Vortrag in S-Sillenbuch: Stuttgart 21 – Lehren für die Demokratie?

Schwabenstreich70619_LogoStuttgart 21 - Lehren für die Demokratie?

VORTRAGSVERANSTALTUNG MIT DISKUSSION

MITTWOCH, 18. MÄRZ 2015
19:00 Uhr

Referent: Dr. Christoph Engelhardt, Garching bei München

Ort: Geschwister-Scholl-Gymnasium - Mensa, Richard-Schmid-Str. 25, 70619 Stuttgart-Sillenbuch

Anfahrt mit ÖPNV: U7, U8 und U15 bis Haltestelle Schemppstraße, dann Fußweg über Sillenbucher Markt zum Geschwister-Scholl-Gymnasium

- Eintritt frei -

Vortrag und Diskussion mit Dr. Christoph Engelhardt, Gutachter vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) und in der Anhörung zum Projektabschnitt Filder (s. a. Eisenbahn-Revue International 01/2015).

Die Projektgutachten zu Stuttgart 21 belegen es: das teuerste Bahnhofsprojekt der Deutschen Geschichte verringert die Kapazität des Stuttgarter Hauptbahnhofs unter den heutigen Bedarf, das geforderte Wachstum ist unerreichbar. Der VGH Mannheim hat die niedrige S21-Kapazität in der Begründung eines Urteils vom Juli 2014 sogar bestätigt, was die Presse bisher übersah. Und im Oktober 2014 gelang es der Deutschen Bahn in der Filder-Anhörung nicht, die Kritik am Kapazitätsabbau zu entkräften. Sie gestand sogar wesentliche Planungsfehler erneut ein. Nur durch einen verfrühten Abbruch der Anhörung wurde das Debakel der Bahn begrenzt.

Warum führt die nachgewiesene Unterdimensionierung von Stuttgart 21 und die Explosion der Kosten zu keinen
Konsequenzen – wo versagt unsere Demokratie ?

Nach dem Vortrag soll dazu eine Diskussion geführt werden.

2015-03-18 Veranstaltungsfoto

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Vortrag in S-Sillenbuch: Stuttgart 21 – Lehren für die Demokratie?

  1. Pingback: Wichtige Termine und Infos | Bei Abriss Aufstand

Kommentare sind geschlossen.