Versuchte Durchsuchung bei den Parkschützern

Die Polizei durchsucht wollte unser Büro durchsuchen. Der Spiegel weiß natürlich schon Bescheid. Schön auch die neue Sprachregelung: wir sind jetzt die "radikalen Gegner".

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Responses to Versuchte Durchsuchung bei den Parkschützern

  1. Ilka Spiess sagt:

    Hoffentlich werden unsere Juristen schnell aktiv. Wenn bei einer Demo ein Teilnehmer mit Waffe gesichtet wird, ist es in der heutigen Zeit nach Winnenden ganz normal, daß man Verdacht schöpft und den Mann aus dem Verkehr ziehen will – daß er nicht schwer verletzt war konnte man ja auf dem Video sehen, als er munter im Krankenwagen telefonierte. Ein Zivilbeamter braucht keine Waffe, wenn so viele Uniformierte um ihn herum stehen. In was für einem Staat leben wir eigentlich inzwischen?

    Aber hier hat man wohl gezielt abgewartet um die Großdemo aus dem Konzept zu bringen, das ist zumindest mein erster Gedanke gewesen, als ich die Nachrichten vor 2 Stunden hörte.

    Alle spielen wieder mit, Richter, Staatsanwalt, die Presse sowieso.
    Wann zeigen endlich mal die Grünen, daß sie auch regieren können?

    • 273unternull sagt:

      „Wann zeigen endlich mal die Grünen, daß sie auch regieren können?“

      Das ist ja das Schlimme am Betrug: Man merkt es immer erst hinterher!
      Zumindes diejenigen, denen Bauchgefühl, Grips und Verstand fehlen!

      Etwas gutes hat der Aufstieg der Grünen: Sie haben sich damit ihr eigenes Grab
      geschaufelt. Die Entäuschung der Grünwähler wird so groß sein, dass die
      keinen Fuß mehr auf den Boden bekommen! In spätestens 5 Jahren haben fertig!

    • Klaus sagt:

      Meine Fresse! Kaiert endlich, das die BRD nur ein Scheinstaat ist und schon lange eine Diktatur!
      Niemand will es wahr haben! Weil immer die braune Keule rausgeholt wird, wenn jemand so ezwas sagt! Hinterfragt die Geschichte, Euer Weltbild und erkennt, das das hier alles nur die Truemanshow ist! Die Grünen sind genauso Marionetten wie alle anderen BRD Parteien… alles nur Show!

      Ein Zitat von gestern von der Seite des Bundestages:

      “Der Prozessbevollmächtigte des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Franz Mayer von der Universität Bielefeld, unterstrich einleitend, dass schon erhebliche Zweifel an der Zulässigkeit der Verfassungsbeschwerden bestünden, sie jedenfalls aber unbegründet seien. Die Beschwerdeführer würden sich auf ein neuartiges Recht berufen, das bisher gar nicht existiere, nämlich ein umfassendes Grundrecht auf Demokratie.”

      http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2011/35020850_kw27_bvg_griechenland/index.html

      AUFWACHEN, denn es kommt noch härter verlasst Euch drauf!!

      • ich sagt:

        Kapierst du endlich, dass du paranoid bist und in deiner eigenen schizophrenen Welt lebst? Was sich mittlerweile alles so in der S21-Gegner-Szene rumtreibt ist wirklich erschreckend.

        • Max sagt:

          Würdest du bitte deinen Ton mäßigen? Noch so ein Ding und du brauchst dich nicht zu wundern, wenn deine Kommentare kommentarlos verschwinden.

        • ich sagt:

          Ich kann es nicht leiden, wenn bei Leuten, denen die Wahrnehmung und das richtig Maß völlig abhanden gekommen ist unser Land immer als Diktatur und ähnliches bezeichnet wird.
          Fiktives Gespräch zwischen einem Baden-Württemberger und einem Menschen aus Nordkorea, Myanmar, Syrien etc.
          BWler: Bei uns herrscht eine Diktatur.
          Mensch: Bei uns auch. Wie unterdrücken sie euch?
          BWler: Bei uns wollen sie einen Bahnhof bauen und haben uns nicht erzählt, dass er teurer wird als ursprünglich geplant.
          Mensch: …………

  2. Götz Schubert sagt:

    Neben der Kriminalisierung des Widerstands jetzt noch ein Spaltungsversuch!

    Der bundesweiten Kampagne zur Kriminalisierung des Widerstands gegen „Stuttgart 21“ nach der Bauplatzbesetzung am 20.06. in den bürgerlichen Massenmedien folgt nun offensichtlich der Versuch, den Widerstand in den „normalen“ und in den „radikalen“ zu spalten, bei dem vielleicht sogar Urheber für die Besetzung zu finden sind. Und den Vorreiter macht dabei einmal mehr der „Spiegel“. Dabei rückt Mathias von Herrmann in den Mittelpunkt, der in der letzten Pressekonferenz des „Bündnisses gegen Stuttgart 21“ Augenzeugenberichte über den „Auftritt“ eines Provokateurs während der Bauplatzbesetzung präsentierte.
    – Protestiert öffentlich gegen die Durchsuchung der Privaträume von M. v. Herrmann und des Büros der „Parkschützer“! nutzt dafür auch die Großdemonstration am 09.06.!

  3. Marion sagt:

    Allein die Tatsache, dass eine Person mit einer Waffe auf einer Demonstration, einer Kundgebung oder einer Versammlung angetroffen wird, rechtfertigt doch schon das Handeln als präventive Notwehr zum Schutze andere, auf dem Video ist doch eindeutig zu sehen, dass die Person mit der Waffe sich weder regelhaft ausweist, noch die Waffe abgibt.
    Es sollte wohl eher gegen die Person mit der Waffe ermittelt werden, als gegen die Parkschützer.
    Und wann wird endlich gegen die Bahn ermittelt wegen „gemeinschaftlichem gewerblichen Betrugs“?
    Da hätte die Staatsanwaltschaft jede Menge Büros und Privatwohnungen die sie durchsuchen könnte.

  4. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  5. Urtsula Becker sagt:

    Wahlen ändern nichts, sonst wären sie verboten !

  6. Bernd Hüber sagt:

    Erst ignorieren sie Dich …. (check)
    Dann verlachen sie Dich …. (check)
    Dann bekämpfen Sie Dich …. (in progress)
    Dann hast Du gewonnen.

    Viel Glück, Kraft und Dank denen die von den Repressalien direkt betroffen sind und mehr Mut haben als ich.

    • Nikolaus sagt:

      Leider stellt sich die Frage, wer genau „sie“ und „du“ sind. Und wer am Ende gewinnt.

  7. Daniel Neun sagt:

    Falls sich in Stuttgart nicht genügend Geldgeber (die es heutzutage für Gerichtsverfahren immer braucht) dafür finden, Staatsanwaltschaft und Polizei in Grundwasser und Management zu klagen, gehe ich hier persönlich mit der Spendenbüchse einmal quer durch Berlin.

  8. Madeleine sagt:

    Das war ja wohl der Offenbarungseid der Stuttgarter Justiz heute morgen!

    Nicht, dass ich gewalttätige Leute in Schutz nehmen wollte – aber was sich die Stuttgarter Polizei und die bekannte Staatsanwaltschaft mit den „Ermittlungen zu der gemeinschaftlichen schweren Körperverletzung und des versuchten schweren Raubes“ eines Zivi-Beamten, der noch dazu provoziert hat, herausnimmt, spottet jeder Beschreibung! Ist das die Auferstehung von Honeckers Gnaden? Es schüttelt mich, wenn ich an diese Entwicklung – die in Stuttgart vor allen Dingen S21 geschuldet ist und seinem S21-Kartell – in nächster Zukunft denke.

    Aber DAS ist das schlechteste aller wählbaren Mittel, um den Widerstand gegen dieses Projekt in die Knie zu zwingen – die Teilnehmerzahlen am Samstag werden beweisen, dass der Widerstand „JETZT ERST RECHT“ damit angefacht wurde.

    Und ich werde lauthals rufen: LÜGENPACK!

  9. Emil Neder sagt:

    Ehrlich gesagt, tut mir das jetzt nicht so leid. Seit 5 Tagen ist bekannt, dass die Bahn betrogen hat. 2 Tage ist die
    Enthüllung mit der NBS alt. Haben die Parkschützer da schon Anzeige gestellt? Die Grünen werden das nicht tun
    (denen reicht angesichts CDU_Koalition „Alles auf den Tisch“ und Friede Freude Eierkuchen“)
    Oder halten sie es trotz Illegalität genauso unwichtig, wie bei der Finanzierung?
    Wer schläft , den bestraft das Leben. die Bahn und S21 Befürworter (dazu gehört auchSPD) haben dieses Zögern
    jetzt ausgenutzt, und des Spieß umgedreht. MAcht sich ja alles gut beim Volksentscheid: Bauzaun niederreißen,
    Gewalt gegen Polizei, widersprüchliche Aussagen durch MvH, ständige Alleingänge bei Aktionen und vor der Presse
    durch die PS. Irgendwann sollten auch diese von ihren Fehlern lernen.

  10. hans hase sagt:

    „Haben die Parkschützer da schon Anzeige gestellt?“

    Anzeigen kann man nicht stellen, sondern muss sie erstatten. Und Klage führen kann auch nur, wer klageberechtigt ist. Das ist alles ein bisschen komplizierter, als es für jemanden überschaubar ist, der eigentlich einen ’selba schuld ätschi-bätschi‘-Beitrag verfassen wollte …

  11. Walli sagt:

    Spieglein, Spieglein in der Hand: WER sind die Radikalsten in unsrem Land???
    „Ihr Parkschützer seid so wunderschön radikal. Doch Grube und Kefer und Staatsanwalt Häußler sind tausenmal radikaler als Ihr!“

  12. Ungezaehlt sagt:

    Radikal? Aber hallo!
    Dank Bahn und Merkel und CDU-Rambos und Ramsauer und Grube und FDP-Markt-Extremisten und FW-Hetzern und und und … bin ich stolz mich radikal zu nennen.
    Gegen Marktradikalismus und schwarz-rot-gelben Filz (dem ja eigentlich der Marktradikalismus widersprechen sollte) bin ich allemal radikal.
    Zum Beispiel ein radikaler Verfechter des Rechtsstaats auf der Basis des Grundgesetzes und der Internationalen Erklärung der Menschenrechte.
    Zum Beispiel ein radikaler Befürworter von sach- und zielorientierter transparenter Politik.
    Zum Beispiel ein radikaler Gegner der Bereicherung weniger auf Kosten der Allgemeinheit.

    (Muß ich noch weitere Radikalitäten aufzeigen?)

    … und darum auch ein radikaler Gegner von Stuttgart 21, dem bestgemauschelten und bestbelogenen Bahnprojekt aller Zeiten.

Kommentare sind geschlossen.