Ungebrochene Spendenbereitschaft

Liebe Leute,

man könnte ja nun befürchten, die Leute strafen die bösen Parkschützer für den Montagabend und spenden nichts mehr. Im Gegenteil ist es aber so, dass wir sogar noch eine Steigerung bei den Überweisungen zu verzeichnen haben. Nur so als Stimmungsmesser!

Danke!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Ungebrochene Spendenbereitschaft

  1. Falk Breuning sagt:

    Prima, dann könnt Ihr den verursachten Schaden von 1,5 Mio Euro gerne davon bezahlen, sonst zahlt die Zeche wieder der Steuerzahler!

    • Max sagt:

      Du kommst erstmal mit einer detaillierten Aufstellung der Kosten daher. Danke.

    • yzzuf sagt:

      Schon vergessen? Die Millionen der S21-Werbekampagne muss auch der Steuerzahler begleichen. Aber bevor hier die 1,5 Millionen irgendwo aus dem Hut gezogen werden: Ich hätte auch gern eine detaillierte Aufstellung darüber. Bitte.

      • Aneli sagt:

        So und wer zahlt die ausgeschossenen Augen des Herrn Wagners?
        Die sind nicht zu bezahlen!

        Leute was soll das. Es nützt niemand irgendwelche Zahlen gegen zu rechnen ohne je die wahren Verursacher und eine detaillierte Kostenrechnung zu kennen.

    • Albert Dulk sagt:

      Herr Breuning, das sind Peanuts. Bei einem Projekt in dieser Größenordnung kommt’s da wirklich nicht mehr drauf an!

  2. mitter mimi sagt:

    Falk Breuning halts Maul! Danke!

  3. Pingback: Politblogger » ‘Aktive Parkschützer’ distanzieren sich von der Distanzierung

  4. Götz Schubert sagt:

    Sachlich bleiben!

    Ich muss zugeben, dass mich die Nachricht von der gestiegenen Spendenbereitschaft vorbehaltlos freut, ist sie doch zunächst einmal ein Zeichen, dass die bundesweit losgetretene Hetzkampagne gegen die Bauplatzbesetzung und den Widerstand gegen „Stuttgart 21“ ihre Wirkung nicht im gewünschten Maß entrfaltet. Ich denke, das sollte bei einer sachlichen Bewertung der Meldung von Max im Mittelpunkt stehen. Allerdings sollten wir im Auge behalten, ob die gestiegene Spendenbereitschaft auch anhält. Wichtig wäre auch eine kleine Aufstellung gewesen, um wieviel Prozent die Spendenbereitschaft nach dem 20.06. gestiegen ist.

Kommentare sind geschlossen.