Schweigemarsch 20.8.

Am 20. August findet zwischen dem Nordflügel des Stuttgarter Hauptbahnhofs und dem Rathaus der Lautenschlagerstraße und dem Schlossplatz ab 18 Uhr ein Schweigemarsch statt.

Schweigemarsch als Warnung vor Stuttgart 21
Alles gesagt – nichts gehört

Die S21-VertreterInnen stellen sich taub oder reagieren mit Propagandaphrasen
Gewichtige Gegenargumente und Einwände unabhängiger Experten werden „überhört“
Darum warnen wir vor S21 – wie im Mittelalter vor der Pest gewarnt wurde – am

Freitag, 20. August 2010, 18 Uhr, Lautenschlagerstraße

möglichst:

  • in schwarzer Kleidung
  • mit schwarzer Kopfbedeckung
  • mit weiß geschminktem Gesicht (Schminke gibt’s auch vor Ort, aber keines muss)
  • mit einem Wanderstab (zur Not der Stiel vom Besen)

Nachdem Alles gesagt wurde, sollen bei diesem Marsch nur Pauken, Gongs und der Rhythmus der Stäbe zu hören sein –

WIR SCHWEIGEN!

Mobilisierungsmaterial

Flyer
BAA-Schweigemarschflyer-2010-08-16 (4 x A6 auf A4, doppelseitig)
BAA-Schweigemarschflyer-2010-08-16 (4 x A6 auf A4, doppelseitig)

5 Antworten zu Schweigemarsch 20.8.

  1. Pingback: DEMONSTRATION | Bei Abriss Aufstand

  2. NocturnalRebel sagt:

    Hallo,
    meint ihr nicht das Wanderstäbe von der Pol als Schlagwaffen gewertet werden könnten?

    Die Idee es in einer Art Pestmarsch zu zelebrieren finde ich spitze! Habe eben nur Bedenken wegen der Stöcke. Nen Wanderstab habe ich zwar nicht, aber so einen Gehstock mit Totenkopf….

    Was meint ihr dazu, Stöcke Problemlos?

    Gruss NocturnalRebel

  3. Pingback: Hingehen « Stuttgart 21 FAIL

  4. Aufstand sagt:

    Eigentlich wären Heugabeln und Fackeln im Stil der franz. Revolution angebracht!
    Aber der Vergleich zur Pest ist ebenfalls passend.

Schreibe einen Kommentar zu llll...l Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.