5.3.2011 KEIN Stuttgart 21 TAG

Genau 3 Wochen vor der Landtagswahl, am Samstag 5. März 2011 möchten wir gemeinsam mit euch den KEIN STUTTGART 21 TAG organisieren. Es sollen in allen 70 Wahlbezirken Baden-Württembergs Großkundgebungen stattfinden. Auf diesem Weg möchten wir den Druck auf die „Tunnelparteien“ erhöhen.

Die Idee stammt aus Italien: Vor einem Jahr haben sich viele Menschen auf Facebook organisiert und den No-Berlusconi-Day veranstaltet. An diesem Tag gingen in allen italienischen Grossstädten über 1 Million Menschen auf die Straße. Genau wie bei diesem Beispiel möchten wir über Facebook eine große Anzahl an Menschen, vor allem auch in den scheinbar unbetroffenen Wahlbezirken des Landes. Denkbar ist auch, dass sich Berlin und andere Städte in Deutschland am KEIN STUTTGART 21 TAG beteiligen.

Wie könnt Ihr helfen?

Lasst uns gemeinsam ein breites Bündnis schaffen:
Menschen, Vereine, Initiativen und Parteien. In den einzelnen Wahlbezirken benötigen wir eine zuständige Person oder Organisation (über Facebook haben sich schon einige Menschen dazu bereit erklärt) z.B. ein Aktionsbündnis, Verein, BUND, eine Partei usw. die sich bereit erklären vor Ort diesen Demonstrationstag anzumelden und zu organisieren.

Am Samstag 11.12.2010 hatten wir ein erstes Treffen im Stuttgart Rathaus. Es haben sich schon viele bereit erklärt mitzumachen. Wir haben jetzt schon eine eine gute Basis, es fehlen aber noch viele Helfer und Organisatoren. Ein nächstes treffen wird im neuen Jahr wieder im Rahmen einer Großdemonstration in Stuttgart stattfinden.

Wenn ihr persönlich oder mit eurer Organisation den KEIN STUTTGART 21 TAG unterstützen und in eurem Wahlbezirk die Organisation übernehmen möchtet, dann schreibt uns Bitte eine E-Mail an info(at)keinstuttgart21tag.de!

Vielen Dank für eure Unterstützung.

Weitere Infos

info(at)keinstuttgart21tag.de
Facebook

10 Responses to 5.3.2011 KEIN Stuttgart 21 TAG

  1. Ulrich Glaubitz sagt:

    Hallo Leute, ich war heute mittag im Rathaus einer der Teilnehmer des ersten Treffens der Initiative, die am 05.02.2011 einen landesweiten und möglichst in allen 70 Wahlkreisen stattfindenden Aktionstag kein-Stuttgart-21 auf die Beine stellen will. Mir geht es hier um die möglichst einfache und schnelle Bereitstellung von Informationen, die für die Initiative wichtig sind. Da sollte es ein Internetseite geben oder einen Unterbereich bei den Parkschützern. Facebook ist für die Jüngeren unter uns vielleicht eine geläufige Plattform. Für diejenigen aber, die wie ich selbst ein fortgeschritteneres Quantum an Lebensjahren mitbringen, ist Facebook NIX. Oben bleiben! UG

  2. Andrea Wahr sagt:

    Hallo,

    die Idee mit den Aktionstagen in ganz Baden-Württemberg finde ich sehr gut. Allerdings ist zu bekenden, dass in den südlichen und westlichen Landesteilen (hauptsächlich Oberschwaben und Schwarzwald) das Haupt-Faschingswochenende (Haupt-Fasnet) ist. Da ist in den Städten die Hölle los, da sind alle Umzüge und Narrensprünge fest geplant, jede Zunft hat ihren Ablauf und wer nicht in einer Zunft oder im Musikverein ist, schaut zu. Wir in Mittel- und Nord-Württemberg können uns das gar nicht richtig vorstellen, wenn man es noch nicht erlebt hat (mein Mann stammt aus der Gegend um Ravensburg) Da kann man irgendwelche Aktionen vergessen, da interessiert sich kein Mensch dafür, kann die Aktion nicht auf das Wochenende nach Fasching verschoben werden?
    Liebe Grüße und oben bleiben
    Andrea Wahr

  3. Dieter sagt:

    Facebook ist deswegend schon nix weil die sich einen Dreck um Datenschutz kümmern.
    Leider schließt Ihr Euch mit Euren Aktionen die nur auf Facebook stattfinden der Masse aus.
    Das bedeutet das solche Aktionen von vorn herein zum Scheitern verurteilt sind b.z.w. die Masse nicht erreicht.
    Wenn Du Pro’ler schon nicht fähig sind PR zu machen solltet Ihr es denen nicht nachmachen.
    Facebook ist die absolut falsche Plattform.
    Schon alleine um diese Wahlbezirkskarte anzuklicken muss man einen Account bei Facebook haben.
    Ohne mich die bekommen meine Daten nicht !

  4. Lars Galtung sagt:

    Eine Großdemo vor den Wahlen ist eine gute Idee.
    Doch wäre nur dieser Aktionstag alleine als Zeitpunkt zu spät.
    Man kann in der Bevölkerung nicht über 3 Monate ohne Aktionen den Widerstand aufrecht erhalten.

    Dh es sollten auf jeden Fall die wöchentlichen Aktionen beibehalten werden, ansonsten läßt sich der Widerstand nicht aufrecht erhalten. Dh ab Januar sollten die Demos wieder kraftvoll und machtvoll einsetzen.Ev

  5. Pingback: Demotermine in Stuttgart « Stuttgart 21 FAIL

  6. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  7. Pingback: Mitmachmöglichkeiten (27.01.-05.03.2011) | Initiative Barriere-Frei

  8. horst sagt:

    Wo gibt es das Plakat mit ausreichender Auflösung zum Ausdrucken?

  9. Pingback: ALARM 9.2., ab 3:30 Uhr - 902 - Stuttgart 21

  10. Pingback: Mahnwache ab sofort akut bedroht - 905 - Stuttgart 21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.