Kommentar zum vereinbarten Rückbau

Die Bevölkerung wurde bei den Leistungsversprechen für Stuttgart 21 massiv hinters Licht geführt, das beweist dieser Fund erneut. Das Versprechungen der Bahn, dass S21 bis zu 70 Züge in der Spitzenstunde leisten könne, war weder realistisch noch jemals geplant. Im Gegenteil sieht die Planung einen viel kleineren Bahnhof mit weniger Zugverkehr als heute im Kopfbahnhof vor. Und sollte Stuttgart 21 jemals fertig gebaut sein, können die Gleisflächen trotzdem nicht stillgelegt werden, weil der Rückbau des Stuttgarter Bahnknotens weder beantragt noch genehmigt ist und rechtlich nicht durchsetzbar ist, siehe Klage der Stuttgarter Netz AG. Damit wird klar, dass auch die Stadt Stuttgart hinters Licht geführt wurde mit dem Versprechen eines neuen Wohnquartiers.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Kommentar zum vereinbarten Rückbau

  1. elisabeth sagt:

    ich kann nur sagen sauerei finds net gut so hinters licht geführt zu werden es kommt noch mehr ans tageslicht

  2. elisabeth sagt:

    vielleicht macht sich herr nils schmid mal gedanken über unseren rosenstein park

  3. Pingback: Links 2012-12-02 | -=daMax=-

  4. K. Neumann sagt:

    Na ja, ob das ernst ist mit der Stuttgarter Netz AG. Die ist schnell von der DB Netz AG und Extra-Geldern von Ramsauer abgefunden und vielleicht geht es ihr auch nur darum.

    Besser und sicherer dann doch der Vorschlag von Bodack, einen eigenen kleinen Zug auf die Beine zu stellen, der ab und zu den Stuttgarter Hauptbahnhof anfährt. Vielleicht mit einer Dampflok, die Hagen von Ortloff und der SWR aus hier dann wirklich einmal sinnvoll verwandten Gebührenbeiträgen finanzieren. Sehr zum Ärger der Roten und Grünen. Und ja, warum lässt sich eigentlich Herr von Ortloff nicht mehr auf den Demos blicken? Er war´s doch, der auf einer Demorede kurz und bündig sagte, dass er gegen S21 sei, weil man in den Tiefbahnhof mit keiner Dammflock einfahren könne. Hat er einen Maulkorb verpasst bekommen?

Kommentare sind geschlossen.