Gute Chancen für Alternativen zu S21 – von K.-D. Bodack

Anders als an anderen Orten gibt es in Stuttgart aus der Planfeststellung noch eine reale Chance:

Die DB AG bemüht sich seit fast neun Jahren(!) um die Planfeststellung der Flughafen-Bahnanlagen (PFA 1.3). Ohne Erfolg! Das EBA verweigert bislang die Weitergabe der Pläne, weil sie nicht „die erforderliche Reife" hätten (so im Schreiben an K.-D. Bodack vom 21.12.2010).

Da sollten wir einhaken: Es ist doch wohl nicht zu verantworten, die Tunnel in der Stadt zu graben, wenn deren Ausgang gar nicht bestimmt ist!

Der Vorstand der DB AG versicherte 2001, kein Vorhaben wie z.B. Stuttgart 21 zu beginnen, bevor nicht die Planfeststellungen abgeschlossen sind.

Näheres dazu steht im Kapitel 4 (s. Anlage)! Bahnzukunft und Alternativen zu S21 2011 0104

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gute Chancen für Alternativen zu S21 – von K.-D. Bodack

  1. bigbug21 sagt:

    Es ist schon bemerkenswert zu sehen, was alles nach vorne geworfen wird, um das Projekt zu stoppen. Würde man der DB-Philosophie von 2001 folgen, nur vollständig planfestgestellte Projekte zu realisieren, dürfte beispielsweise bei dem dringend notwendigen Neu- und Ausbau zwischen Karlsruhe und Basel kein Meter Gleis gebaut werden. Hier stehen noch mehrere Planfeststellungsbeschlüsse aus, teils ist noch nicht einmal das Verfahren eingeleitet (wie offenbar auch im S21-Planfeststellungsabschnitt 1.3). Auch laufen einige der Verfahren bereits seit Anfang des letzten Jahrzehnts. Siehe dazu http://de.wikipedia.org/wiki/Neu-_und_Ausbaustrecke_Karlsruhe%E2%80%93Basel#Gliederung

    Warum regt sich darüber eigentlich niemand auf?

Kommentare sind geschlossen.