Hopfenzitz … find ich gut!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Responses to Hopfenzitz … find ich gut!

  1. Während die einen meinen, dass S21 durch sei, gibt’s die anderen die wissen, dass das Gewissen nicht ewig überstrapaziert werden darf.
    DK2.2 von Geisler ist besser & billiger wie S21 und SUMO21 wird es wohl werden, die an den Tunneln demnächst gegraben wird…

  2. Soziologe sagt:

    S21 ist weder ganz noch halb sinnvoll. Und notwendig erst recht nicht.

    Das hat gerade Herr Hopfenzitz als Mann der Praxis gestern mehr als eindeutig und überzeugend herausgearbeitet.

    Ich habe da übrigens von einigen Leuten, die bislang eher unentschlossen waren, sehr positive Resonanz erhalten. Hopfenzitz‘ Auftritt gestern war extrem wirkungsvoll.

    Es wundert mich, dass das AB und die Grünen hier lieber dem neuesten trojanischen Pferd und dem üblichen Ablenkungsmanöver von Herrn Geißler folgen, statt auf die von Herrn Hopfenzitit perfekt auf den Punkt gebrachte Tatsache hinzuweisen, dass der Kopfbahnhof die beste Lösung war, ist und auch in Zukunft bleiben wird.

    Wer sich so verhält, kann eigentlich den Begriff „Parkschützer“ nicht mehr für sich beanspruchen, denn die Folgen von S21 Minus für unsere Natur, das Grund- und Mineralwasser wäre einzig und allein zur Bedienung der Tunnelbohrerinteressen nicht weniger zerstörerisch als S21 ohne Minus.

  3. Dieter sagt:

    Da fiel gar nichts zusammen. Sie haben die Sendung anscheinend verpasst. SMA hat eindeutig ausgesagt das Verspätungen im Zulauf und im Ablauf eher aufgebaut werden (der Vergleich war beim Stresstest der Kopfbahnhof mit aktuellem Fahrplan !) Diese werden im Untergrundbahnhof wieder abgebaut.
    Ergebniss: Der Kopfbahnhof ist schon jetzt besser da er eben im Zulauf und im Ablauf diese Verspätungen nicht noch aufbaut. Im Bahnhof selbst kann locker abgebaut werden da die Haltezeiten so großzügig sind das diese auch mit Premium Qualität verkürzt werden können.
    Leute Ihr müsst schon genau zuhören wenn die SMA etwas sagt.
    Schade fand ich das man an diesem Punkt nicht weiter nagesetzt hat denn der Mann von SMA war schon einigermaßen sprachlos wie gut die Gegner die SMA Zitate interpretiert hatten.

    • Dieter sagt:

      Warum fehlt jetzt eigentlich der Kommentar auf den sich meiner bezieht ????
      So wird alles aus dem Zusammenhang gerissen und ist jetzt nur noch wirres Gerede.
      Ihr solltet das Löschen von Kommentaren bleiben lassen wenn es schon Antworten gibt.

  4. S_T_ sagt:

    Wenn dem so wäre, dann wurderichtigerweise darauf hingewiesen, dass es hier um einen Bahnknoten geht und eine Trennung von neugebauten Bahnhof und neugebauten Zulaufstrecken aberwitzig ist. Dies gehört zusammen, dann dass will die Bahn bauen. also ist der Stresstest hinfällig. Zudem gibt es genügend Anmerkungen was die Standzeiten angeht und selbst die Bahn hat hier Nacharbeiten angekündigt

  5. König Franz sagt:

    „Warum fehlt jetzt eigentlich der Kommentar auf den sich meiner bezieht ????“

    Sehr geehrter Dieter, das ist ganz einfach zu beantworten:

    Würde die Redaktion hier alle Beiträge stehen lassen, welche nicht der Auffassung der „Parkschützer“ entsprechen, ergäbe sich hier ein völlig anderes Meinungsbild.

    Da die Redaktion allerdings nicht über die erforderlichen Sachargumente verfügt, werden solche Beiträge eben einfach gelöscht und das Meinungsbild entspricht wieder dem gewünschten Ergebnis.
    Dies entspricht dann offensichtlich dem Verständnis der Redaktion von Demokratie und Meinungsfreiheit.

    Mit freundlichen Grüßen

    • beFÜRworteS21 sagt:

      Und wieder fehlen hier die Kommentare! Schlechte Verlierer!

    • James sagt:

      hier erfolgt keine Zensur in Form von FürS21 oder Gegnerkritisch = gelöscht… sonbst wären viele meiner Beiträge nicht vorhanden…. wohl aber eine inhaltliche moderative Prüfung.

      Theoretisch könnten sie auch alle für das AB negativen Beiträge kommentarlos löschen…. was den Sinn einer Diskussion allerdings etwas veralbert…

  6. König Franz sagt:

    Man könnte ja auch eine Schwäbsche Landeseisenbahn betreiben, welche dann Von Hopftensitz und Palmer geplant wird und den Rest einfach an BW vorbeileiten; ggf. mit einem Zubringer nach Darmstadt oder Würzburg, die Hochgeschwindigkeitsstrecke Paris – Wien / Budapest könnte dann über Nürnberg nach München geführt werden. Da dies Strecke schon recht ordentlich ausgebaut ist, spart die DB dabei sogar noch ein paar Milliönchen und auch Kachelmann könnte wieder mit der Bahn fahren.

Kommentare sind geschlossen.