Wer stellt sich uns zur Wahl? Kandidatenbefragung zu Stutttgart 21

Von Stuttgart 21, dem größten Investitionsprojekt in Stuttgart, ist im Vorfeld der Gemeinderatswahl am 25. Mai 2014 selten die Rede. Die bisherige Ratsmehrheit für S21 (CDU, SPD, FDP und FW) will dieses höchst umstrittene Thema offensichtlich aus dem Wahlkampf heraushalten.

Deshalb haben Dr. Norbert Bongartz (Oberkonservator i.R.), Peter Conradi (SPD-MdB 1972-1998) und Dr. Freerk Valentien (Stuttgarter Galerist) Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien, die im Stuttgarter Gemeinderat als Fraktion vertreten sind, zur Befragung über Stuttgart 21 eingeladen. Das Aktionsbündnis gegen Stuttgart 21 unterstützt diese Aktion.

Die Befragungen finden bis zum Wahltag jeweils montags (nicht am Ostermontag!) statt und zwar von 17.15 bis 17.45 Uhr, also vor der regelmäßigen Montagsdemonstration der S 21-Gegner auf dem Stuttgarter Marktplatz.

Zur ersten Runde am Montag 14. April treten von der SÖS-Liste Luigi Pantisano (Platz 3) und Dr. Annette Ohme-Reinicke (Platz 8) an, die Fragen stellen Peter Conradi und Odile Laufner (Architekt(inn)en für K 21).

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Wer stellt sich uns zur Wahl? Kandidatenbefragung zu Stutttgart 21

  1. Pingback: 218. Montagsdemo am 14.4. | Bei Abriss Aufstand

  2. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  3. Sebastian Heinel sagt:

    Wie bewirbt man sich denn für die Befragungen?

  4. WOLFgang sagt:

    „Die bisherige Ratsmehrheit für S21 (CDU, SPD, FDP und FW) will dieses höchst umstrittene Thema offensichtlich aus dem Wahlkampf heraushalten.“

    Ihr habt die Grünen vergessen…die wollen sich möglichst auch raushalten. Kann ich sogar verstehen, denn s i e sind ja zumindest mit-verantwortlich für das Baummassaker Februar 2012.Da sind kritische Fragen äußerst unangenehm…

Kommentare sind geschlossen.