Landesregierung lässt Bahn auflaufen

Ein spannungsreicher Tag neigt sich dem Ende.

Die Projektbefürworter von Bahn und Stadt, Grube, Kefer, Schuster und Co. sahen sich heute schon als Sieger und verkündeten eine sofortige Aufnahme der anstehenden Arbeiten. Vor allem würde nach Pfingsten mit Hochdruck am Grundwassermanagement gearbeitet. Sie ließen großmundig durch die Presse verbreiten, dass Stuttgart 21 weitergebaut werden würde und die Grün-Rote Landesregierung keinen Baustopp beantragt habe.
z.B. WELT: Bahn nimmt Bauarbeiten für Stuttgart 21 wieder auf

Soweit war das auch alles korrekt. Es gab auch für die Landesregierung keinen Grund sich von der Bahn erpressen zu lassen!

Denn die Landesregierung hatte ein weiteres Ass im Ärmel:
Am späten Nachmittag kam das Landesumweltministerium mit dieser Pressemeldung ins Spiel:
Gutachten zum Grundwassermanagement bei Stuttgart 21: Neues Planfeststellungsverfahren erforderlich
Da werden wohl die Herren von der Bahn und der (noch) OB Schuster ziemlich blöd aus der Wäsche geschaut haben!
Das zentrale und projektwichtigste Bauvorhaben, das Grundwassermanagemment, muß also neu planfestgestellt werden!
Dies kommt nicht nur einem Baustopp gleich, sondern im Prinzip ist damit das Projektaus von Stuttgart 21 nahezu "unumkehrbar".
Es würde das Projekt Stuttgart 21 um mindestens 2-3 Jahre nach hinten werfen und damit sämtliche bisherigen "Kalkulationen" der Bahn hinfällig machen (was ja laut Kefer zu einer extremen Verteuerung des Projekts führen würde.).

Jetzt bleibt nur auf ein gekränktes Dementi der Bahn zu warten und sich darüber zu amüsieren.

Guten Abend.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Responses to Landesregierung lässt Bahn auflaufen

  1. Ralf Bauer sagt:

    SEHR guten Abend, Ande´! 😉

  2. Daniel Sissenich sagt:

    Gefällt mir. 🙂

  3. Politologe sagt:

    Und morgen kommt der Weihnachtsmann…

    Wir sprechen uns spätestens nächste Woche, wenn alle wieder auf dem Boden der Tatsachen angekommen sind.

  4. Stephantastisch sagt:

    Leider hat dieses Gutachten wohl nicht die gewünschte aufschiebende Wirkung. Das ist ja erst mal nur ein Gutachten. Ich wäre da nicht so optimistisch. Die Bahn wird am Dienstag die Baustelle wieder „hochfahren“.

    • Wolfgang Weiss sagt:

      @stefanfantastisch: …..und WIR werden unseren kreativen,entschlossenen,gewaltfreien und lauten,kraft-vollen Widerstand dann auch wieder „hochfahren“ 😉
      Worauf Grube einen lassen…sich verlassen kann natürlich 🙂 !

  5. Dieter sagt:

    Es wird sich eher die Frage stellen wie das EBA entscheidet und vor allem ob sich die Bahn wieder über geltendes Recht hinwegsetzt wie am 30.09.2010

  6. Ich hoffe sehr, Du behältst recht!!!

  7. Götz Schubert sagt:

    Guten Abend zusammen!

    Schon jetzt zeigt sich der „Boden der Tatsachen“: Die Bahn sieht sich an das Gutachten nicht gebunden. Darum ist auch nicht davon zu reden, dass deie Landesregierung die Bahn „auflaufen“ hätte lassen. Das chürt die gleichen Illusionen, als würde man glauben, der Schwanz könne mit dem Dackel wedeln. – Der Widerstand gegen „Stuttgart 21“ muss intensiviert werden!

    Oben bleiben!
    Götz Schubert

  8. Zwergenrevolte sagt:

    Bleibt mal alle bitte ein bißchen positiv! Wir haben:

    – Das Gutachten des Umweltministeriums (mal schaun was das EBA macht – im gegensatz zum 30.9 ließe sich Unrecht dieses Mal vom Land her verhindern)
    – Die Klage der Privatbahnen
    – Den Stresstest (wie soll die Bahn das schaffen? natürlich wird sie erstmal sagen: S21 hat bestanden, aber nach gründlicher Untersuchung…)
    – Uns – unzählige Menschen und Gruppen, die sich dem Projekt friedlich und kreativ entgegen stellen werden (immerhin haben wir Sommer & und eine gute Regierung – das ist nicht mehr so depressiv wie im Herbst nach der Schlichtung)
    – Die Probleme beim Baufortschritt
    – nachstes Jahr kann sich vielleicht auch die Stadt aus S21 zurückziehen (wenn ECE-Schuster zuhause in Ditzingen ist)
    – und zuguterletzt würde ich auch den Volksentscheid nicht völlig abschreiben (immerhin haben wir auch die Wahlen gewonnen, und wenn erst mal Kostentransparent besteht…)

    Also bleibt mal ein bischen optimistisch….. 🙂

    • Politologe sagt:

      Optimistisch gern, aber nicht so tödlich naiv wie du…

      Entweder wir bringen S21 in den nächsten Wochen durch massenhaften Protest und zivilen Ungehorsam zu Fall

      oder definitiv NICHT.

Kommentare sind geschlossen.