Großdemo 1.10. "Unser Protest wird schärfer"

Wann: 1. Oktober ab 19 Uhr
Wo: Mittlerer Schlossgarten mit anschließendem Demozug (wahrscheinlich durch die Innenstadt)
Veranstalter: Aktive Parkschützer

  • zieht Euch scharf an (Spitzen, Ketten, Chilischmuck etc)
  • bringt Scharfes zum Essen mit (zum Verteilen)
  • tragt Transparente mit scharfen Sprüchen
  • und wie immer phantasievoll, vielfältig und kreativ

Scharf gekleidete Leute bitten wir, im Demozug vorne mitzulaufen.

Nachdem es sehr viele Beschwerden über die Ordner bei Demonstrationen des Aktionsbündnisses gegeben hat, werden wir einen eigenen Ordnerpool aufbauen. Bei Interesse und/oder Zeit bitte schnellstmöglich per E-Mail melden: ordner - AT - bei-abriss-aufstand.de .

Vorläufiges Programm

18:45-18:58 Musik: Klassikquartett
18:58-19:05 Schwabenstreich (Benedikt Sittler)
19:05-19:15 Sprachkunst: Tobias Borke
19:15-19:30 Rede: Politische Lage (Jürgen Hugger)
19:30-19:45 Rede: Ziviler Ungehorsam (Rechtsanwalt Jürgen Hemeyer aus Tübingen)
19:45-20:00 Rede: Widerstand in der Praxis (Eve Gideon)
20:00-22:00 Demozug 3,4 km
21:30-22:30 Musik: Volxtanz

Vorläufige Demoroute


1.10. Großdemo auf einer größeren Karte anzeigen

Mobilisierungsmaterial


Flyer-2010-09-25-3
Plakat-2010-09-25

82 Kommentare zu Großdemo 1.10. "Unser Protest wird schärfer"

  1. Fab sagt:

    Da man offensichtlich schon weiß, wie die Demoroute aussehen wird: Darf man erfahren, ob wir diesmal wieder eine vernünftige Route kriegen oder ob wir wieder selbst das Zepter in die Hand nehmen müssen und uns unsere eigenen Wege suchen?

    • Fritz sagt:

      Wir wissen noch nicht, wie die Route aussehen wird. Momentan laufen Verhandlungen mit dem Amt für öffentliche Ordnung zur Demoroute.

  2. Helmchen sagt:

    Hallo,
    ich finde es aber unmöglich, wie unser Staat mit den Steuergeldern umgeht. Es fehlt an allen Ecken wie Kindertagesstätten, Krankenpflege, Altenbetreuung etc., doch da wird Geld rausgeschmissen, für das die Stuttgarter Bevölkerung sicher eine bessere Verwendung wüßte.
    Krankheitsbedingt kann ich leider nicht an der Demo teilnehmen, bin aber mit vollem Herzen dabei.
    Gesa Helmchen
    24782 Büdelsdorf

    • Pro S21 sagt:

      Zuwanderung kostet jeden Deutschen 1252 Euro pro Jahr. Wenn ihr wegen den hoheh Kosten demonstriert, dann demonstriert lieber gegen Zuwanderung.

      • kalinker karechter sagt:

        Gut erkannt, dass sind definitiv ein vielfaches von 4.1Mrd die Deutschland in Migranten “investiert” – aber, wenn sie so etwas laut in der derzeitigen aufgeheizten Lage von sich geben , werden höchstens als Nazi etc. verhöhnt.

        • Max sagt:

          Könnten wir bitte beim Thema bleiben? Wir werden hier jetzt kein “denkt auch mal einer an die bösen Migranten?”-Fass aufmachen. Ganz sicher nicht.

  3. Ronald sagt:

    Die Demoroute schaut nicht schlecht aus – einzig der Abschnitt an Markthalle/Marktplatz vorbei scheint etwas eng. Vielleicht mit Zugaufteilung?

  4. Linie-42 sagt:

    Was für Beschwerden gab es denn über die Ordner?

    • Fritz sagt:

      Es gab Ordner, die ihre Kompetenzen und Pflichten weit überschritten haben. Einige haben sich als Hilfspolizisten aufgespielt. Einer hat sogar einen Demonstranten bei der Polizei auf deren Nachfrage als “Rädelsführer” denunziert.

      • Ordner sagt:

        Dann aber auch bitte eine gute Ordnereinweisung!!! Habe ich zwar schon mehrmals eingefordert, aber irgendwie interessierte das keinen? Finde ich sinnvoller als einen zweiten Ordnerpool… soll ich dann nur noch für eine Gruppe Ordner sein? find ich komisch…und möchte meine Hilfe eigentlich nicht davon abhängig machen, wer die jeweilige Demo organisiert und zu verantworten hat.

      • Aktivist sagt:

        Ja, einige Ordner des Aktionsbündnisses sind mir leider auch schon recht negativ aufgefallen. Manche sehen sich leider wirklich eher als Hilfspolizisten anstatt als Teil der Demo und werden auch zu schnell zu nervös. Um es hier nochmal klarzustellen: Der einzige “weisungsbefugte” für Ordner ist der VERSAMMLUNGSLEITER, UND NICHT DIE POLIZEI. Wenn die Polizei was will soll deren Verbindungsbeamter zum Versammlungsleiter. Basta. Ich war schon oft Ordner, ich rede “im Dienst” generell nicht mit Polizisten oder beschwichtige diese halbherzig mit einem “Jaja, passt scho.”, und das lief bisher immer sehr gut so.

        Und auch nochmal zum klarstellen: Wenn eine Demo offiziell aufgelöst ist hat der Ordner keine offizielle Funktion mehr. Genauso wenn es von einer angemeldeten Demo aus eine Sponti weg von der Demoroute gibt: Das ist dann eine eigene Demo und geht die Ordner der angemeldeten Demo nichts an, ob es einem gefällt oder nicht.

        Trotzdem: Versammlungsrechtlich braucht man halt Ordner und ich will jetzt auch nicht die Ordner an sich schlecht machen. Wenn man da keine Erfahrung hat kann ichs durchaus verstehen wenn man mal überfordert ist und überreagiert wenn es mal hektisch wird. Aber grundsetzlich gilt: Ordner ist ein recht lässiger Job, wenn man will und sich aufs Ordnerdasein nichts einbildet. Bleibt cool, auch wenn der Protest scharf wird 🙂

      • Volker Teichert sagt:

        Ds ist richtig. Wenn ein Chaot sich unter uns mischt, muss er der Polizei gemeldet werden. Abgesehen von den Parkereignissen bremse ich immer, wenn bei Demos gegen die Polizei geschimpft wird. Unser Gegner ist Mappus u. Co und da kennt unsere Wut keine Grenzen.

  5. Ralf sagt:

    Chilis mitnehmen = witzig

    Kinderfasching für Erwachsene = lächerlich & kontraproduktiv

    Und das sage ich als jemand der meistens peinlich angezogen ist 😉

    • Walli sagt:

      Wie kannst Du im Voraus wissen, was zig phantsievolle Menschen anstellen werden??? Du darfst das gerne als lächerlich kommentieren wenn’s so war – aber bitte erst hinterher.

  6. Simone sagt:

    Coole Idee! Gefällt mir sehr sich von seiner schärferen Seite zu zeigen 🙂

  7. Rüdiger G. sagt:

    Bitte lasst geschärfte Messer zu Hause. Scharfe Zähne sind dagegen vor Mitternacht erlaubt.
    Und wenn Sie klug sind, suchen Sie sich eigene Wege. Das hilft nur uns, der Prosit-Gemeinde.

  8. Rüdiger sagt:

    Bitte aus Rücksicht auf konservative und kirchliche (evtl. auch muslimische) S21 Gegner keine Sadomaso Auftritte bei der Demo am Freitag.

    • Karl sagt:

      @Gutmensch Rüdiger: Erstens waren im Gegensatz zu Anti-Israel-Demos (Tausende!) auf den Gegen-S21-Demos Muslime so gut wie überhaupt nicht zu sehen (Ausnahme: linksradikale AGIF). Zweitens: vorauseilender sittlicher Gehorsam gegenüber reaktionären “religiösen Gefühlen” ist political correctness in Reinkultur!

      • Aktivist sagt:

        Woher weißt du dass kaum Muslime da waren bzw. sind? Und woher weißt du dass die AGIF-Leute Muslime sind? Muslime erkennt man wohl an der Nasenspitze oder wie? *augenroll* Wenn die wirklich linksradikal sind wie du behauptest ist das doch wohl eher unwahrscheinlich, denn für linksradikale ist Religion in der Regel doch Opium fürs Volk. Sorry, aber wie oberflächlich kann man denn noch sein?

        Ansonsten geb ich dir recht, auf erzkonservative, reaktionäre Religiosität muss man wirklich nicht explizit Rücksicht nehmen.

        • Karl sagt:

          AGIF ist linksradikal, was denn sonst! Muslime war tatsächlich etwas unpräzise ausgedrückt, bezeichnen wir sie also als “Menschen aus dem islamischen Kulturkreis”. In jedem Fall ist es sehr auffällig, dass die Beteiligung von “MadiK” 🙂 bei Anti-S21-Protesten sehr gering ist. Vor allem verglichen mit den muslimischen Massenaufmärschen, wenn es gegen Israel geht. Denkmale unserer Kultur wie z.B. ein architektonisch bedeutender Hbf gehen den meisten Muslimen doch am Arsch vorbei. Aber wenn es um den politisch-kulturellen Kampf gegen den kleinen Satan geht oder um den Kampf für eine Großmoschee, da werden plötzlich viele aktiv. Jeder kämpft nur für das, mit dem er sich identifiziert.

    • Walli sagt:

      Sprach davon irgendjemand? Thema verfehlt!

  9. Pingback: Scharfe Werbung für die Großdemo am Freitag | Bei Abriss Aufstand

  10. Pingback: Presseerklärung: Baumverpflanzungen sind pure Alibi-Aktionen | Bei Abriss Aufstand

  11. Pingback: Demotermine Stuttgart 21 « Stuttgart 21 FAIL

  12. Pingback: Der Park ruft: Großeinsatz der Polizei heute zum Fällen erster Bäume - trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  13. Hans sagt:

    Hallo,
    Mal ganz ehrlich ihr seid nicht mehr ganz Dicht. Ihr habt doch kein Leben mehr wenn ihr jeden Tag da in Stuttgart steht und dagegen Protestiert ! Ihr könnt doch sowieso nichts mehr ändern. Oder glaubt ihr dass die Verträge mit der Bahn sich auf einmal in Luft auflösen ? Wohl ehr nicht. Und dann regt ihr euch auf dass das ganze Projekt zu teuer ist ? Ihr verursacht die ganze Zeit noch mehr Kosten durch eurer scheiß Proteste. Und es ist ganz richtig dass die Polizei endlich mal richtig durch greift. Die Polizei steht nun mal über euch und wenn die Leute nicht die Sachen abreißen lasst dann gehen die halt auch gegen euch vor. Und wenn ich dann so Leute im Fernsehen sehe die sagen dass das UNMENSCHLICH ist dann könnte ich den mal wirklich eine REINHAUEN! Ihr stellt euch die ganze Zeit als die Opfer dar und tut so als würde euch Unrecht geschehen aber ihr werdet es wohl nie Blicken dass es eine Beschlossene Sache ist und ihr nichts mehr dagegen tun könnt. Also dann könnt ihr ja noch ein paar Jahre euer Leben dort verbringen hoffentlich werdet ihr bei dem Wetter alle krank und bleibt zuhause !

    • RoyBaeRr sagt:

      Du tust mir echt leid, da das scheinbar wirklich deine Meinung ist. Lebe glücklich und zufrieden in deiner kleinen Traumwelt und lass deine Aggressionen irgendwo anders raus. Zum beispiel beim Joggen oder Sex oder sowas.

    • Selina sagt:

      Zitat:
      “[…] ihr werdet es wohl nie Blicken dass es eine Beschlossene Sache ist und ihr nichts mehr dagegen tun könnt. ”

      Das sagen nur die unterwürfigen, die sich einfach damit abfinden, was ihnen passiert. Als Kind habe ich auch so ähnlich reagiert.

      Nur wer kämpft, wer für etwas steht, wer an etwas mit aller Kraft glaubt kann etwas erreichen.

      Aber dich wird das nicht erreichen, du tust einem echt Leid.

  14. Nija sagt:

    @Hans
    Dein Horizont scheint nicht sehr weit zu sein.
    Dass es beschlossene Sache ist, wissen die Leute. Da muss nicht erst so einer wie du und es ihnen auf die Nase binden.
    Es geht hierbei auch nicht darum, ob es beschlossen ist, oder nicht, sondern mehr, wie dieser Beschluss zustande kam und was man jetzt damit macht.
    Aber wem erzähl ich das…
    Tu mir nen Gefallen und sitz weiterhin vor deiner Glotze und lass dich Gehirn waschen und verschone die Leute mit so unnützen Kommentaren. Du weißt einfach nicht um was es den Leuten wirklich geht. Da geht es um mehr als nur um einen Beschluss.
    Um viel mehr.
    Die Leute, die da stehen bei Wind und Regen, die sind wirklich mutig. Labern und Kommentare verfassen ist einfach…

  15. Pingback: Polizeigewalt bei Protesten gegen Stuttgart 21 - trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  16. anonymous sagt:

    gebt das demonstrieren einfach auf!es hat doch keinen sinn mehr!ihr verschwendet nur noch mehr steuergelder für den ganzen einsatz der armen polizeibeamten, die auch viel lieber bei ihren familien zu hause wären

  17. anonymous sagt:

    Hallo!

    Ich verstehe die ganzen Demonstranten wirklich.
    Ich selbst bin Polizist und heute Mittag mal wieder im Einsatz in Stuttgart. Wenn ich mir die Webcam anschaue und höre was manche Demonstranten über die Polizei für Sprüche ablassen finde ich das wirklich traurig. Man sollte eigentlich erwarten können, dass viele Personen davon gebildet sind. Mit ihren Ausdrücken geben sie jedoch leider das Gegenteil von sich.

    Die Demonstranten sollten es einfach einsehen, dass die Demos nichts mehr bringen und Stuttgart 21 auf jedenfall gebaut wird. Es ist ZU SPÄT!!!!

    Außerdem denken die Demonstranten wohl auch nicht daran, dass die ganzen Polizisten die im Einsatz sind wohl lieber zu Hause bei ihren Familien und Freunden wären, wie in Stuttgart zu stehen. Es kotzt inzwischen echt an Tag für Tag nach Stuttgart zu fahren, nur weil die Menschen es einfach nicht einsehen, dass es zu spät für einen Baustop ist. Ich selbst bin nicht für das Projekt, jedoch finde ich mich einfach damit ab, dass es nun gebaut wird.

    Als Polizist erledige ich nun einfach meinen Job. Ich habe einen Eid darauf abgelegt und wir bekommen nunmal auch von oben unsere Anordnungen und die werden nunmal strikt befolgt. Da blendet man nunmal aus welche Überzeugung man selbst vertritt. Es ist nunmal einfach so, dass die ganzen Demonstrationen einfach nichts mehr bringen.
    Des weiteren geht es vielen Demonstranten ja um die horrenden Summen die für das Projekt ausgegeben werden. Nunmal denkt aber von diesen Leuten wohl niemand daran was Tag für Tag der Polizeieinsatz an Steuergeldern verschlingt.

    Gebt es doch einfach auf!!!es ist zu spät!! Dann können wir Polizisten wenigstens auch wieder mehr Zeit mit unseren Familien verbringen.

    MfG

  18. Jambuser sagt:

    @anonymous: Du armer kleiner Polizist. Guzzi guzzi guzzi. Hast nur deinen Job gemacht. Und mit deinen Kollegen eben mal 400 Leute verletzt und anderen das Augenlicht genommen. Ich hab ja so Mitleid.

    Wenn´s Dir Ernst wäre: mach blau, geh nicht zur Arbeit, weigere Dich, zeige Kollegen an, die Gewalt machen. Aber hier auf die Tränendrüse drücken, ist nach diesem Tag wirklich das allerletzte.

  19. form sagt:

    In der Nacht, der Nacht/ Da wern die Trolle wach
    Verkleiden sich als Polizisten / die ihr stumpfes Dasein fristen

    • anonymous sagt:

      ach gott!hier sprechen die armen arbeitlosen!!!ihr seid echt arm!!!aber gut, wenn ihr es vorzieht euer erbärmliches dasein im regen zu fristen, dann bitte!wenigstens werden wir bezahlt!

      ach gott!400 leute verletzt!fragt euch mal warum?umsonst passiert sowas bestimmt nicht!zufälligerweise haben auch wir polizisten immer noch rechte zu befolgen!!

      ich hab es ja schon so oft gesehen wie viele der demonstranten einfach dreist sind und zu gestern kann ich mir keine persönliche meinung bilden, da ich nicht vor ort war. aber sollte es nicht rechtmäßig gewesen sein, dann wär es nunmal so und würde auch konsequenzen nach sich ziehen!aber es war ja anscheinend rechtmäßig. aber ok!

      man sieht es ja immer wieder, dass leute, die sonst keine freunde, keine arbeit usw. haben zu demos gehen, nur weil sie sich dort stark fühlen. genau so leute seid ihr beiden!

      das will ich wirklich nicht pauschalisieren, denn es gibt auch normale demonstranten, aber an euch beiden sieht man wieder den schwachen teil der gesellschaft. leider gottes! wenn ich alleine schon diesen tollen reim hier lese amüsiere ich mich wirklich!

      ja sicherlich mach ich krank!eher nicht! auch wenn es zum kotzen ist jede woche 3mal nach stuttgart zu fahren, es gehört nunmal zu unserem job und da beschwert ihr euch ja auch nicht, wenn millionen von steuergeldern für uns polizisten dank euch verschwendet werden. das passt ja irgendwie nicht so ganz.

      und wie schon gesagt. ich verstehe es, dass ihr den bahnhof und die bäume retten und das projekt auf eis legen wollt, aber inzwischen sollte man es doch echt verstehen, dass dieses projekt nunmal nicht mehr zu stoppen ist. spätestens heute nach dem beginn der baumfällarbeiten.

      von daher ist nunmal alles was ihr jetzt noch tut einfach überflüssig und unnötige verschwendung von steuergeldern.

      der ganze witz an der nummer ist ja, dass dieses projekt schon seit jahren geplant ist und jetzt auf einmal, wo der bau schon begonnen hat oder es kurz vor dem bau steht ziehen plötzlich die leute auf die straße und wollen dieses projekt stoppen.

      applaus dafür!

      und zum letzten mal:

      wir polizisten sind der prellbock für die bevölkerung und führen nunmal auch nur unsere aufgaben durch. ob die härte übertrieben ist bleibt jetzt einfach mal dahingestellt. das ist immer ansichtsache!

      treibt dieses spiel einfach weiter und verschwendet weitere millionen, wenn nicht sogar milliarden für die polizeieinsätze.

      gute nacht!

      • Clement sagt:

        Kannst du dir eigentlich morgens im Spiegel noch in die Augen sehen?
        Ich finde dich echt erbärmlich. Und mit Äußerungen, wie diese, bezüglich Arbeitslosen, wäre ich vorsichtig. Auch dich kann es morgen erwischen. Wir stehen kurz davor, wegen der Pleite der Firma meines Mannes. Er hat sich nichts zu Schulden kommen lassen und welche Zukunft nun unsere drei Kinder haben ist ungewiss.

      • Selina sagt:

        Zitat: “aber sollte es nicht rechtmäßig gewesen sein, dann wär es nunmal so und würde auch konsequenzen nach sich ziehen!aber es war ja anscheinend rechtmäßig. ”

        Ich weiß es nicht. Es kann auch sein, dass – wie es hier geschieht – Worte als Waffe verwendet werden. Dennoch ist es ÜBERTRIEBEN KINDER (auch ACHTJÄHRIGE!!!) wie Kleidungsstücke zurückzuwerfen! Ich war nicht vor Ort aber ich habe die Schüler gesehen, die friedlich demonstriert haben.

        Und am nächsten Freitag werde ich auch zur Demo gehen – da muss ich sowieso nach Stuttgart – egal, was mit jemand sagt.

        Allerdings stehe ich über dem Guzzi-Polizist-Getue. Auch wenn ich dennoch auf der Seite der Demonstranten bin und FRIEDLICH demonstrieren werde.

        Das ist keine deutsche Einheit. Es geht nicht nur darum, den bau zu stoppen (was übrigens nicht so unmöglich ist wie man es uns weiß machen will) sondern auch um etwas anderes. Die Regierung kann nicht einfach alleine alles beschließen, kann nicht einfach über die Köpfe der Wähler hinweg entscheiden.

        Die Politiker wollen nur ihre Macht demonstrieren. Mit dem Kopf durch die Wand. Aber das lassen wir uns nicht gefallen. Schon gar nicht, wenn es Verletzte gibt. Dann erst recht nicht. Es wird auch weiterhin Proteste geben.

        Wenn die Regierung weitermacht wird das noch der dritte Weltkrieg. Denn das ist schon ein Vorbote des Krieges. Vielleicht wird es bald Tote geben.

        Zitat: “man sieht es ja immer wieder, dass leute, die sonst keine freunde, keine arbeit usw. haben zu demos gehen, nur weil sie sich dort stark fühlen.”

        Nein, das kann man nicht behaupten. Ich zum Beispiel bin Realschülerin und werde zur Demo gehen. Und dass ich wie die anderen demonstrierenden Jugendlichen keine Arbeit habe ist ja klar. Es gibt auch Leute die Arbeit haben und zu solchen Demos gehen.

        Ob die Regierung die Nachricht, die diese Demos vermitteln sollen wohl erreichen werden?

    • Johnny sagt:

      oh, da ist ein echter Poet unter uns.
      Was will der Künstler uns mit diesem Vierzeiler sagen ???

  20. Pingback: Gablenberger-Klaus-Blog » Blog Archiv » Großdemo 1.10.2010 “Unser Protest wird schärfer” Mittlerer Schlossgarten

  21. gdna sagt:

    Ich schließe mich der Meinung eines vernünftigen, ARBEITENDEN und vor allem erwachsenen Menschen an! Was in Stg abgeht, ist langsam nur noch lächerlich! Sind wir hier in Griechenland oder was? Demonstrieren, um zu demonstrieren? Na ja, auf dem Paudenhof begegnet den Pädagogen ja auch nichts anderes: gelangweilte Kinder/Jugendliche werden aggressiv/sind unzufrieden mit sich selbst und schlagen/hänseln diejenigen Klassenkameraden, die versuchen eine gute Leistung zu erbringen! Dieses Bild erscheint vor meinem inneren Auge, wenn ich eure schwachsinnigen und ins unermesslich unreif ausartenden Demozüge sehe! Ich möchte da wirklich kein Polizist sein, um mir -salopp gesagt – den Bullshit die ganze Nacht anhören und mir dabei alles abfrieren zu müssen! Er hat recht: Die Steuergelder, die IHR sinnlos in den Wind schießt, ja DIE könnten wir in das Bildungswesen stecken, anstatt es in Polizeieinsätze zu investieren, woraus lediglich einige Lungenentzündungen resultieren! In eurem Demorausch, in welchem die gelangweilte Hausfrau den unausgeglichenen Hartz-IV-Empfänger aufstachelt (und umgekehrt), merkt ihr ja noch nicht einmal mehr, in welchem Kreis ihr euch bewegt. Es ist DEFINITIV vorbei! Ihr könnt nichts mehr bewirken! Das einzige, was ihr bewirkt, ist eine Verlängerung der Bauarbeiten und das war doch gerade, was euch gestört hat ode nicht??? Stuttgart ist so schön und jetzt jahrelange Bauarbeiten, bla, bla, bla… IHR seid es, die die Kosten dieses Projektes in unermessliche Höhen treiben! IHR seid es, die uns die Sicherheit nehmen, unbeschwert die Stuttgarter Straßen und Wege zu benutzen! IHR seid es, die ZU SPÄT kommen und dadurch lediglich im Wege stehen, wie ein trotziges Kind, nicht verstehend, dass ihr euren Willen nicht bekommen werdet, egal wie laut ihr schreit! Merkt ihr denn wirklich nicht, dass sich da die Katze dauerhaft in den Schwanz beißt?
    Ich denke, ich kann ohne Übertreibung behaupten, dass mindestens 70 % der Demonstranten gar keine Ahnung von der Materie haben, sich nur aus purer Lust und Tollerei dazu stellen! Blöd nur, dass ihr eure Skandalstory dann gestern doch noch bekommen habt! Nun muss eben nicht mehr die Bäume als Basis für die Protestschreie dienen (denn diese sind ja nun schon zum Teil weg), sondern der Mensch, in diesem Fall: Die Polizei. Tja, und was euch wahrscheinlich noch am meisten freuen wird, ist die Tatsache, dass ihr nun betonen könnt, dass auch KINDER und JUGENDLICHE Opfer der polizeilichen Gewalt wurden! Aha, warum sind die nicht in der Schule, da wo sie hingehören??? Was ist DAS denn bitte für eine Schule, die einen Klassenausflug in ein Krisengebiet macht? Also, beim besten Willen, das begreife ich nicht. Sollen lieber in der Schule sitzen und etwas lernen, um sich später auch in die Reihen der arbeitenden Mitglieder der Gesellschaft eingliedern zu können, und nicht aus purer Perspektivlosigkeit den Kopf gegen die Wand zu rammen. Es hilft nichts, ihr seht’s doch: Dabei geht höchstens der Kopf kaputt, die Wand aber bleibt ohne Kratzer!
    Ich hoffe ja sehr, dass euch das Ganze bald über ist und ihr euch eine neue Beschäftigung sucht (wie z.B. arbeiten, immerhin steht ihr schon jetzt mit horrenden Summen in unserer Schuld), von Verstand brauche ich ja nicht zu sprechen (wenn der eine dem anderen nachplappert), sodass Stuttgart auch wieder eine betretbare Stadt wird!

    • Günter sagt:

      Tja.. wenn man noch nicht mal seinen Namen schreiben kann. Bildung ist wohl nicht die Stärke des Autors dieser Zeilen und begriffen hat er auch nicht viel. Aber jeder Mensch kann ja normalerweise noch was dazulernen, aber wenn man solch einen Unsinn liest könnte man Zweifel bekommen.

  22. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  23. Peter Klöppel sagt:

    Könnt ihr Möchtegern-Weltverbesserer bitte nicht einfach zu Hause bleiben und euer Hartz IV beziehen? Wer mit Kindern zur Demo geht und auf Warnungen der Polizei nicht reagiert, sollte das Jugendamt auf den Hals gejagt bekommen.
    Ihr fühlt euch ja verdammt wohl in der Opferrolle, aber Fakt ist doch: Eure Demos bringen NIX und wenn das alles ist, was ihr in eurem Leben macht, dann kommt da herzlich wenig bei rum.
    Grüße von jemanden, der aus seinem Leben etwas gemacht hat

    • Clement sagt:

      Dieser Kommentar ist ja wohl eine Frechheit. Was hat denn das mit Hartz IV zu tun?
      Ich finde es gut, dass auch Jugendliche und Kinder für die Natur und gegen solch sinnloses, geldgesteuertes und verabscheuungswürdigendes Handeln auf die Strasse gehen. Sie sind die heranwachsende Generation. Es ist eine Schande wie ihnen vorgelebt wird, wie wertlos und leicht ersetzbar solche Bäume seien.
      Ich bin selbst Mutter und finde keine Worte solche Taten meinen Kindern vernünftig zu begründen.
      Kein Mensch hat das Recht so in die Natur einzugreifen. Die Natur muss geschützt werden. Wir haben keine zweite Erde in der Hosentasche.
      Ich hoffe auf ein Wunder und habe Respekt vor jedem Einzelnen der gegen Stuttgart 21 kämpft und diese Demonstrationen besucht. Macht weiter . Ich danke euch.

      • Peter Klöppel sagt:

        Wenn du dafür keine Worte findest, scheint dein Wortschatz beschränkt zu sein. Desweiteren solltet ihr mal darüber nachdenken, wo der Kosten/Nutzen Faktor liegt? Der Park wird im Endeffekt größer und nicht kleiner, außerdem verschwinden tägliche hunderte Kilometer Regenwald, aber hauptsache ich schicke meine Kinder auf die Straße, damit sie auch ja nichts lernen und ebenfalls ins Hartz IV rutschen.
        Grüße

        • cankar sagt:

          du bist doch so jemand, und minderbemittelt noch dazu ; was kommt denn als nächstes wenn dieses deplazierte beleidigen und stilisieren nicht mehr greift? dann waren´s vllt. sogar islamische fanatiker ? oder sonstige die nicht in dein BILD von menschen passen…

        • Clement sagt:

          Größer mag der Park vielleicht werden, aber 200 Jahre alte Bäume können nicht einfach so ersetzt werden.
          Man sollte die Schönheit der Natur erhalten.
          Wir haben kein Recht diese zu zerstören oder zu bestimmen, welcher Baum existieren darf. Diese Bäume waren vor uns da!!!
          Übrigens bzgl. des beschränkten Wortschatz ich habe ein Gymnasium besucht, habe auf einer Akademie meinen Berufsausbildung gemacht und bin auch nicht Hartz IV.

  24. cankar sagt:

    warum lasst Ihr die publikation dieser (warsch. schlecht) bezahlten trolle der poliparasiten überhaupt zu ? Die forenbombardements mit radikalisierenden, einzelligem,polarisierendem hirnstuhl ist ja fast so stinkig braun wie das befehligen von robocops , die kinder und ältere verklopfen sollen um einen hochzukriegen…

  25. Uli Mülbe sagt:

    Diese Kommentare der S21-Befürworter (seien es sogenannte Polizisten, wenn das mal stimmt? – oder \Rechtschaffene\, wenn das mal stimmt?) nerven nur noch und erscheinen mir ein abgekartetes zynisches Spiel. Jeder, der gestern im Park war, hat die Brutalität der Polizei miterlebt. Da sollte Gewalt provoziert werden! Mappus und Rech lechzen doch nur nach einem ernsthaft verletzten Polizisten, um uns Gegner von Stuttgart 21 als gewaltbereite Terroristen hinstellen zu können. Auf der Ebene der sachlichen Argumentation haben die Befürworter doch längst nichts mehr zu bieten, deshalb flüchten sie sich in Menschen- und jahrhundertealte Bäume verachtende Zynismus!

  26. Max sagt:

    Leute bitte! Bei allem Verständnis für eure Wut und Trauer und Aufregung: schaltet alle mal wieder einen Gang zurück. Oder um es mit Johnny zu sagen:

    Wäre nett, wenn wir den Ton wieder etwas normalisieren und klischeehafte Pauschalverurteilungen wie “linker Block Gebrabbel” und “Die suchen nur ein Grund um Randale zu machen” sein lassen könnten. Ich gehe davon aus, dass du nicht vor Ort bist? Das hier ist weder ein Thread für Generaldebatten um Links/Rechts, noch einer für PR in Sachen S21-Befürwortung oder was auch immer du bezweckst.

    Meinungen aller Art sind hier willkommen, reine Provokation nicht.

    Danke.

  27. Han sagt:

    also ich gehe heute abend MIT meinen Eltern zur Demo, wir sind eine angesehene Arztfamilie(im Studium, in der Facharztausbildung, sowie seit über20 Jahren im Beruf…alles vertreten), brave Steuerzahler und Akademiker…..gegen etwas zu demonstrieren ist das Recht aller, egal welcher Herkunft oder welchen Standes!!!
    Wir finden es ganz toll, dass alle Schichten und Altersklassen mitmachen und ganz furchtbar wie manche Leute denken und meinen, dass nur die, die \was aus ihrem Leben gemacht haben\ ein Recht dazu hätten was zu sagen….lest mal das Grundgesetz richtig!!!Für uns sind solche Menschen die Sozialkrüppel, arme Teufel, die in der Realität so wenig aus ihrem Leben gemacht haben, dass sie solch Kastenverhalten an den Tag legen müssen….sich konform der Regierung, die gekauft von Lobbyisten das Volk übergehen….mei habt Ihr aber viel aus Eurem Leben gemacht….Die Würde ist das Leben, nicht der Stand in der Gesellschaft bemessen am Job….der kann auch schnell weg sein….und die Würde und Mündigkeit überdauern – die scheint Ihr wohl schon verloren zu haben, liebe Sozialkrüppel….
    – Ohne Worte –
    und das in Deutschland….

  28. Thoralf sagt:

    Hallo,

    würde gerne selber kommen, wohne aber in England.

    Beim Gerede einiger Politiker gehts um verdrehen, verschleiern, verharmlosen, verteufeln. Sowas kennt man aus Diktaturen.

    Lasst Euch nicht unterkriegen,
    Thoralf

  29. Johnny sagt:

    Ich habe immer gedacht,
    nur im Norden und im Ruhrgebiet gibt es Dummköpfe.
    Will eine Stadt oder Gemeinde ein neues Gewerbe- oder Industriegebiet hier im Norden erschließen, gründet sich sofort eine Bürgerinitiative (BI), die natürlich dagegen ist.
    Hier ein paar Beispiele: Emsvertiefung zum Erhalt von weit über 5000 Arbeitsplätzen in Papenburg und Umgebung > BI, Blockkraftwerk > BI, neue Windkraftwerke > BI, Biomassekraftwerke > BI, Hähnchenställe mit Solarkraftwerken auf dem Dach > BI.
    Getreu dem Motto: Arbeitsplätze ja, aber nicht vor meiner Haustür und Strom kommt eh aus der Steckdose, gibt es immer wieder Idioten, die Investoren verschrecken und Arbeitsplätze vernichten wollen.
    Ich finde, dass all diese BI-Menschen in Erdlöchern hausen sollten und sich nur davon ernähren, was der Wald hergibt.
    Dann hätte sich das Problem bald von selbst erledigt. Aber auch in Stuttgart wird der Fortschritt in eine modernere Zukunft Einzug halten.
    Übrigens, wenn ich da bei euch was zu sagen hätte, würde ich die Wasserwerfer mit Schweinegülle und Hühnerkot betanken. Dann könnt ihr mal zusehen, wie ihr heim kommt…
    MfG der strangewalker

    • Pro S21 sagt:

      Ich komme aus der näheren Umgebung und gebe Ihnen vollkommen recht. Diese ganzen Bahnhofsfaschisten haben für meinen einen Knall.

  30. Sauberer Park sagt:

    Der Protest wird schärfer. Blöd solche Parolen auszugeben und dann nicht damit rechnen, dass die Polizei reagiert. Tzz.

  31. Patrick sagt:

    ich finde es ganz schön peinlich dass manche befürworter zu solchen ausdrücken, entgleisungen und verbalattacken greifen müssen um ihre BILDreife Meinung kundzutun.
    Ob jemand einen Job hat oder nicht, ob er Arbeitslosengeld, HartzIV oder 2000/Monat bekommt is im Kontext dieser Demonstrationen (aller Demonstrationen) VÖLLIG egal. JEDER Mensch hat das Recht auf eine eigene Meinung und auch das Recht dies kundzutun. Egal welcher Klasse oder welchem Stand er angehört.

    Man soll aufhören zu demonstrieren weil es teuer wird? oke, also binden wir das Recht auf Meinungsfreiheit an die ökonomischen Verhältnisse?? Nur Demonstrieren wenn es nix kostet? ähm, ja, peinlich, wie gesagt.

    Heidebimmbamm. Ich kenne viele Befürworter mit denen ich mich gut unterhalten kann, wir diskutieren und tauschen Meinungen aus. Das ist gut so. Aber was ich hier teilweise lese oder auch auf der “Für S21” Facebookseite, kann ich nur sagen dass viele Aussagen so unglaublich reaktionär, extrem Konservativ und oftmals einfach dumm sind. Manchmal habe ich den Eindruck dass manche Menschen besser in den 1950er Jahren aufgehoben wären. Denn sie haben jegliche emanzipative Errungenschaft verpennt. Wie schon gesagt: peinlich.

  32. Johnny sagt:

    warum nimmt der Webmaster immer nur meine Kommentare wieder raus?
    Ist das euer Verständnis von Demokratie?
    Ihr armen, armen S 21 Gegner. Habt ihr solche Angst vor mir?
    Ich wohne fast 800km weit weg von euch und ihr findet mich gefährlich?
    Buh !!!
    Habt ihr euch jetzt erschrocken?
    Ich fand es lustig…

  33. Johnny sagt:

    Liebe Schwaben,
    ich werde euch jetzt für heute verlassen.
    Ihr müßt ja grad noch ein bissl was essen und dann ab zur Demo.
    GgggggggggggggggglG aus dem wunderschönen Norden.
    Wir hätten hier gern unterirdische Bahnhöfe und unterirdische Hähnchenmastställe und unterirdische Windräder und unterirdische Photovoltaikanlagen und unterirdische……
    was auch immer

  34. Dies ist der Kommentar eines zynischen, minder bemittelten Verstandes, der alles was von oben kommt
    wie ein demütiger Diener oder getretener Hund befolgt.
    Das zeugt von einem hirnlosen Menschen der nur einen
    Aufstand macht wenn der Bierpreis auf dem Wasen steigt.
    Bild ist Deine Universität und Mallorca Dein Auslandssemester, promoviert hast Du an der Bierakademie.
    Herzlichen Glückwunsch zu Deinem Abschluss
    als Gehirnamputierter DvD ( Depp vom Dienst)

    Zu Deinem Kommentar über Arbeitssuchende:

    Sei froh , dass Du Arbeit hast mit Deiner Intelligenz ist das ein Wunder, aber ich denke wenn man so ein Arschkriechweltmeister wie Du ist, schafft man auch einen Job zu kriegen.

    Diese Menschen demonstrieren gegen mehr als nur Stuttgart 21, sie demonstrieren gegen Lügen und Betrug der Mächtigen denen Profit über alles geht,
    selbst über die Gesundheit ihrer Bürger, siehe gestern Omas und Kinder weg geprügelt und alles war nach offilziellen Angaben legitim, willkommen in Bosnien oder China oder in einer sonstigen Diktatur.
    Vielen Dank für Deine unqualifizierten Bemerkungen, es ist immer wider erfrischend zu sehen wie ein
    niederer Geist wie Du sich am Unglück anderer weidet und sich damit profiliert was besseres zu sein ( ich arbeite )
    Toll das machen auch zig Millionen andere Menschen, die nicht so abfällig über ihre Mitmenschen reden.
    Übrigens erspar uns einen Kommentar, denn darauf kann die Welt sicher verzichten.

    Ich verabschiede mich mit dem Götz v. Berlichingen

    lmaA. Theodor Eisenreich

  35. Dirk sagt:

    Lasst Euch nicht provozieren !!!

    Hier hat man scheinbar Trolle und Provokateure als bezahlte Schreiberlinge auf Euch angesetzt. Wobei ich aber auch durchaus glaube, daß einige der Posts echt sind. Dummheit ist ja bekanntlich unendlich. Ja, die machen das sogar freiwillig. Die Erfahrungen in anderen Foren zeigen, daß man am besten idiotische Kommentare ignoriert. Jede Reaktion darauf ist Kraft- und Zeitverschwendung. Ihr bekommt eine unglaubliche Symphatie und Solidarität, ganz Deutschland unterstützt Euch. Lasst Euch nicht von ein paar Dummköpfen ärgern.

  36. Denkt Selbst sagt:

    Ich gehe davon aus dass auch einige Beamte/Polizisten oder anderweitig im öffentlichen Dienst tätige diese Webseite lesen, und sei es nur im Auftrag. An diese:

    Bitte macht euch klar, diese Menschen die hier drangsaliert werden mit schlichten Schlägen, Wasserwerfern, Tränengas oder Psychisch in Form von Angsteinflösen durch plakatives Aufmarschieren und Drängen durch die Polizei, sind eure Väter, Mütter, Brüdern und Schwestern. Eure Kinder oder Ureltern, Onkel, Tanten, Freunde und Bekannten.

    Seit euch im klaren darüber, dass hier Menschen Gewalt angetan wird.
    Ist das eure Berufung? Dass Ihr auf eine einfache Abfolge von Worten oder Sätzen (Befehle halt), euren Mitmenschen Schmerzen, Wunden und Traumata zufügt?
    Seit euch im Klaren darüber, dass IHR es seit, die auf ein Paar Worte hin, zur Marionette werdet und gegen die Menschen handelt, zu deren Schutz Ihr euch verpflichtet habt?

    Ist es EUER Wille den Demonstraten zu schaden? Oder lasst Ihr euch eure Menschlichkeit, euer Mitgefühl, eure Moral abkaufen, für ein Paar bunte Zettel mit €-Zeichen und Zahlen darauf?

    Ist es nicht eure Pflicht und euer Wille die Menschen, eure Mitmenschen, vor Schaden zu bewahren, und nicht selbst Täter zu sein?

    Lasst euch nicht zum Täter machen, von Worten oder Geld.
    Denkt Selbst!

    Ihr seit Menschen – warum benehmt Ihr euch nicht so?

  37. Günter sagt:

    Schon merkwürdig wie Geschäftemacherei und Machterhalt dazu führen, daß Natur und Umwelt ohne Weitsicht vernichtet werden. Gerade die Stadt Stuttgart kämpft mit dem Feinstaubproblem und Luftproblemen und was machen diese Idioten ? Sie holzen einen alten Baumbestand ab! Wie verblödet muß man denn sein? Wahrscheinlich kommt das von den Festbanketten und Kalt/ Warm Büffetveranstaltungen auf Kosten der Steuerzahler oder entsprechenden Schmier( geld )-finken. Aber das kennt man ja schon von den Atom(- müll) kraftwerkern.
    Beruhigend ist aber eins, kein Projekt und Hausbau, bei denen Baumfaune und Kobolde mißachtet werden, wird für dieVerantwortlichen und Beteiligten glücklich verlaufen. Dies ist eine alte Erfahrung. Diese Wesenheiten haben ihre eigene Art sich zur Wehr zu setzten und wenn man auch dieses Projekt in Zukunft unter diesem Aspekt beobachten wird, wird sich dies auch mit größter Wahrschienlichkeit bestätigen. Hier gibt es nun mal auch das Gesetz der statistischen Wahrscheinlichkeit.
    Man rate jedem Handwerker davon ab bei diesem Unsinnsprojekt mit Hand anzulegen, denn jeder einzelne ist für die Folgen seines Handeln verantwortlich. Wenn keiner handwerkliche Dinge verrichtet können die Großkopfetn mal schaun wie sie einen Bahnhof verwirklichen können.

  38. Detlef Schmidt sagt:

    Ich stelle mir folgende Frage?

    Wenn nun Demonstranten also so wie es die Obrigkeit sagt den berechtigen Zugang zum Bauvorhaben sperrt und nach Aufforderung das Feld nicht räumen – jetzt mit Gewalt ( Wasserwerfer / Gas / Schlagstöcken ) sozusagen entfernt werden dürfen.

    Und vor dem Grundgesetz alle Menschen gleich sind !

    Darf ich dann z.B. jemanden der in meiner Einfahrt parkt und nicht gehen will auch mit Pfefferspray und Schlagstock bearbeiten und handle dann rechtlich korrekt – werde von unserer Bundeskanzlerin dann auch verteidigt ” Wenn der Ihre Einfahrt blockiert und nicht gehen möchte – ist es ganz legitim sein Recht auch mit Gewalt durchzusetzen ”

    Mein Fazit:

    Schade das ich in meinem Heimatland ein Grundgesetz habe, das nicht für alle gilt und das wir alle so dem Staat ausgeliefert sind.

    —- eine Hoffnung bleibt – irgendwann eines Tages werden wir im Regen oder noch besser im Sonnenschein ein schönes Fest feiern und unsere Eltern verstehen, da wir jetzt auf unserem Woodstock-Festival sind !!!

  39. david heidt sagt:

    Oh mein Gott!

    Wenn ich mir diesen scheiß der ganzen Stuttgart 21 Gegner durchlese, dann bekomme ich echt Kopfweh.

    Ihr glaubt anscheinend echt was ihr für nen Stuss erzählt. Komischerweise wird von euch immer wieder betont wie euer Volkswillen mit Füßen getreten wird, aber von euch erwähnt niemand, dass ihr genau diese Landesregierung vllt auch mal gewählt habt. Des weiteren ist es ja wirklich schön, dass 100000 Bürger gegen das Bahnprojekt sind und demonstrieren.

    Mit klarem Menschenverstand sollte man jedoch auch überlegen wie viele Einwohner Stuttgart, Baden-Württemberg oder ganz Deutschland hat. Da sind die 100000 Demonstranten einfach ein Witz.

    Daran denkt von euch aber niemand. Die Mehrheit scheint nunmal für dieses Projekt zu sein, oder es ist ihnen herzlichst egal.

    Des weiteren dann die wirklich dummen Äußerungen über die heranwachsende Generation die ja auch ein Recht hat zu demonstrieren. Viele dieser jungen Leute wissen doch garnicht worum es geht und wenn IHR verantwortungsvolle und gebildete Bürger sein wollt, warum um Gottes willen lasst ihr es dann zu, dass 8jährige Kinder oder Jugendliche gegen etwas demonstrieren, was sie nunmal einfach noch nicht verstehen können.

    Es ist einfach alles nur pure heuchlerei und Dummheit……..

    DAS PROJEKT IST NICHT MEHR ZU STOPPEN!!!!!!WIE DENN AUCH??? DIE ERSTEN BÄUME SIND GEFALLEN UND DIE BAUARBEITEN HABEN SCHON LANGE BEGONNEN.

    Dies alles ist nicht mehr rückgängig zu machen. Findet euch endlich damit ab.

    Ein wahrer Witz ist natürlich auch, dass es ausgerechnet im Jahr 2010 so zu Sache geht wo der Bau des Großprojekts gestartet wird/wurde.

    Warum habt ihr nicht schon Jahre zuvor was dagegen unternommen, als es vllt noch möglich gewesen wäre???? die Planung ist schließlich schon Jahre alt und öffentlich.

    Nun bin ich ja mal wieder gespannt was für einen Schwachsinn der nächste S21 Gegner hierzu kommentiert. Ihr seid ja alle absolut Kritikresistent und stellt euch immer als die armen Opfer da.

    Jeder gebildete Mensch sollte meine Argumente verstehen und sich diese auch eingestehen. Aber das tut ihr ja natürlich nicht, denn dies wäre ja ein Zeichen von Niederlage…….Aber verloren ist der Kampf gegen dieses Projekt nunmal schon lange

    Der Zug ist im wahrsten Sinne des Wortes vor langer Zeit abgefahren. Damals hättet ihr demonstieren gesollt, dann hättet ihr vllt eine Chance gehabt, so jedoch nicht!

    Ich werde die weiteren Kommentare amüsiert verfolgen und mir bestimmt wieder an den Kopf langen was für Argumente ihr vorbringen wollt, was jedoch gar keine Argumente sind.

    Was wollt ihr eigentlich noch mit eurem Protest und der unnötigen Verschwendung von weiteren Steuergeldern für die Polizeieinsätze erreichen????? Ihr könnt nichts mehr erreichen!!!!

    Mit freundlichen Grüßen

    • Max sagt:

      Wenn Du Kopfschmerzen davon bekommt: lies es halt nicht. Und deine “freundlichen” Grüße kannste stecken lassen.

    • Denkt selbst sagt:

      “Die Mehrheit scheint nunmal für dieses Projekt zu sein,…”
      Genau so ist es – es wird öffentlich versucht den Anschein zu erwecken. Mit … naja … sagen wir den “üblichen” Mitteln.

      “Da sind die 100000 Demonstranten einfach ein Witz.”
      Tut mir leid, aber sobald auch nur 1 Mensch durch solch ein Projekt Schmerzen und Wunden davonträgt, finde ich dies nicht mehr witzig – Sie?

      “Jeder gebildete Mensch sollte meine Argumente verstehen und sich diese auch eingestehen.”
      Wieder liegen Sie richtig: Immerhin werden Milliarden in das heranbilden von politisch und wirtschaftlich nutzbaren Menschen investiert. Und selbst verständlich, werden viele, welche sich nicht trauen, die Ihnen antrainierten “eigenen” Haltungen zu hinterfragen, sich beugen.

      Das Überfliegen Ihrer Worte lässt den Anschein aufkommen, Sie würden die Leute hier für dumm halten, aber die deutsche Sprache ist eine sehr präzise, und der Sinn der von Ihnen verwendeten Worte gibt ein anderes Bild wieder.
      Ein Bild der Ohnmacht und des Schuldsuchens auf der anscheinend schwächeren Seite.

    • das Röschen sagt:

      Wer bezahhlt eigentlich diese PRO St21 – Antwortenschreiber?
      Habt ihr eigentlich Euer Herz noch auf dem richtigen Fleck´?
      Wer einen solchen Standpunkt gegen das Volk bezieht, ist nicht vom Volk!

  40. Karsten Hans sagt:

    Die extreme Aggression der Demonstranten, die am Donnerstag abend in Stuttgart sehr deutlich spürbar war, und auf die die Polizei höchst angemessen und sehr moderat reagiert hat, hat endgültig offenbart, wes Geistes Kind diese ganze “Bewegung” ist. Jetzt, wo diese Leute spüren, dass sie den Kampf verloren haben, Stuttgart 21 trotz ihres unsachlichen und proletenhaften Getöses friedlich und entschlossen weitergebaut wird, jetzt werden sie aggressiv und brutal. Das sollte uns jedoch nicht weiter beunruhigen, denn wer so auftreten muß, offenbart zutiefst seine eigene Schwäche und menschliche Unfähigkeit. Der Aufstand gegen Stuttgart 21 ist bereits moralisch bankrott, bevor er überhaupt begonnen hat. Wir werden sehen: Das alles verläuft im Sande und am Ende wird es heißen: Viel Lärm um nichts! Daran werden auch ein paar hartnäckige Berufsdemonstranten, die mangels geregelter Arbeit nichts anderes zu tun haben, nichts ändern!

  41. Sandkorn sagt:

    Auch wenn ich bei den Demos nicht dabei sein kann – ich unterstütze diese Aktion mit ganzem Herzen. Es geht um viel mehr als ein paar Bäume. Es geht um Politik. Und da sollten auch Kinder schon hingeführt werden. Auf Demos haben Kinder und Jugendliche sehr wohl etwas zu suchen. So bleibt politisches Mitwirken durch die Generationen erhalten. Solche Erfahrungen prägen fürs weitere Leben die politische Meinung – und das ist offensichtlich nicht erwünscht.

    Viel Glück, viel Durchhaltevermögen, viel Liebe für alle ernsten Demonstranten und vor allem viel Erfolg!

    Es gehen Gerüchte um, wonach der Bahnhof vorwiegend deshalb umgebaut werden soll, damit neue Immobiliengeschäfte gemacht werden können. Das Grundproblem ist nicht S21 sondern die ganze EU! Die Vorhut der NWO. Isso.

    (Die) Polizisten sollten sich schämen, einen Beruf gewählt zu haben, bei dem sie nur ausführende Marionetten sind, selber denken verboten. Viel Grips und Eigenverantwortung kann in solchen Köpfen nicht stecken.

  42. Marco sagt:

    Polizisten sollten sich schämen?!

    Wenn ich so eine schei… schon höre könnte ich k….!!

    Du hast wohl überhaupt keine Ahnung über den Polizeiberuf wie mir auffällt! Ich würde echt mal gerne wissen was du für einen Beruf ausübst!? Ich kanns mir schon denken!
    Wahrscheinlich gar keinen!

    Und Polizisten denken natürlich nicht selbst und sind auch absolut nicht eigenverantwortlich! Lebst du eigentlich hinter dem Mond oder wie kommst du darauf so einen Müll zu verzapfen??

    Erstens gibt es sehr viele verschiedene Aufgabengebiete bei der Polizei.
    Die Polizisten die in Stuttgart stehen und sich mit den Demonstranten rumärgern müssen sind fast alle bei einer Bereitschaftspolizei des Landes angestellt. Widerum viele dieser Polizisten müssen einfach eine bestimmte Verweilzeit bei der Bereitschaftspolizei absitzen, bevor sie in den Einzeldienst versetzt werden.

    Zudem hat jeder Polizist mehr als genug Eigenverantwortung. Wahrscheinlich mehr als 95 Prozent des Restes der Gesellschaft. Wer rechtmäßig eine Waffe trägt und damit sozusagen über Leben und Tod entscheiden kann sollte sehr wohl Eigenverantwortung besitzen und auch selbst denken, denn jeder Polizist entscheidet für sich selbst ob er von seiner Schusswaffe, seinem Pfefferspray oder seinem EKA gebrauch macht.

    Und noch etwas zum Nachdenken:

    Du sagst hier, dass die Polizei in Stuttgart nur eine ausführende Marionette sei! Das stimmt teilweise, dennoch denkt jeder Polizist auch für sich selbst nach. Aber wo kämen wir denn hin, wenn jeder Polizist, nur weil es ihm gerade nicht passt, was die obersten Chefs angeordnet haben das Handtuch wirft?!

    Du wärst wahrscheinlich der erste der schreit, wenn es keine Polizisten mehr geben würde.

    Außerdem würde es mich echt mal interessieren ob du überhaupt eine Arbeitsstelle besitzt! Denn ich frage mich, was du wohl machst wenn dein Chef dir etwas anordnet?! Dann sagst du natürlich auch immer: nein das mache ich nicht!
    Wenn es so wäre, dann muss man sich ja nicht wundern wenn man plötzlich arbeitslos ist.

    • Max sagt:

      Würdest Du bitte SOFORT aufhören, hier die Leute zu beleidigen? Ob jemand einen Job hat oder nicht hat überhaupt NICHTS mit der Diskussion zu tun. Als nächstes fängst Du dann nämlich an, über HartzIV-Empfänger zu lästern. Bleibe bitte sachlich im Ton und thematisch bei der Sache, sonst bist Du hier nicht willkommen.

  43. Polizeiberuf sagt:

    \Die Polizisten die in Stuttgart stehen und sich mit den Demonstranten rumärgern müssen …\

    So so…rumärgern
    So wie ich gehört habe, wünschen sich die Demonstranten, dass diese Einsatzkräfte nach Hause gehen sollen und nicht Stuttgarts Stadtbild verschandeln.
    Die Polizei liefert in Stuttgart eindeutig Handlangerdienste ab. Bravo. Alle handeln, wes Bort ich ess, des Lied ich sing…
    Bis zum nächsten Beförderungsstopp-dann heult ihr wieder

    Was die Einsatzleitung mit Euch macht, würde mich, wenn ich ein gebildeter Polizist wäre, sehr sehr nachdenklich machen

  44. Sandkorn sagt:

    Abschließend noch eins, weil hier ständig das Argument des Arbeit habens oder Nichthabens gebracht wird:
    Es ist heute definitiv so, daß Arbeit hat, wer sich gut anpassen kann und die Haltung der drei Affen gut beherrscht. Diejenigen, die ein menschliches lebendiges Herz in sich schlagen haben, denen Geld nicht über alles geht, die haben es zunehmend schwer, sich in dieser Konsumgesellschaft zu behaupten. Dazu auch ein äußerst informativer Auszug aus der “Globalisierungsfalle” zweier “Spiegel”-Autoren: http://www.therealsystemerror.de/some_error_thoughts/blog/tittitainment.html . Und die Polizisten sind in der bisherigen Gewaltenteilung der ausführende Arm (Exekutive) der immer mehr geldorientierten Gesetzgebung (Legislative). Durch die EU verschmelzen diese drei Gewalten zu einer Diktatur.
    Zum Waffengebrauch in Zusammenhang mit Merkels Einführung der Todesstrafe bei Demonstrationen: Mit der “Revierreform” dürfen Polizisten ja künftig IN EIGENVERANTWORTUNG losballern. Schauen wir mal, wieviele Staatsdiener sich dann noch unter Kontrolle haben.

  45. Sandkorn sagt:

    Es gibt sogar eine Vereinigung kritischer Polizisten: http://www.kritische-polizisten.de/
    Die gibt es schon seit 1986 – und kaum einer kennt sie. Bezeichnend.

  46. Pingback: Andrés Blögle » Wie ich den 30.09.2010 erlebte #SchwarzerDonnerstag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *