[UPDATE] Radio Dreyeckland: Dr. Engelhardt nimmt PTV-Gutachten auseinander

Radio Dreyeckland hat mit Dr. Christoph Engelhardt gesprochen zum Thema PTV-Gutachten:

Grünen-Verkehrsminister Hermann hat ein Gutachten zurückgehalten, das dem geplanten Tiefbahnhof Stuttgart 21 ein gutes Zeugnis ausstellt. Die Opposition wundert sich, die Kopfbahnhof-Befürworter auch.

Hat der Verkehrsminister Hermann da nach dem Motto gehandelt „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“ oder „Rohe Kartoffeln sollten auf dem Herd durchkochen und erst al dente serviert werden“. Nun, die Häme ist groß und die Medienwelle des pro Stuttgart-21-Gutachtens auch. Das Gutachten wurde vorzeitig freigegeben und jetzt öffentlich kritisch geprüft. So z. B. von Dr. Christoph Engelhardt, der auch gleich die kleinen, alten „Ungenauigkeiten“ im Gutachten findet.

Link zum Interview, dort rechts oben als MP3 zum Nachhören.

[UPDATE]
Wikireal.org hat im Artikel "Stuttgart 21 / Personenzugänge" die Kritik am PTV-Gutachten im Internet aufgelistet: Fehler in der Personenstromanalyse von PTV

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu [UPDATE] Radio Dreyeckland: Dr. Engelhardt nimmt PTV-Gutachten auseinander

  1. Thomas A sagt:

    Der „Gegenstrom“ findet im Kopfbahnhof deshalb so nicht statt, weil die meisten RE-Züge lange vor der Abfahrt da stehen und die Zusteiger nur in geringstem Maße auf dem Bahnststeig warten. Das aber ist das Merkmal beim Durchgangstiefbahnhof – wegen kurzer Haltezeiten stehen alle da, oder müssen den „Zug erreichen“ und kämpfen sich durch, komme wer wolle.
    Der Lastspitzenfaktor ist mit 51% gegenüber dem Durchschnittszug auch nicht mit Puffer…auf der sicheren seite.

Kommentare sind geschlossen.