediglich zur Beruhigungspille gegen den Widerstand eingesetzt.

  2. Nick sagt:

    Es muss jetzt endlich Schluss sein mit den laufenden Bauarbeiten! Baustopp jetzt! Es wird immer weiter zerstört, obwohl die Finanzierung völlig unklar ist!

  3. Pingback: Neue Baumfällungen im RST | Neckartor Bürgerinitiative

  4. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  5. Wulf sagt:

    Hört bitte auf, Bündnispartner zu verteufeln („erinnert an DDR-Zeiten“!?), nur weil deren Vorgehen nicht ganz euren Vorstellungen entspricht! Den BUND-Klagen vor Gericht verdanken wir die bisher einzigen gerichtlichen Erfolge und einige wichtige Aufschübe (z.B. GWM). Wenn ich mir NABU, Greenpeace und andere bei uns völlig passive Vereine anschaue, sollten wir froh sein, den BUND, wenn auch manchmal mit Verzögerung, auf unserer Seite zu haben.

  6. Pingback: Gablenberger-Klaus-Blog » Blog Archive » Neues von BI- Neckartor

  7. Pingback: Fotos der gefährdeten Bäume im Rosensteinpark | Bei Abriss Aufstand

Kommentare sind geschlossen.