03.01.2011 Neujahrsempfang des Widerstands gegen S21

Ort

Stein des Anstoßens (ehemaliger Nordflügel), vor der LBBW

Zeit

Montag, 3.1.2011, 18 bis 19 Uhr

Programm

  • politisches Kabarett mit:
  • Peter Grohmann, Anstifter und Kabarettist
  • Oli Kube, Kabarettist
  • Tobias Heyel, Gewinner zahlreicher Poetry Slams
  • Stoßen Sie mit dem Nordflügel an auf ein erfolgreiches Widerstandsjahr 2011: Extra dafür bekommen wir zwei Nordflügel-Fassadensteine geliehen
  • Musik: About Schmitt Justin Sullivan & friends, bekannt vom Solifestival "Aufstehen"

Drumherum

Demozug

Die Piratenpartei hat einen Demozug von der LBBW zum Rotebühlplatz angemeldet, der NACH dem Neujahrsempfang startet.

Mobilisierungsmaterial

Neujahrsempfang

35 Antworten zu 03.01.2011 Neujahrsempfang des Widerstands gegen S21

  1. Solveig oboth sagt:

    Sekt und guter Mut – zu Neujahr tut das besonders gut!
    Ja, lasst uns beisammen sein und feiern und singen – auf dass im Neuen Jahr ein anderes Lied wird erklingen in Land und Stadt –
    die bisherige Scheisse haben wir satt!!!

    Amen

    • Andre sagt:

      Wir haben in diesem Staat so viele Probleme, vorallem was den sozialen Bereicht betrifft, Privatisierung der öffentlichen Hand und Kinderarmut!!! Und Ihr rennt los wegen nem Scheiß Bahnhof!!! Überlegt mal genau was Ihr da tut und ob das wirklich sinnvoll is was ihr da tut!!!

      • Jürgen sagt:

        Siehst Du Andre, das ist genau das Problem. Hier werden völlig unnötig Milliarden vergraben, die besser in sozialen Projekten angelegt wären und Du wehrst Dich nicht dagegen!

      • Charles Büttner sagt:

        Die Milliarden, die für einen unnötigen Durchgangsbahnhof ausgegeben werden sollen fehlen gerade im sozialen Breich und zur Bekämpfung der Kinderarmut, begreifst du das nicht?

      • Michi K. sagt:

        Andre hilf uns Stuttgart 21 zu stoppen.
        Wenn diese Bürgerbewegung Erfolg hat dann können wir im Anschluss auch noch andere Missstände ändern!

  2. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  3. Heike sagt:

    Danach könnten wir doch in der Bahnhofshalle gemeinsam ein „Freunde schöner Kopfbahnhöfe“ singen? Kommt jemand mit Instrumenten?

  4. Pingback: Neujahrsempfang 3.1.: Gute Widerstandsvorsätze für “Bauzaun plus” | Bei Abriss Aufstand

  5. Sorry, aber die Piraten als Veranstalter, die sich „dranhängen“, finde ich nicht optimal. Aber sonst schöne Idee 🙂

    • Matthias von Herrmann sagt:

      Die hängen sich nicht dran, die wussten von unserem Neujahrsempfang gar nichts. Sie wollten zunächst um 18 Uhr mit dem Demozug starten, haben es nun aber auf 19 Uhr verschoben.

      Und die Piratenpartei hat schon Ende September eine Resolution verabschiedet, dass sie sich gegen S21 engagieren werden:
      http://www.bei-abriss-aufstand.de/2010/09/28/piratenpartei-unterstutzt-offiziell-proteste-gegen-stuttgart-21/

    • Brugger-Burg sagt:

      Sorry jetzt ist es plötzlich „dranhängen“.
      Zuerst hies es „Ihr macht zu wenig“.
      Dann waren wir nur gut genug um die Polizei-Videokameras abzuschirmen. (BGH Urteil umgesetzt)
      Dann überraschten wir alle mit nem Banner das zwar auf den Demos jeder kennt aber nicht einmal in den traditionenellen Medien auftauchte.
      Jetzt hängen wir uns dran.
      Okay dann hängen wir uns dran und sorgen dafür das die Demos nicht gewaltsam aufgelößt werden.
      Hierzu hätte es nicht kommen müssen.
      Nur wenn man die Bannmeile nicht kennt läuft man halt Gefahr das es dazu kommt. Diese kennen aber leider die wenigsten der Demonstranten in Stuttgart.

      Friedliche Grüße Christian

  6. Wolfschlüger sagt:

    Ich habe am 27.12.2010 am Demo-Zug der Piraten teilgenommen. Ich war bitter entäuscht wie wenig Piraten dabei waren. Das Motto war Volksentscheid. Was die Demonstranten dann aber teilweise von sich gegeben haben war unter der Gürtellinie. Freibier für alle, Scheiß CDU und Scheiß Bullerei . Die Demo ging am Thema vorbei. Von solch Pöbelhaften Geschrei distanziere ich mich und werde an der nächsten Piraten-Demo am 3.1.2011 nicht teilnehmen. Ein großes Lob an die Stuttgarter Polizei.

    • Brugger-Burg sagt:

      Also ich habe die Demo am Montag organisiert und nur aus dem Grund weil ich meine „Wenn allen klar ist das es spontan zu einer Demo kommen wird sollte man sie auch anmelden“.
      Das ich nun mal Pirat bin will ich keinem verschweigen. Genauso wird jeder Redner(in) immer sagen dürfen von welcher Partei er oder sie ist.

      Ich stehe zur Rede.- Versammlungs.- und Meinungsfreiheit und habe daher die Organisationen der bisher spontan stattfinden montäglichen Demozüge zu Stuttgart 21 in die Hand genommen.
      Ich habe keine Problem damit wenn das jemand anderst macht.
      Ich will nur verhindern das es wieder in Stuttgart zu Bildern wie am 30.September kommt. Wenn sich plötzlich die Polizei von Demonstranten beträngt fühlt.

      Wenn ich die Verantwortung für eine Demo trage muss ich auch den Kopf dafür hinhalten und nehme damit der Polizei, die sich meist einwandfrei Verhält, dir für sie durchaus unangenehme Rolle des Versammlungsleiters ab.

      Bei der Demo am letzten Montag waren von den etwa 200 Teilnhemern ca. 10 Piraten(innen) oder direkte Sympathisanten und somit Prozentual mehr als bei der Bundestagswahl. Wir sind halt nicht die CDU, Grüne oder SPD.

      Die Parolen sind die gleichen wie sonst bei den Demos auch. Solange keiner zu Staftaten aufruft werde ich diese Parolen auch nicht unterbinden.(siehe Meinungsfreiheit oben)

      Ich war als Pirat bereit auf einigen Proler Demos um auch dort für den Volksentscheid zu S21 zu werben. Ich bin daher hart im nehmen. Wenn es wieder Proler Demos gibt werde ich dort auch wieder mit meinem Banner auftauchen.

      Wer mitmachen will soll mitmachen es wird keiner Gezwungen. Ich versuche nur den Jüngeren und jung gebliebenen denen das reine Rumstehen und eine Rede zuhören zu wenig ist die Möglichkeit zu geben ihre überschüssige Energie positiv einzusetzten.

      Friedliche Grüße Christian

  7. Schwaben hexe sagt:

    @Wolfschlüger
    Ja es stimmt, die üblichen parolen, LÜGENPACK; MAPPUS WEG.
    Von Instrumentalisierung einer PARTEI kann nicht die Rede sein.
    Die Piraten sollten mehr ihre Grundwerte,
    Freiheit, Gleichheit, Demokratie ,hervorheben.
    Da die noch BRD unter den Top 10 Staaten in der Überwachungsskala steht , die Piraten gegen einen Überwachungsstaat, in ihrem Wahlprogramm kämpfen, ,sollten sie von den Image der durch geknallten Computerfreaks wegkommen.
    ,
    Ich wähl die Piraten am 27.3.2011
    Und `Freiheit` ist das Recht anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.

  8. Thimat sagt:

    @Wolfschlüger
    War leider am 27ten nicht dabei, werde das aber am 3ten (da hab ich hoffentlich Zeit) mal ansprechen, von manchen Parolen halte ich auch nicht viel (bin selber Pirat).
    Übrigens gibt es nicht so wirklich riesige Massen an Piraten in Stuttgart und Umgebung *hüstel*, da solltest du nicht zu viel erwarten.

    @ Schwaben hexe
    Stimmt, das sind einige Kernpunkte, aber zur genannten Demokratie gehört bei uns auch mehr direkte Demokratie, also Volksentscheide, Bürgerbegehren etc. – Darum das Motto mit dem Volksentscheid.
    Neben den grossen Demos wie „Freiheit statt Angst“ gabs auch schon kleinere zu Themen wie ACTA, Swift und am 1.Mai weiter den Versuch auf ELENA aufmerksam zu machen. Sowas geht medial schlicht unter oder wird ignoriert, daher hört man nichts davon – aber wir bemühen uns weiter ;).

  9. Tremmer sagt:

    http://www.parkschuetzer.de/diskussionen/aktionen/themen/791
    http://www.parkschuetzer.de/statements/55093

    Meine Meinung: Mit dem wilden, kindischen Aktionismus _ Demo Jetzt – Demo Jetzt _ diskreditieren sie sich,
    blamieren uns und geben den Medien eine Steilvorlage und zum allen Überfluss kann sich Mappus ins Fäustchen lachen, wie wenig Hirn eingesetzt wird.

    Mein Vorschlag bleibt: Demo ja! Aber bitte nicht Montags, sondern am Besten Donnerstags mit den Prolern um die Wette.

    Natürlich besteht auch am Dienstag, Mittwoch…bis Sonntag alles Frei! Das würde ich auch den Grünen sagen, wir lassen uns von keiner Partei vereinnahmen, oder?

    Als ehrliche Unterstützer sind die Grünen natürlich herzlich willkommen. Ohne Palmer und Co. wäre z.B. der Faktencheck ein riesen Fiasko geworden. Ich muss die grüne Kröte schlucken, da bin ich gerne ganz pragmatisch, um endlich die schwarze Mappuspest aus Stuttgart zu verbannen.

    Ich weiss nicht ob sich die Splitterpartei für die Bewegung schon positiv eingesetzt und vor allem unterstützt hat?

    Nochmals keine Sonderwürste durch Aufrufe für die Splitterpartei.
    Für die Gutmenschen schiebe ich noch schnell nach, das ist kein Demoverbotsumzug – bitte die ganze Woche demonstrieren, nur bitte nicht am Montag wieder das kindische Geschrei \Demo Jetzt – Demo Jetzt…\

    Danke für das Verständnis.

    • Thimat sagt:

      Hallo Tremmer,

      eins vorweg – ich bin kein Parkschützer, ich bin Pirat.
      Und als solcher kann ich deine Besorgnis gut verstehen – ihr solltet als Parkschützer – meiner Meinung nach – konsequent überparteilich handeln.
      Genauso werden die Piraten sicher nie (ich hoffe es) eine Art politischer Arm der Parkschützer sein. Das könnten wir momentan auch gar nicht leisten.
      Natürlich gibts viele Piraten ,die auch Parkschützer sind und genauso natürlich überschneiden sich viele der politischen Ansichten. Aber das tun sie mit den Grünen oder den Linken sicherlich genauso.
      Ich denke (hoffe) also, dass eine von den Grünen organisierte Demo zum Kernthema ebenso unterstützt werden würde. Oder eben nicht untersützt, das müsst ihr unter euch ausmachen.

      In diesem Sinne hoffe ich, dass wir unsere gemeinsamen Ziele durchsetzen können und über unsere Differenzen können wir gern diskutieren.
      Thimat

    • Walli sagt:

      Wie bitte?: „… mit den Prolern um die Wette???“ Sorry, aber DAS muss nun wirklich nicht sein und ist nicht unser Niveau.

    • Köpfchen zeigen! sagt:

      Divide et impera? Teile und herrsche?
      Wenn ich FÜR K21 montags und samstags demonstriere, was sollen dort die Befürworter??? Die Gegner beeinflussen, Krawalle verursachen???
      Die K21 Leute dürfen weder demoralisiert, noch polarisiert werden.
      Also nur weiter so:
      DEMO montags und samstags: ja!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  10. Kephren sagt:

    Kann es sein dass hier ein kleiner Fehler aufgetreten ist ?

    Zitat:
    Musik: Justin Sullivan & friends (New Model Army)

    Wir bekommen einige Fragen aus den New Model Army Foren ob das stimmt. Meines Wissens spielt dort aber „About Schmitt“ und nicht Justin.
    Was stimmt nun 🙂 Bitte um Aufklärung, Dankööö.

    Wünschen auch noch allen ein gesundes und kraftvolles neues Jahr OBEN BLEIBEN !

  11. Ulrike Braun sagt:

    Kann mir jemand auf die Sprünge helfen? Ich sehe bei den Terminen für So. 9.1.11:
    Demo: „Keine Angst vor dem VOLKsentscheid!“
    Beginn: 00:00
    Ende: 00:00
    Ort: Stuttgart

    Was oder wer verbirgt sich dahinter? Und, ja, ich HABE Angst vor einem Volksentscheid – zumindest wenn undifferenziert danach verlangt wird. Denn ich meine,
    Wenn Volksentscheid , dann NUR über die Neubaustrecke!
    Den Durchgangsbahnhof NUR von den Stuttgartern in einer Bürgerbefragungn abstimmen lassen.

    Bitte deshalb dringend um Infos!

    • Thimat sagt:

      Hallo Ulrike,

      da gehts nicht um Stuttgart21, sondern um Volksentscheide im allgemeinen. Also ua eine Senkung der Hürden für selbige.
      Momentan nehmen da die grüne Jugend und die Piraten als Unterstützer dran teil.
      Eingeladen wurden übrigens alle, die sich sonst immer so schön für Volksentscheide aussprechen…
      Beginn soll 14:00 Uhr auf dem Schlossplatz sein, Ende gegen 16:30 Uhr.
      http://wiki.piratenpartei.de/Demo_9_1_2011_Stuttgart
      Ob das alles mittlerweile schon genehmigt ist weiss ich leider nicht 🙂

      Ich hoffe das beantwortet deine dringendsten Fragen
      Thimat

    • Köpfchen zeigen! sagt:

      http://wiki.piratenpartei.de/Demo_am_9._Januar_2011_in_Stuttgart
      Demo am 9. Januar 2011 in Stuttgart
      Aus Piratenwiki
      Wechseln zu: Navigation, Suche
      Inhaltsverzeichnis[Verbergen]
      * 1 Demo am 9.Januar 2011
      * 1.1 Ablauf
      * 1.2 Flyer
      * 1.3 Flyer Rückseite
      * 1.4 Unterstützende Parteien und Organisation
      * 1.5 Teilnehmer
      * 1.6 Benötigt wird noch
      Demo am 9.Januar 2011
      Motto: Keine Angst vor dem VOLKsentscheid
      Veranstaltungsort: Schlossplatz Stuttgart
      Veranstaltungsbeginn: 14:00 Uhr
      Ablauf
      Muss noch genehmigt werden. 😉
      Genaue Route wird nach Genehmigung bekanntgegeben.
      Beginn: 14:00 Uhr
      Reden bis etwa 15:30
      Dann Demozug Richtung Theodor-Heuss-Straße weiter bis zum Rotebühlplatz
      (CDU-Zentrale) von dort weiter zur SPD-Zentrale am Wilhelmsplatz.
      Versammlungsende gegen etwa 16:30 auf dem Wilhelmsplatz.

  12. Sven / AK309 sagt:

    Moin-Moin,

    irgend wie scheint sich hier die „Situation zu verfestigen“ – übrigens das Lieblingswort in den Sitzungen des UA im Landtag!

    Wir haben alle das selbe ZIEL, oder?

    Also, bitte diskutiert nicht um „wer sich wann wo wie mit wem an was hängt und was wo wie laut gerufen hat“, sondern nehmt die Sache gemeinsam in die Hand; seid freidlich.

    Und jetzt noch etwas, was einigen Juristen aus den AKs auf dem Herzen liegt:
    LAßT EUCH AUF KEINEN FALL PROVOZIEREN!, HALTET EUCH AN DIE ROUTE / REGELN bzw. AUFLAGEN DER DEMO!

    Hintergrund sind Informationen aus vertrauenswürdigen Quellen, die besagen, dass die Staatsanwaltschaft Stuttgart jeden noch so kleinen Verstoß dagegen verfolgen wird. Die Anzahl der Strafanzeigen gegen S21-Gegner scheint, im Verhältnis zu denen gegen die Staatsorgane, als zu gering eingeschätzt.

    Bitte beachtet hierzu die aktuell beispielhaften Vorfälle vom 04.12 (Festnahme wegen „Beamtenbeleidigung/Sachbeschädigung CDU-Parteizentrale“) sowie die daraus hervorgegangegnen Festnahmen am 11.12. wegen „Behinderung der Polizei(bei der Festnahme am 04.12.)“.

    Uns vom AK309 und auch den Juristen ist es wichtig, das IHR euch bitte an die Regeln haltet; auf Verstöße wartet die andere Seite nur – und wir bekommen allesamt den Stempel der „Gewaltdemonstranten“ aufgedrückt.

    Die Staatsorgane u. die von ihr geführten Medien brauchen gerade jetzt im Wahlkampf nach der für sie verheerenden Beweisaufnahme des UA im Landtag (es kam mehr raus als erhoft, es stellen sich ganz neue Fragen, die wir demnächst formulieren und kommunizieren werden) deutlich mehr Bilder u. Berichte von „kriminalisierten Demonstranten gegen S21“. Um dann im Gegenzug wieder das Thema Law and Order auszuspielen.

    BITTE BEACHTET DIESEN HINWEIS, es wird wirklich ernst!!!

    In ganz Europa gehen die Menschen auf die Straße für mehr Demokratie u. Mitbestimmung. Die Antwort der Staatsorgane ist nahezu immer die Gleiche: mehr Polizei, mehr Strafverfahren, mehr Aufrüstung u. Befugnisse der Polizei sowie Einschränkung der Grundrechte.
    Die Regierenden haben die Hosen voll und verschanzen sich hinter der Polizei (den sie hat das Gewaltmonopol mit dem UZW = Unmittelbarer Zwang)

    Deshalb bitte friedlich, freundlich hinter dem Banner und natürlich OBEN-BLEIBEN!

    • Brugger-Burg sagt:

      Kann ich nur zustimmen.

      Daher werde ich auch weiterhin die „montäglichen Spontandemos“ anmelden und gegebenfalls als Versammlungsleiter eingreifen.
      Ich sehe das Dilemma der Polizei. Die meisten können uns leiden aber müssen halt egal was kommt die öffentliche Ordnung garantieren.

      Gruß Christian

  13. Canid sagt:

    Super Idee die montäglichen Spontandemos vorsorglich anzumelden.Und von wegen schlechter Presse ist Quatsch.Die Stuttgarter Zeitungen gehören genau zu denen gegen die wir demonstrieren.Die Leute wollen nicht nur Reden hören,sondern laufen.Vor allem bei dem Wetter.

  14. Canid sagt:

    Möchte noch hinzufügen das ich bei der Demo am 27.12. dabei war und ich es nicht so toll fand das von Seiten der Organisatoren per Megaphon dauernd aufgefordert wurde lauter zu brüllen.Es muß jedem selbst überlaßen sein ob er Parolen ruft oder sich nur stillschweigend am Demozug beteiligt und so seine Solidarität bekundet.Aber sonst wars schon ok.

  15. Sepp sagt:

    Sprecht mit Ihnen – beteiligt sie – bindet sie aktiv ein – gebt Ihnen die Möglichkeit auf der Bühne des Aktionsbündnisses sich gegen das Projekt auszusprechen. Falls es eine Veranstaltung geben wird, die sich mit dem Volksentscheid befasst, dann plant die Piraten bitte ein. Es ist ein kleines Grüppchen. Die Partei befindet sich im Aufbau, aber sie führen ehrbares im Schilde. ;-)))

    @SVEN:

    Sehr guter Hinweis!

    Zudem: Bitte sprecht Nachbarn Bekannte Verwandte an. Ladet sie ein, mit Euch eine Demonstration zu besuchen. Die Menschen müssen sich ein eigenes Bild von der Demonstration machen – nur so werden sie immun gegen die ganze Hetze wie sie über die Presse und Medien verbreitet wird.

    Wirklich wichtig, wie ich finde. Vorurteile kann man nur abbauen, bekämpfen, indem man sich ein eigenes Bild macht. Bislang bedienen die Medien nur bekannte Vorurteile – Deshalb könnten sie erfolgreich sein. Jeder, der sich ein eigenes Bild gemacht hat wird ab seinem Besuch der Demonstration über die Berichte in den Zeitungen u. anderen Medien lachen und sich fragen, wovon da berichtet wird.

    CDU und Staatsorgane nebst Medien kämpfen jetzt um die Deutungshoheit. Wir sind friedlich – wir lassen uns nicht provozieren. Wir werden einen jeden davon überzeugen, dass wir friedlich sind und ehrbare Motive im Schilde führen!

    Oben Bleiben!

  16. Wolfschlüger sagt:

    @Sven / AK309
    Da gehe ich völlig Konform mit dir,AUF KEINEN FALL PROVOZIEREN!, HALTET EUCH AN DIE ROUTE / REGELN bzw. AUFLAGEN DER DEMO!
    @Brugger-Burg
    Als Pirat bin ich ohne Frage für Meinungsfreiheit. Aber nicht für Pöbeleien einiger Mitläufer die nur provozieren wollen. Gezündete Streichhölzer in Richtung Polizeifahrzeug werfen, und Scheißbullerei Rufe in Verbindung die Marschroute verändern zu wollen, dies kann ich mit der Piraten Partei nicht in Verbindung bringen!

    • Brugger-Burg sagt:

      Bitte beim nächsten mal wenn sowas vorkommt direkt zu mir kommen. (bin ja nicht zu übersehen)
      Sollte ich sowas sehen wird diese Person von mir der Demo verwiesen. Habe aber am Montag nichts derartiges bemerkt.
      Bin ja nicht überall.
      @alle keine Angst vor mir. Einfach ansprechen ich kümmere mich darum.

  17. Keine negativen Schlagzeilen zu kriegen ist ungeheuer wichtig, denn die meisten normalen Leute kriegen nur die Schlagzeilen mit,- vom Aushang am Zeitungsstand, von der Bild-Zeitung des Gegenübersitzenden in der S-Bahn auf dem Weg zur Arbeit, beim Autofahren aus den Nachrichten im Radio, und aus den Kurznachrichten im vermaledeiten Privatfernsehen. Und natürlich am Stammtisch und in der Mittagspause.
    Und wen n die negativ für uns sind, oder behaupten, wir S21-Gegner würden die bürgerliche Mehrheit des Volkes verlieren, bzw. es würde ja eh gebaut,- dann multipliziert sich solch falscher Eindruck so lange, bis wir wirklich an Kampfkraft und Rückhalt im Volk verlieren. Das jedoch darf nicht sein.

    Darum: Große, gemeinsame Demos, aber keine Alleingänge.

    Wenn ich es irgendwie schaffe, werde auch ich am Montag, 3.1.11 um 18 Uhr beim Neujahrsempfang sein.

  18. Pingback: Heute Neujahresempfang - Claudia-Jalilas Blog

  19. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  20. Pingback: Gablenberger-Klaus-Blog » Blog Archiv » 03.01.2011 Neujahrsempfang des Widerstands gegen S21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.