Stern: Mangelhaftes Brandschutzkonzept – schnelle Evakuierung von S21 nahezu unmöglich

Stern-Artikel vom 11.10.12 von Arno Luik

Aktuell bei STERN online:
Bahnhofsneubau Stuttgart 21: "Das ist schlimmer als Kaprun"

Brandschutzmängel könnten S21 stoppen

Das Sicherheitskonzept von Stuttgart 21 verstößt gegen die elementarsten Vorschriften. Gutachter fordern eine Neuplanung des Bahnhofsbaus - oder das Aus für das Prestigeprojekt. Von Arno Luik

Unfassbar, absolut unverantwortlich, verbrecherisch": Das ist das Urteil des Fachmanns Hans-Joachim Keim über eine aktuelle, bahninterne Sicherheitsstudie zum Brandschutzkonzept von Stuttgart 21. Keim ist international renommierter Brandschutzexperte. Er war der deutsche Gutachter nach der Tunnelkatastrophe in Kaprun. Damals, am 11. November 2000, kamen in der Kitzsteinhorner Gletscherbahn 155 Menschen ums Leben. Jetzt urteilt der Sachverständige über das bestehende Brandschutzkonzept am geplanten Stuttgarter Tiefbahnhof: "Ich kann nur den Kopf schütteln. Das ist schlimmer als Kaprun."

Weitere Auszüge:

(...) Es wird also akzeptiert, dass die Menschen bei ihrer Flucht Rauchgase einatmen, im O-Ton der Expertise: dass man "flüchtende Personen mit Rauchgasen kontaminierter Luft aussetzt". Also in Kauf nimmt, dass sie ohnmächtig werden, dass sie – je nach Zusammensetzung der Brandgase – verätzt werden, was lebensgefährlich sein kann. Fazit der Schweizer über den Tiefbahnhof und die in ihn führenden Tunnel: "Wir kommen zu dem Ergebnis, dass derzeit kein gesamthaftes, funktions- und genehmigungsfähiges Konzept für Brandschutz, Sicherheit und Entrauchung der Projektbestandteile vorliegt". (...)

(...) Variante B: Der Tiefbahnhof mit dem dazu gehörenden weitverzweigten Tunnelsystem wird, sagt Keim, "so optimiert, dass er den heute gültigen internationalen Sicherheitsstandards" genügt. Dies würde allerdings, so Keims Schätzungen, "die Gesamtkosten von S21 auf 15 bis 20 Milliarden Euro treiben"... weiterlesen: HIER

Ein weiterer interessanter Stern-Artikel von Arno Luik zu diesem Thema lautet: S21 - das größte Sicherheitsrisiko des Landes. Außerdem: Stuttgart 21 - Der Krampf geht weiter

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Stern: Mangelhaftes Brandschutzkonzept – schnelle Evakuierung von S21 nahezu unmöglich

  1. flocker sagt:

    Kann man damit nicht JURISTISCH gegen S21 vorgehen ?

    Sicherheitsstandards kann man ja genau aus de Bauplänen ablesen, und es gibt GESETZLICHE Vorschriften !

    Werden die gebrochen —> darf nicht gebaut werden !

    Das wäre doch mal wieder ein Punkt wo man den Hebel ansetzen könnte, juristen finden sich sicherlich dafür !

  2. Matthias sagt:

    Der verlinkte Artikel auf stern.de ist nicht mehr erreichbar. Auch mit Google ist er nicht mehr zu finden. Welchen Grund hat das?

Kommentare sind geschlossen.