Kurztipps

Sinnvolle Verhaltensweisen

Gehen Sie in einer Gruppe auf Demonstrationen. Tauschen Sie sich in dieser Gruppe über Ihre Einstellungen und Empfindlichkeiten aus.

Bleiben Sie ruhig.

Unterschreiben Sie nichts bei der Polizei. Machen Sie keinerlei Aussagen gegenüber Polizei, Staatsanwaltschaft oder Gerichten. Eine Aussage kann Ihre Situation nicht verbessern!

Nehmen Sie keinesfalls Dinge mit auf Demonstrationen, die als Waffen oder Drogen angesehen werden können.

Informieren Sie den Ermittlungsausschuss, wenn Sie oder jemand anderes aus Ihrer Gruppe verletzt, verhaftet oder freigekommen ist.

Informieren Sie die Jura-Selbsthilfe, wenn Sie Vorladungen o.ä. bekommen.

Fertigen Sie Gedächtnisprotokolle an, sobald Sie wieder zuhause sind.

Denken Sie bei amtlichen Schreiben an Fristen. Wenn Sie diese nicht einhalten, erschweren Sie unsere Arbeit und die der Anwälte.

Legen Sie Widersprüche bzw. Einsprüche oder förmlichen Protest bei polizeilichen Maßnahmen ein.

4 Responses to Kurztipps

  1. Pingback: GROSSEINSATZ der Polizei: Donnerstag, 30.9. ab 15 Uhr | Bei Abriss Aufstand

  2. Pingback: GROSSEINSATZ der Polizei: Donnerstag, 30.9. heute Vormittag [Update2] - 124 - Stuttgart 21

  3. Maria Wachter sagt:

    Bei allem Entsetzen über die Unverhältnismäßigkeit – mir tun die PolizistInnen leid, die hier mitmachen müssen, obwohl sie eigentlich auf unserer Seite sind. Es gibt viele davon, die aber ihren Job nicht riskieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.