Jared Schauer: Oben Bleiben²


Wie immer unter Musik abgelegt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Jared Schauer: Oben Bleiben²

  1. Heiko sagt:

    Gute Arbeit, Respekt!

  2. Maria sagt:

    Lieber Jared,
    es ist ein sehr gutes Lied. Mit einem Satz bin ich aber – und bestimmt viele von den K21 Leuten auch – nicht einverstanden:
    „Kommt der Stuttgart 21+“.
    Warum soll er kommen? Es geht hier seit 15 Jahren, und in den letzten Monaten gerade darum, daß der S 21 (ganz alleine, ohne +) NICHT entstehen darf!——————————————-
    Ihr erstes Oben bleiben Lied gefällt mir sehr, ich höre es sehr gerne, und möchte gerne den Text mitsingen. Wo kann ich den Songtext (lyric) finden?
    Weiter so, und
    OBEN – QUER – EBENbleiben!!!!
    Herzliche Grüße
    Maria

    • Konfusius sagt:

      hallo Maria, es heisst in dem Lied:

      Kommt jetzt Stuttgart 21+
      dann kommt der Widerstand hoch 2 …

  3. Konfusius sagt:

    Stichworte: – innerer Monolog vor einer kargen Winterlandschaft ; witzige und differenzierte Argumentation ; gekonntes Spiel mit Sprache und Gestik ; schöne Musik ; – ich sags immer wieder: ein Geschenk, danke !

    • Konfusius sagt:

      Hinweis: ‚ Deutschland. Ein Wintermärchen ( Heinrich Heine ) ‚ , auch ‚Winterreise ( Franz Schubert)‘ und dort insbesondere ‚ Der Lindenbaum‘ !

  4. Konfusius sagt:

    Hier ein Bericht über den Aktionen zum sogenannten Sankt – Filz -Zahltag in Grossbrittannien am 18.12.2010
    Santa Glue-In (Santa Glue = Sankt Filz, ein Wortspiel, Santa Claus ( Weihnachtsmann ) und Glue = Leim)
    (ukuncut.org.uk)

    Der Protest richtete sich gegen Steuervermeidung und -hinterziehung durch multinationale Konzerne. Es wird geschätzt, dass der öffentlichen Hand 25 Milliarden Pfund vorenthalten werden.
    Im Zentrum der Wut stehen die Konzerne Sir Philip Green und Vodafone, aber auch Boots, M & S, Barclays und HSBC sowie extrem reiche Einzelpersonen.

    Sir Philip Green besitzt das Mode-Imperium Arcadia, das über 2500 Filialen in Großbritannien hat und umfasst Topmarken wie Topshop und andere.

    Auf der Oxford Street, London, waren die Demonstranten in zwei Blöcken organisiert. Der Handel von Topshop Store wurde gestört als Aktivisten einen „Sport-Tag“ abhielten mit Eierlaufen, Fußball spielen usw. um auf die Kürzungen in Höhe von 160 Millionen Pfund im Schulsport aufmerksam zu machen. Weiter auf der Straße entlang schlossen Aktivisten den Vodafone Shop mit einem „Read-in“ um gegen die Schliessung von öffentlichen Bibliotheken zu demonstrieren.

    Entsprechende Filialschließungen gab es auch in Edinburgh, Truro, Manchester, Cambridge, Liverpool, Wrexham, Walthamstow, Brixton, Tunbridge Wells, Islington, Bristol, Nottingham und Oxford.
    Proteste sollen in weiteren 40 Standorten in Großbritannien stattgefunden haben.

    Allein Sir Philip Green soll durch Verlagerung von Vermögenswerten nach Monaco 285 Millionen Steuern im Jahre 2008 vermieden haben.

    Steven Hall, 31, sagte: „Philip Green ist ein Multi-Milliardär Steuer Vermeider und doch wird er von David Cameron als der geeignete Mann angesehen, um die Regierung beim Sparkurs zu beraten. Die fehlenden Millionen müssen zurückgefordert werden und in öffentliche Dienstleistungen investiert werden, statt sie auf das Bankkonto seiner Frau zu verschieben .“

  5. Konfusius sagt:

    Ach herrjeh, mein Bericht über Grossbritannien sollte eigentlich unter Presseschau 24. 12. 2010 erscheinen , sorry !

  6. ebse sagt:

    Ist trotzdem sehr treffend! Machen alle, die viel Geld verdienen, so: steuergünstig verlagern. Abzocke.

  7. Maria sagt:

    Danke Konfusius.
    Ich wiederhole: Lied und Text sind herrlich, aber auf dieses Wort „Kommt “ [jetzt Stuttgart 21] statt „Käme“ reagiere ich jedesmal allergisch.
    Ich weiß, was künstlerische Freiheit bedeutet, und ich will DAS Werk überhaupt nicht kritisieren, ich habe nur meine Eindrücke mitge-
    teilt.
    Maria

Kommentare sind geschlossen.