Bericht der Capella Rebella und Video zu den Protesten gegen die Ehrung des Stadtzerstörers Schuster am 6.9.2019

Anlässlich der Geburtstagsfeier von Ex-OB Schuster im Rathaus gestern hat die Bürgerschaft gegen S21 für Stimmung gesorgt. Die geladenen Gäste, die erwartet hatten, durch den Haupteingang Einlass zu bekommen, mussten am 50 m langen Banner vorbei defilieren, um dann unter dem Protest der Demonstrierenden unter Polizeischutz den Hintereingang über die Metall-Treppe zu nehmen. Im Treppenhaus angekommen, konnten sie sich an dem wunderbaren Klang der Capella Rebella erfreuen, die im 3. Stock direkt vor den weit geöffneten Türen des Großen Sitzungssaals aufspielte.

"Passend" gekleidet wurden wir höflich und wohlwollend behandelt. Erst nach dem Kanon von Pachelbel und dem Mozart-Lied "Üb immer Treu' und Redlichkeit" fiel Ihnen anlässlich unserer Katjuscha-Sprechgesänge auf, dass wir wohl nicht geladen, sondern "geladen" waren und durften sich unsere Verse anhören.

1. Vers: Wir sind hier, wir sind laut, weil Ihr uns die Stadt versaut!

2. Vers: S21 ungeheuer, erstens Scheiße, zweitens teuer!

3. Vers: Schickt den SCHUSTER auf den Mond, das ist Raumfahrt, die sich lohnt. Und das FRITZLE hintendrein, dann ist er nicht so allein.

4. Vers: Attacke, Attacke, Tiefbahnhof ist Kacke, Attacke, Attacke, Schiefbahnhof ist Kacke.

Und so wurden wir gegen 16.55 Uhr von Herrn Dr. Matthias Frenz, dem Protokollchef des Rathauses, im großen Treppenhaus hinuntergeleitet. Da wir das Musizieren im Laufen gewohnt sind, konnten wir bei unserem Treppenabgang noch zu der Musik von El Pueblo und dem Vers "Und was sie auch treiben, wir werden oben bleiben!" die Gäste, die ganz kurz vor 17 Uhr das Rathaus betraten, davon überzeugen, dass sie den Protest gegen den #StadtZerstörer #Schuster von draußen auch innerhalb des Rathauses erlebten.

Zusammen mit der LOK war dann auf dem Weindorf der Protest gegen die Ehrung des Täters Schuster nicht zu überhören.

Aus dem Video des Capella-Mitspielers Rüdiger und den Fotos von Rüdiger, Wolfgang Rüter und Roland Hägele hat Eberhard Linckh ein You Tube Video gebastelt:  https://youtu.be/e654ogUMx7o

Kommentare zur Aktion auch hier:

https://www.parkschuetzer.de/statements/205545

https://www.parkschuetzer.de/statements/205548

https://www.bei-abriss-aufstand.de/2019/09/05/kein-grund-zum-feiern-fuer-die-buergerinnen-von-stuttgart-herr-schuster/#more-67564

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Bericht der Capella Rebella und Video zu den Protesten gegen die Ehrung des Stadtzerstörers Schuster am 6.9.2019

  1. Ingrid von Staden sagt:

    Klasse gemacht, Capella Rebella! Witzig, originell und nachhaltig. Da kommt wieder Bewegung in die Bewegung!

Kommentare sind geschlossen.