Großdemo 24.9.

„Lieber Grips statt Quellgips! Schluss mit Stuttgart 21”

Kundgebung am Nordausgang des Stuttgarter Hauptbahnhofs und Demozug

Programm

15:00 Aufbau
18:30 1. Gruppe Honey Pie
18:58 (ca.) Anmoderation (nur “Herzlich Willkommen ...” das war Honey Pie)
19:00 Schwabenstreich Walter Sittler
19:02 1. Rede Walter Sittler
19:08 (ca.) Moderation (kurze Erklärung zur Demo ...”)
19:10 Demobeginn & 1. Gruppe Honey Pie (bis die Demo weg ist)
20:00 (ca.) Anmoderation
20:12 2. Rede Dr. Jakob Sierig, Geologe
20:22 Moderation
20:25 2. Gruppe Three Times a Lady
21:50 (ca.) Abmoderation

Demoroute


24.9. Großdemo auf einer größeren Karte anzeigen

Mobilisierungsmaterial


AB-Demo-2010-09-24 (A4)
Flyer 24.09. 4-fach (4 x A6 auf A4)

39 Responses to Großdemo 24.9.

  1. Dietmar Lust sagt:

    Wir sind dabei! Organisiere gerade die Fahrt mit der DB ab Freudenstadt Hauptbahnhof am Freitag 24.9. Treffpuntk ist 17 Uhr am HBF um die Anzahl der Mitfahrer für das Ticket zu klären.
    Auch der Schwarzwald ist von #S21 betroffen- zeigen wir unseren Unmut.
    Dietmar Lust

    • peterhb sagt:

      @ Dietmar: Der Schwabenstreich in Freudenstadt für den ganzen Schwarzwald zu organisieren ist noch besser

    • RW sagt:

      Super, wir freuen uns auf Unterstuetzung aus ganz Deutschland. Neulich sogar eine Flage aus dem Ausland, sprich Switzerland bei unserer Demo entdeckt 😉

    • Hallo Dietmar, wir sollten uns vernetzen! Auch in Calw regt sich sehr zögerlich zwar aber immerhin wahrnehmbar der Widerstand. Die ersten Schwabenstreiche gab´s schon, es folgt demnächst eine Infoveranstaltung für die Bürger.
      OBEN BLEIBEN!

  2. Pingback: Gablenberger-Klaus-Blog » Blog Archiv » Demonstration und Kundgebung am 24.9.2010 am Nordausgang

  3. Pingback: Sinnvolles | Bei Abriss Aufstand

  4. Martin Lesny sagt:

    Die Esslinger Initiative gegen Stuttgart 21 trifft sich am Freitag, den 24.9. um 17.30 Uhr am Rathausplatz zu einer Auftaktkundgebung. Wir ziehen dann durch die Bahnhofstraße und fahren um 18.18Uhr mit der S-Bahn nach Stuttgart.
    Esslingen will oben bleiben!

  5. Heike sagt:

    Und bitte wartet dieses Mal mit der 2. Rede unbedingt, bis der gesamte Demozug wieder da ist! Bitte nicht vorher anfangen, damit nicht wieder die Hälfte der Leute die Rede verpasst. Spielt solange einfach Musik. Danke!

  6. Aktivist sagt:

    Werd natürlich dabei sein, auch wenn ich die Demoroute etwas sehr kurz und abgelegen find…

    • Fritz sagt:

      Ich kann Dir nur zustimmen. Das Aktionsbündnis wollte aber den Demozug auf eine Stunde beschränken. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Teilnehmer einfach wieder umdrehen…

  7. Elisabeth Börker sagt:

    Also ich finde es auch viel zu kurz, wo sollen denn da die vielen Menschen hin?

  8. Hans-Peter sagt:

    Ich glaube es nicht! Die Demo-Route ist viel zu kurz, da stehen wir nur rum.
    Mein Vorschlag: Start an der Nordseite des HBF, dann wie geplant Richtung Wagenburgtunnel, dann weiter am Landtag vorbei über Charlottenplatz, Eberhardstr., Rotebühlplatz und dann über die Königstr. wieder an den Hbf und zum Abschluss weiter in den Mittleren Schloßgarten. Dort muss das Ende der Demo sein.
    Ist die zu kurze Demo-Route, bei der uns die Stadt kaum sieht, schon das erste Zugeständnis für die Gespräche mit der Tunnelfraktion? Mein Protest und Widerstand ist keine Verhandlungsmasse.

  9. Jens1984 sagt:

    Ich sehe das genau so. Die Route ist viel zu kurz und wenn es wieder über 70.000 werden stehen alle nur da auf dieser Strecke.

    Ich finde es schon wichtig Punkte abzulaufen an denen man gehört und gesehen werden kann.

    Verstehe das dieses mal nicht?!?!

  10. Pingback: Freitag: Wieder Großdemo in Stuttgart « Stuttgart 21 FAIL

  11. DavidE sagt:

    Ich bitte die Organisatoren, diese Strecke dringend zu überdenken. Bei 70.000 Leute gibt das Gegenstromprinzip ein Chaos. Lieber einmal um den Block bzw. um den Landtag….

  12. PARKSCHÜTZER sagt:

    Die Demoroute ist blos 1,67 km! Das ist für die vielen Menschen 70.000+ eine VIEL zu kurze Demoroute! Wir können doch durch den Park zurück gehen 😉 Schließlich MUSS zwingend der unmittelbar am Park angrenzende Südflügel UND DER PARK geschützt werden.

  13. Max sagt:

    Leute, wir haben die Demo nicht geplant. Beschwert euch beim K21 Bündnis, aber dazu dürfte es zu spät sein. Die nächste Großdemo wird von den aktiven Parkschützern organisiert, da können wir dann auf eure Wünsche eingehen.

  14. Christian-K21 sagt:

    Hallo,

    sehe ich das wirklich richtig: Vom Bahnhof bis auf den Gebhard-Müller-Platz und dann wieder zurück????????? Was soll das denn???? Ist das eine Verarschung? Wie wäre es stattdessen mit einer Runde durch die Klett-Passage?

    Gruß Christian.

  15. Charles Buettner sagt:

    Die Demoroute ist gut. Das lässt uns Freiräume. Wie Fritz gesagt hat: Ich kann mir nicht vorstellen…….

    Oben bleiben.

  16. RoYBaeR sagt:

    Also ich denke auch, dass die Route etwas kurz ist. Aber lasst uns deshalb keinen Streit anfangen. Wir werden sehen wie’s „läuft“ und dann muss man unter Umständen die nächste Demo-Route dem entsprechend anders planen.

  17. ZimmermannElisabeth sagt:

    Wir müssen zusammen halten und kämfen es ischt wunder schön im park zu sein bleibt alle oben lissy

  18. ParkschützerStuttgart sagt:

    Oh oh.. ich sehe große Probleme… Wenn es auch nur 10.000 Menschen wären. Wir haben bei Duisburg gesehen was passiert, wenn der Hin- und Rückweg auf gleichem Weg liegt… da kommen die Leute auf beiden Straßenhälften zum Gebhard-Müller-Platz, weil es zu viele sind und der Rückweg… wird es kein mehr geben und die Menschen laufen sich gegenseitig in den Weg. Es wird echt eng und für die Ordner unübersichtlich und schwer zu koordinieren sein.
    Aber abwarten.. evtl kann man ja auch kurzfristig was ändern, wenn die Demo läuft und ins Stocken gerät. Es läuft zum Glück nicht durch einen Tunnel…
    Mein Vorschlag wäre, das eine Route vom Hbf über Kriegsbergstrasse, Rothebühlplatz (Stadtmitte) und Eberhardstrasse geplant wird.

    PS.:
    Vorsichtig mit der Veröffentlichung von Google-Maps Karten. Google ist da ganz scharf drauf, das „Ihre“ Karten nicht ungefragt weiter veröffentlicht werden. Diese unterliegen dem Urheberrecht. Nur so am Rande. Wäre nicht die erste Klage von Google. Info :
    http://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html
    http://www.it-recht-kanzlei.de/googlemaps-homepage.html

  19. swilwi sagt:

    So schön es war am Samstag im Park-viele haben es so empfunden, dass wir in der Stadt nicht wahrgenommen wurden; würde deshalb auch lieber wieder eine Route laufen,auf der wir nicht übersehen werden können!!

  20. Pingback: „Stutttgart ging noch nie so ab“ « Stuttgart 21 FAIL

  21. Klara Bloom sagt:

    Ich finde den Kampf, Protest,… nennt es wie ihr wollt, um den jahrzehntelangen gut funktionierenden KOPFbahnhof wirklich super und beeindruckend!!!
    Aber eins bringt mich zum Nachdenken: Die Menschen finden es schön zusammen im Park zu sitzen und zu nächtigen, sich auszutauschen, Musik hören/machen usw. Lieben das Zusammengehörigkeitsgefühl. Ich frage mich, müssen immer erst „große alte Häuser/Bäume“ bedroht sein/werden, damit mensch mit seinen Mitmenschen sich auseinander setzt???
    Ohne die S21 Proteste würden die meisten wohl weiterhin scheuklappenartig aneinander vorbei laufen,,,
    Nichts für ungut, war/ist nur so ein Gedanke!

    SEE YA ON THE BARRICADES

  22. Manf_PS sagt:

    Liebe Leute, es ist toll, wenn nicht nur Stuttgarter ihren Unmut über diese gängelnde Politik mit ihrer Heimlichtuerei zum Ausdruck bringen. Und wenn Schweizer – dem Volk des Volksentscheids – gar mit im Spiel sind, umso besser. Wir dürfen uns nicht länger verarschen lassen und müssen die extrem hohen Hürden eines Volksentscheids in Baden-Württemberg zu Fall bringen.
    Immer die gleiche Masche:
    1. Schritt: Wahlversprechen
    2. Schritt: Entscheidungen gegen die Bürger nach der Wahl
    3. Schritt: Hoffen, dass der Bürger diese Dinge bald vergisst
    4. Schritt: neue Wahlversprechen

    Dieser Kreislauf ist nur zu durchbrechen, wenn wir jetzt klar machen, dass das Grundgesetz gilt: Entscheidungen gehen vom Volke aus – unabhängig vom Wahltag!!
    Bleibt standhaft!
    Gruß und Mut
    Manf_PS

  23. Fritz sagt:

    Die Demoroute wurde vom Veranstalter angepasst.

    • Dietgard Donath sagt:

      Das wird ja immer besser!
      Die 2. Demoroute ist ja noch ne größere Lachnummer wie die erste. Da kann frau gleich einen Spaziergang in der Wüste machen!!
      Wer macht diese Vorschläge? Sind sie bereits Ausdruck der anvisierten Verhandlungen??

  24. Astrid sagt:

    Bemerkenswert. Noch immer schön unauffällig. Gehen wir uns also ne Runde verstecken. Man hat immerhin etwas mehr Platz, sich auf den Füßen herumzutreten. Zur Erinnerung: vorletzten Freitag ging es über die Planie – also halber City-Ring – und die ersten Ankommenden im Park haben die letzten Leute noch beim Loslaufen gesehen!:) Soviel zu den logistischen Eckdaten. Das hat MEHRwert. Wir schaffen hoffentlich bald auch den ganzen…

  25. Peter sagt:

    Die neue Route ist keinen Deut besser. Warum sollen wir uns so verstecken? Ich werde nicht mit in die Keplerstraße abbiegen!
    Kann jemand erklären, warum solch eine Mini-Route gewählt wird. Wer hat sich dabei was gedacht? Wozu ist eine Demo gut, die möglichst niemand sieht?

    • E.P sagt:

      also mit ist die offizielle Route völlig egal= wurscht. Ich laufe wo ich will und wo es mir passt. Viellicht laufe ich gar nicht sondern bleibe im Park..

      Ich lasse mich nicht mehr lenken und leiten und ich bevolge keine Anweisungen mehr. Nicht mal von den Demo-Organisatoren. Es ist nicht “ ihre Demo“ es ist MEINE Demo… ich gehe für keienen hin, ich gehe für ich hin…

      Sollen sie die Route so oder so festlegen – wenn mir die Route nicht passst laufe ich anderesrum.. Fertig, bassta, aus..

  26. Matthias Börker sagt:

    Also ich muss auch sagen, die 2. Strecke ist etwas abgelegen. Zumindest der Teil Kriegsberg / Kepplerstrasse!
    Oder ist die Route von der Stadt zugewiesen?

    • Max sagt:

      ::::::::::::::::::::: HEY LEUTE :::::::::::::::::::::

      Wir haben die Route nicht geplant! Beschwert euch bitte beim K21-Bündnis, die haben die Demo angemeldet.

      :::: BITTE KEINE KOMMENTARE MEHR ZUR STRECKENLÄNGE ::::

      Die nächste Demo wird wieder anders.

      :::::::::::::: ENDE DER DURCHSAGE ::::::::::::::

  27. schwaben streicher sagt:

    ACHTUNG ACHTUNG

    Morgen ist nicht nur Großdemo aam abend, sondern:
    Ín SWR-aktuell wurde gerade verkündet, dass Mappus für morgen vormittag zu einer Pressekonferenz nach „oben“ auf den Flughafen eingeladen hat – er will dort den Nachfolger von Drexler vorstellen.

    Das trauen sie sich schon nicht mehr in der Stadt – aber auch sie bleiben damit oben – aber hoffentlich nicht alleine? #ohne-tagtzt

  28. Max sagt:

    :::::::::::::::::::::: HEY LEUTE ::::::::::::::::::::::

    Wir haben die Route nicht geplant! Beschwert euch bitte beim K21-Bündnis, die haben die Demo angemeldet.

    :::: BITTE KEINE KOMMENTARE MEHR ZUR STRECKENLÄNGE ::::

    Die nächste Demo wird wieder anders.

    :::::::::::::: ENDE DER DURCHSAGE ::::::::::::::

  29. Pingback: Heute Großdemo in Stuttgart « Stuttgart 21 FAIL

  30. Guntrun Müller-Enßlin sagt:

    Zur Länge (Kürze) der Demoroute: Will das Bündnis, dass weniger Demonstranten kommen und der Protest „allmählich abflaut“? 1 km ist geradezu lachhaft, wenn man 70000 Demonstranten oder mehr erwartet. Wo sollen die denn hin?

  31. Pingback: Gablenberger-Klaus-Blog » Blog Archiv » Grossdemonstration am 24.9.2010 in Stuttgart gegen S21

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.