Medienberichte 07.07.

taz: Proteste gegen Stuttgart 21 - Hausdurchsuchung bei Parkschützer
Polizei: Parkschützer verweigerten bislang Herausgabe von Beweismaterial
Stuttgarter Nachrichten: Polizei durchsucht Büro der Parkschützer
Spiegel: Ermittler durchsuchen Räume von Stuttgart-21-Gegnern
Stuttgarter Wochenblatt: "Wir lassen uns den Schatz der Schätze nicht kaputt machen!"
SüdwestPresse: S21 als begehbares Modell

Dieser Beitrag wurde unter Presseberichte abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Medienberichte 07.07.

  1. Hugo sagt:

    Laut Focus wurde u.a. „Einer polizeilichen Vorladung seien von Herrmann und weitere Zeugen ebenfalls nicht nachgekommen.“ als Begründung für die Durchsuchung angegeben. Wenn dies der Fall sein sollte, sollte man sofort Widerspruch einreichen, den NIEMAND ist verpflichtet einer polizeilichen Vorladung nachzukommen, nur eine gerichtliche Vorladung ist verpflichtend. Und auch nur vor Gericht muss man eine Aussage machen (wobei man selbst da unter bestimmten Bedingungen verweigern darf), der Polizei muss man nicht mehr sagen als auf deinem Ausweis steht!

Kommentare sind geschlossen.