Umfrage: Was halten Sie vom Ausstieg der Aktiven Parkschützer aus den Faktenschlichtungen?

[poll id="1"]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Umfrage: Was halten Sie vom Ausstieg der Aktiven Parkschützer aus den Faktenschlichtungen?

  1. Nathalie Parent sagt:

    Als Kommentar zu dieser Umfrage diese Email, die ich an Fritz Mielert geschickt habe.

    Hallo Fritz,

    es gibt ein französisches Sprichwort, das besagt: „La loi du plus fort est toujours la meilleure.“ Frei übersetzt: Das Gesetz des Stärkeren ist immer das bessere. Der Stärkere kann ebenso mit „Mehrheit“ gleichgesetzt werden.

    Dieses Gesetz birgt zu viele Gefahren in sich… Die Mehrheit hat nicht selbstredend recht… Ich brauche dich nicht aufzuklären. Deswegen ist m.E. dieses Gesetz in unserer Bewegung, die eine neue Demokratie bzw. neue politische Regeln probiert, fehl am Platz.

    Ich finde es gut, dass Ihr versucht habt, Euch ein Meinungsbild über die Frage „Was halten Sie vom Ausstieg der Aktiven Parkschützer aus den Faktenschlichtungen?“ zu verschaffen.

    Doch ich halte es für grundsätzlich falsch, sich der Stimme der Mehrheit zu beugen. Wir haben es nicht hier mit einem Wahlverfahren zu tun, dessen Ergebnisse wir uns beugen müssen. Sondern wir haben die Möglichkeit, uns ein Bild von den Strömungen, Wünschen und Bedürfnissen innerhalb der Bewegung zu machen und im Idealfall, Ihnen gerecht zu werden.

    Gehen wir der Einfachheit wegen davon aus, dass Eure kleine Umfrage repräsentativ ist. Immerhin bewertet fast ein Drittel der Votierenden Eure Entscheidung als schlecht bzw. taktisch schlecht. Übertragen auf die Gesamtzahl der Parkschützer wären es 10.000 Menschen, die Eure Entscheidung für nicht gut heißen.

    Ich finde, 10.000 Stimmen dürfen in einer Bewegung wie unserer nicht überhört werden. Dass sie die Minderheit darstellen, ist für mich kein befriedigendes Argument. Wir wollen neue Formen der Demokratie probieren und das bedeutet, dass auch die Minderheit ein Recht auf Mitspracherecht hat!

    Daher noch einmal meine dringende Bitte, uns, diese zu Euch gehörende Minderheit, bei den Faktenschlichtungen durch dich, Matthias von Hermann oder jemanden anderen zu vertreten.

    Im Voraus vielen Dank und mit lieben Grüßen
    Nathalie

Kommentare sind geschlossen.