Prof. Arno Lederer zu Stuttgart 21

In der SWR2-Sendung "Klassik extra" sprach am Samstag, 25.1.2014 der bekannte Architekt und Stadtplaner Prof. Arno Lederer als Gast im Studio ausführlich über Stuttgart 21 (ab Position 1h 4 Min., ca. 7 Minuten lang).

Lederer hatte die Preisentscheidung für den Ingenhoven-Entwurf S21 mitgetragen.

"... nun hat sich aber hinterher herausgestellt, dass die Technik doch viel schneller weiter kam ... damals hat man noch die Züge reingefahren mit der Lokomotive, umgehängt, Lokomotive rückwärts rein, ... die Denkmalspflege, hat man uns gesagt, hat das Haus frei gegeben ... und dann merkt man hinterher, dass so manches nicht stimmt, wie die Frage der Denkmalspflege ... man hätte sehr wohl die Flügel unterfahren können ... habe mich davon distanziert ... es ist einfach eine liederliche Weiterentwicklung des Projekts ... da fragt man sich natürlich, welche Arroganz besitzt ein Bauherr, der auf einem Entwurf sitzen bleibt, der Mitte der 90-er Jahre angefertigt wurde.... man hat auf niemand gehört, auf die Fachleute nicht wie auch auf die Leute, die man Mutbürger nennt ...  das Verhalten der Bahn ist einfach liederlich, ich muss das so sagen ... dieser Umgang mit der Bevölkerung, der Umgang mit der Stadt und das Verhalten des Bauherrn, der Bundesbahn, den find ich unter aller Kanone ..."

Danke für den Hinweis und die Transkription durch Siegfried Busch.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Prof. Arno Lederer zu Stuttgart 21

Kommentare sind geschlossen.