Videos auf Youtube werden gelöscht

Wir haben den Hinweis bekommen, dass immer mehr Videos der Polizeigewalt vom 30.9. von Youtube verschwinden. Bitte Videos sichern! VideoDownloadHelper macht's möglich. Anschließend könnt ihr die Videos wieder auf YouTube, Vimeo, DailyMotion usw. hochladen. Das Netz vergisst nicht!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

59 Antworten auf Videos auf Youtube werden gelöscht

  1. alex sagt:

    Hier kann man die Videos sicher einstellen:

    http://www.das-stuttgarter-auge.de/

  2. Rudi sagt:

    Die Verbrecherbande bekommt Angst.

    Zur moralischen Rettung der CDU gibt es zum Glück Hr. Geissler. Nicht die CDU selbst ist das Problem, sondern in der CDU und anderswo hat sich eine Verbrecherbande festgesetzt. Man darf gespannt sein, was da noch alles heraus kommt, wenn die erst mal vor Gericht stehen.
    Im Moment haben sie erstmal große Angst.

  3. Thomas sagt:

    Wir benötigen einen “friendly server” auf den die Videos nochmals abgelegt werden können.
    WIe schon öfter auf partschuetzer.de vorgeschlagen: Richtet ein Aktionskonto “website und server” ein! Danke.

  4. Baumschützer sagt:

    verstoßen wohl gegen die datenschutzbestimmungen da sie zeigen wie eine “demokratie” ihre bürger zusammenschlagen lässt… eine frechheit ist das und wurde sicherlich von der regierung in auftrag gegeben… stellt uns doch bitte eine seite online auf der wir diese auserhalb von youtube hochladen können und auf diese verlinken können

  5. Onkel Teddy sagt:

    Wer steckt da wohl dahinter?
    Hony soit qui mal y pense!

  6. Onkel Teddy sagt:

    Ach ja, bei den alten Römern nannte sich sowas: damnatio memoriae.

    Aber wir sind ja der freiheitlichste staat auf deutschem Boden, oder???

  7. Berliner BI "Bäume am Landwehrkanal" sagt:

    Vielleicht können sie euch in Sachen server weiterhelfen:

    de.indymedia.org
    Email:
    imc-germany-kontaktätlists.indymedia.org

  8. Samuel Watanabe sagt:

    “Wir haben den Hinweis bekommen …”. Geschichtenerzähler.

  9. m_art_in sagt:

    Ich habe gerade einen Leserbrief per Email an C’t geschrieben, ob die Redakteure eventuelle dem Grund der Löschungen nachgehen könnte. Hoffe, sie berichten darüber.

  10. R. Scheibe sagt:

    Sind die neuen Shirts auch fair gehandelt und ökologisch korrekt?

    • Fritz sagt:

      Die Shirts, die wir offline auf Demos anbieten, sind wirklich korrekt. Bei Spreadshirt ist das leider nicht immer möglich.

  11. Pingback: Mitmachen - Wehren - Unterzeichnen - Verbreiten - Erwerbslosen Forum Deutschland (Forum)

  12. Heidrun Ritter sagt:

    Ich habe gleich am Freitag und Samstag viele Videos auf mein facebook-Profil hochgeladen. Eine ideale Lösung ist das nicht, aber so waren sie wenigstens schnell gesichert, und meine Freunde können sie ansehen.

    • Matthias sagt:

      Auf der Facebook-Pinnwand werden die Videos i. d. R. nur verlinkt. Das bedeutet, dass sie sich noch immer auf YouTube befinden – wenn sie nicht gelöscht wurden.

  13. Wer ernsthaft Zensur befürchtet, möge sich bei mir melden – meine Server stehen in der Schweiz 😉

  14. Stefan Reiß sagt:

    auch ein Friendly-Server ist nicht wirklich sicherer. Im Zweifelsfall kann “man” den noch effektiver “unschädlich machen” als es möglich ist Beiträge bei Youtube zu löschen. Dort werden sie auch besser gefunden. Die Filme also besser daheim gut auf externe Datenträger sichern und schön brav immer wieder neu in Youtube einstellen.

  15. Frank sagt:

    Hallo
    Da ist die Bandbreite überschritten, zumindest steht das da.
    Vielleicht auch aus dem gleichen Grund wie die Videos auf Youtube verschwinden, denn Youtube gehört ja BigBrother Google.
    Wäre schön wenn es eine andere Lösung gäbe, ich hätte die Videos auch ganz gerne gesehen und archiviert.
    Grüsse
    Frank

    • Max sagt:

      Wir beten jetzt mal, dass möglichst viele Leute bereits Videos heruntergeladen haben (VideoDownloadHelper machts möglich). Dann können sie ratzfatz wieder bei YouTube, Vimeo, DailyMotion usw. wieder eingestellt werden.

  16. Philipp sagt:

    Mal eine doofe Frage (ich habe das noch nie getan und daher keine Ahnung):
    1. In welcher Form können Videos von YouTube gelöscht werden?
    2. Wer kann das?
    Angenommen nur der Urheber kann die Videos löschen, muss das ja von anderswo diktiert werden. Ich nehme mal ganz naiv an YouTube und der Urheber selbst haben kein Interesse Videos zu löschen (viel Klicks helfen viel).
    Die einzige Instanz welche Interesse hat ist die Polizei selbst (viele Klicks verbreiten viele böse Bilder) die man vielleicht lieber nicht den Menschen zeigen will. Aber das ist unser Recht. Soll die Polizei doch auch ihre Video hochladen, falls sie die mediale Berichterstattung zu einseitig findet. So etwas wäre Zensur!!

    • Hans Hase sagt:

      “1. In welcher Form können Videos von YouTube gelöscht werden?””

      Wie, in welcher Form? Youtube löscht sie von seinen Seiten, ganz einfach.

      “2. Wer kann das?”

      Youtube kann das.

      HTH, Hans

  17. DarkChaplain sagt:

    Angenehmer sind Downloads via Easy YouTube Video Downloader für Firefox, der setzt sich direkt mit in’s Interface unter den Videos auf YT.
    http://www.yourvideofile.com/

  18. Pi sagt:

    Glaube es macht mehr Sinn die Videos auf eine ZENSURFREIE (zentrale!) Plattform hochzuladen. Dies ist bei Youtube ganz offensichtlich nicht der Fall. Und werden sie nicht entfernt dann hinter einem Youtube Zwangs-Login versteckt. Auf Youtube bzw. generell im Netz kann bspw. die Regierung relativ intransparent agieren, siehe z.B. auch:

    http://www.pcgameshardware.de/aid,745633/Statistik-zu-Regierungsanfragen-bei-Google-veroeffentlicht/Internet/News/

  19. neuronenzenker sagt:

    Das hat youtube schon immer gemacht, seitdem google es gekauft hat, bei regierungskritischen videos, aber dann tauchen die videos einfach 10 mal mehr an anderer stelle wieder auf…bin dabei und werde alles speichern was ich finden kann heute

  20. H. Schrozberg sagt:

    https://www.dropbox.com/ wäre auch noch ne Idee

  21. Hans sagt:

    Es ist eine allgemein bekannte Methode, dass Videos mittels dem so genannten “flaggen” von der Plattform geschmissen werden. Nutzt deshalb:
    http://vimeo.com
    http://blip.tv
    http://de.indymedia.org/
    http://drop.io

    Außerdem können Videos auf so genannten One-Klick-Hostern wie Rapidshare, Zshare, usw. gespeichert werden.

    Wichtig wäre, dass diese Seite hier eine Übersicht der Videos erstellt, damit die nicht dezentral nicht mehr gefunden werden.

  22. Antonia sagt:

    Welche Videos von welchen Usern wurden denn mit welchen Begründungen gelöscht?

    • zu meinem video
      http://www.youtube.com/watch?v=W1UYd5LDQXA
      gab es heute auch eine email von youtube mit folgendem inhalt:

      Sehr geehrte/r farbmalkastencom,

      hiermit weisen wir Sie darauf hin, dass wir eine Datenschutzbeschwerde von
      einer Einzelperson in Bezug auf Ihren Content erhalten haben:

      ————————————————————-

      Video-URLs: http://www.youtube.com/watch?v=W1UYd5LDQXA
      Zeitstempel des Contents, für den eine Datenschutzbeschwerde eingereicht
      wurde: 0:00
      ———————-

      bei 0:00 ( also komplett am angang ) ist das bild aber unscharf und nur ein pixelhaufen zu sehen. das habe ich youtube geschrieben… mal sehen was kommt.

  23. Ingo Neitzke sagt:

    Zur Sicherung sonstiger Web-Seiten eignet sich für Leute ohne eigenen Webspace auch iterasi.net. Hier ein Beispiel: ez.com/Backup.

  24. tobias sagt:

    ich habe schon knapp 1gb an material runtergeladen und mache immer weiter. sind auch aussagekräftige und wenig gesehene videos dabei.

  25. Pi sagt:

    Bitte verteilt nicht die Videos kreuz und quer auf zig Seiten (ok zuzgegeben, es hat auch Vorteile, man bekommt nicht alles entfernt).

    Besser ist eine zentrale (zensurfreie, “dem Zugriff externer entzogene”) Plattform / Anlaufstelle, ggf. sogar deshalb in anderem Land von einem Einheimischen gehostet. Schlimm, dass man sich schon solche Gedanken machen muss..

  26. RS1985 sagt:

    Liebe Gegner von Stuttgart 21,

    ich bitte um eine Stellungnahme zu folgendem Videozusammenschnitt: http://org.polizei-bwl.de/ppstuttgart/Seiten/Stuttgart21Video.aspx

    Ich bitte auch um eine Stellungnahme, weshalb die Teilnehmer der Schülerdemostration als Blockierer der Wasserwerfer und Besetzter von Polizeifahrzeugen \benutzt\ wurden.

    • Erik sagt:

      “weshalb die Teilnehmer der Schülerdemostration als Blockierer der Wasserwerfer und Besetzter von Polizeifahrzeugen \benutzt\ wurden.”
      Bitte hier keine Falsch-Aussagen, es wurde niemand für irgendwas benutzt. Siehe dazu auch die heutige Pressekonferenz der Jugendoffensive gegen S21.

      • Gewaltloser sagt:

        Bitte keine Falschaussage, dass es hier sich um eine Falschaussage handelt. Leider ist es mittlerweile so, dass die S21-Gegner bei sich die absolute Wahrheit und völlige Fehlerfreiheit sehen und auch noch meinen, über dem Gesetz zu stehen (siehe verschiedene Straftaten).
        Aus der Distanz sieht man, dass da BEIDE Seiten z.T. ähnlich agieren.

        • Klaus sagt:

          Die Gegner sind wieder Besitzer noch Eigentümer von Wasserwerfern.

          Wie sollten wir “da ähnlich agieren”?

          Go play with your friends.

  27. Antonia sagt:

    Die Schüler haben sich voller Elan selbst benutzt. Sie hatten anfangs auch wirklich alle sehr gute Laune. Wie auf der Loveparade oder so. Sie konnten ja nicht ahnen, dass man’s als Rebell manchmal gar nicht so leicht hat im Leben. Ich glaube die hatten jetzt eher mit dem Friedensnobelpreis gerechnet. So lernt man dazu.
    Aber die Fahrzeuge selbst wurden auch noch relativ human geräumt.
    Bei den Polizeivideos ist die Uhrzeit geschwärzt. Und das ist wirklich an Dreistigkeit nicht zu überbieten.
    Denn diese Szenen haben sich erst abgespielt, nachdem die Übergriffe seitens der Polizei auf Seiten der Demonstranten schon zig Verletzte gefordert hatten.
    Ob man als Mensch das Recht hat, gegen die Polizei zurückzuschlagen, sei mal dahingestellt.
    Aber die Polzei hätte eine Lüge weniger in die Welt gesetzt, wenn sie die Uhrzeit in diesen Videos nicht ausgeblendet hätte.

  28. Antonia sagt:

    Und das sagt der SWR dazu:
    http://www.youtube.com/watch?v=wnNA1VYxDzg
    Aber muss auch mal ganz ehrlich sagen: Ghandi war wirklich friedlicher. Die Demonstranten haben sich teilweise schon provokativ verhalten. Zumindest haben sie nicht alles getan um die Eskalation abzuwenden.
    Das ist keine Rechtfertigung für die Gewalt der Polizei, aber man muss ja alles im Zusammenhang sehen.

  29. Pingback: Stuttgart 21: »Unangemessen«, da »unumkehrbar«? Zensur der Dokumentation von Polizeigewalt durch YouTube und MyVideo « außer atem

  30. DaSch sagt:

    Ich find das schon echt traurig, dass so eine Seite wie diese… die gegen den Staat rebelliert, mehr Demokratie fordert und eigentlich für freie Meinung steht, besonders in diesem Artikel, kritische Meinungen einfach zensiert. Ihr habt die Demokratie, Meinungsfreiheit und das Anhören eures Protestes nicht verdient wenn ihr Meinungen nicht zulasst die nicht euren Vorstellungen entsprecht. Wenn ihr diesen Kommentar auch zensieren solltet, werde ich mich auf schnellstem Wege darum kümmern eine echte Gegenbewegung zu euch Möchtgern-Demokraten zu starten.

    • Hans Hase sagt:

      Kanne sein, dass auch Sie einer von denen sind, die Meinungsfreiheit mit Beleidigungsfreiheit verwechseln? Davon haben die Leute nämlich die Schn**ze voll – von Euresgleichen wahlweise als ‘Arbeitslose’ (wer das als Schimpfwort benutzt, hat sowieso nicht alle) oder Verwöhnte, als Berufsdemonstranten oder Randalos oder eben als “Möchtegerndemokraten” bepöbelt zu werden. So könnt Ihr euch bei euch zuhause benehmen, aber ihr habt kein Recht darauf, eurem Hass _hier_ freien Lauf zu lassen.

      • DaSch sagt:

        Wenn ihr gegen Zensur seit und meine Anmerkung, dass die YouTube-Videos womöglich einfach gegen die Richtlinien von YouTube verstoßen und gar nicht systematisch von staatlicher Seite gelöscht werden einfach wegzensiert, dann stellt sich mir die Frage ob ihr überhaupt verstanden habt was hier los ist. Das du dann natürlich auch direkt die grosse Keule gegen Kritik schwingst macht es eindeutig nicht besser. Ich bin jemand der nicht alles einfach so aufnimmt sondern auch mal kritisch hinterfragt. Und genau das ist doch, was ihr von den Initiatoren von Stuttgart 21 fordert. Doch euch selbst fällt es extrem schwer euer eigenes Vorgehen kritisch zu hinterfragen. Denkt mal drüber nach 😉

  31. Pi sagt:

    bzgl.: tobias says: / 8. Oktober 2010 at 14:53
    “ich habe schon knapp 1gb an material runtergeladen”

    .. kannst Du das Ganze evtl. als ZIP Archiv oder so auf Torrent einstellen? Macht bei so grossen Dateien vermutlich Sinn 🙂

    Ist unter den 1 GB Material auch mehr zu sehen von dem Pfeffersprayer aka “falschen Provokateur” um 14:00 Uhr?

  32. Marko sagt:

    Glückwunsch, denn mit genau dieser beschriebenen Aktion zu den Videos machen sich hier über 90% strafbar.

    Freu mich schon, wenn die Anwälte jedem Hoster hier nen schönen Brief schreiben.

    • Max sagt:

      Was faselst Du denn da für einen Mist? Videos uploaden soll verboten sein? So ein Bullshit.

    • Mathias Helm sagt:

      Bei Sharehostern werden die Videos höchstens dem Abuse Team gemeldet. Dem Uploader passiert allerdings nichts. Wenn ihr ganz sicher gehehn wollt, dann ladet doch über einen Proxy Server auf die Sharehoster up…

  33. Dear Hunter sagt:

    soso, youtube lässt also videos verschwinden. es sei mir folgende frage gestattet: welche denn?

    und bevor hier das grosse gebrüll losgeht.
    youtube ist eine online-plattform in der selbst die braunkacker ihre arische weltansicht zum besten geben können.

    youtube würde nicht mehr genutzt, falls der eindruck einer übermässigen zensur stattfinden würde.

    youtube könnte sich dies also aus rein wirtschaftlichem denken nicht erlauben, denn es stehen genügend andere plattformen dieser art schon in den startlöchern, die nur auf diesen hauch einer übermässigen zensur warten ( wie in den postings eindeutig zu ersehen ist ).

  34. dnw sagt:

    typisch! so viel zur demokratie! ich bewundere eure sturrköpfigkeit

  35. blacky sagt:

    das material ist doch nicht urheberlich geschützt also kann man es runterladen.

    gruss blacky

  36. Dear Hunter sagt:

    @dnw
    mir wurde schon öfters gesagt, dass ich sturrköpfig bin, aber noch nie im zusammenhang von demokratie. *g

    also gut…
    das netz hat eigene regeln und eine eigene dynamik. dies betrifft alle und jeden.

    und ich möchte noch eines schreiben: sehr zum unwillen meiner umgebung hatte ich mich weder pro noch contra dieses projekt betreffend festgelegt.

    ABER:
    in dem moment, in dem es gegen kinder, jugendliche und alte menschen geht, gibt es keinen spielraum mehr.

    für niemanden…

  37. dnw sagt:

    der kommentar bezog sich allein auf den admin, mit bezugnahme auf DaSchs Kommentar (dem ich mich anschließe)! dadurch, dass er so spät freigeschaltet wurde, kam es rüber wie eine direkte antwort auf deinen kommentar.
    egal. du hast natürlich bis zu einem gewissen punkt recht, wir kennen alle die grundrechte und die würde is nun mal unser höchstes gut, da stimm ich dir zu, aber auch die demonstranten unterliegen diesen gesetzen und haben sie demnach auch zu befolgen! und wie wir alle von kindesbeinen an gelernt haben: die sicherung eines friedlichen gemeinschaftlichen lebens beruht auf NORMEN. wer meint, diese zu verletzen, muss eben mit KONSEQUENZEN rechnen. so einfach ist das! und moralische normen – wie wir ja auch alle wissen – sind nicht verhandel- oder veränderbar, können also nicht beliebig ausgelegt werden. so, da wären wir wieder bei der frage: hat ein polizist keine würde??? ddas moralische urteil und das spätere handeln sind zwei verschiedene paar schuhe. und noch dreister finde ich, dass sich moralisch aufgespielt, dann unmoralisch gehandelt und anschließend wieder moralisch aufgespielt wird! verwirrend oder? ich versteh das auch nicht. nimmt mir auch langsam alles zu extremistische züge an, was ich im übrigen bereits erwähnte und natürlich sofort entfernt wurde – ist ja klar, so viel kritik scheint der arme admin nicht vertragen zu können – oder ist es zum schutze seiner untergebenen???

    • Hans Hase sagt:

      Es ist zum Schutz vor Augenkrebs, den man bei dieser aggressiven Verbaldiarrhoe samt multiplen Satzzeichen bekommt. Fragen werden nicht fragender, wenn man drei Fragezeichen dahinter klatscht, sondern nur blöder. Denk’ mal drüber nach.

  38. Rudi sagt:

    Habe soeben die Wasserwerfer Einsatz Analyse unter http://www.youtube.com/user/jvstaudach angesehen.
    Ich denke, der Riesen-Polizei-Einsatz war für “mehr” gedacht, als für das, was am Ende herauskam.
    Wie im Video gezeigt: das Mini-Gelände hinter dem Busbahnhof hätte auch mit viel weniger Aufwand vom Busbahnhof aus “erobert” werden können.
    Das heißt möglicherweise: DER GRÖSSTE TEIL DES MITTLEREN SCHLOSSGARTENS WURDE ERFOLGREICH VERTEIDIGT. Es war möglicherweise geplant, das gesamte S21 Gelände zwischen Busbahnhof und Planetarium abzusperren und evtl. abzuholzen.

    • Christine sagt:

      @rudi: Ich teile deine Einschätzung. Mit dem Aufwand, den die da betrieben haben um letztlich 50 m (oder wieviel es auch immer sind) zu “erobern”; auch das steht in keinem Verhältnis. Ausserdem tut das unserer aller Seelen gut, das Gefühl zu haben schlimmeres verhindert zu haben und vor allem, daß es sich lohnt sich zu wehren. In diesem Sinne: OBEN BLEIBEN

  39. Pingback: Videos auf Youtube werden gelöscht | Bei Abriss Aufstand » my-tag.de

  40. Pingback: Stuttgart 21: Werden Videos zur Polizeigewalt gezielt aus dem Netz entfernt? | Stuttgart 21,Polizei,Gewalt,Zensur,Videos,S21,Polizeigewalt,S21 Videos | www.tutsi.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.