Berichte 12.8.

Stuttgarter Nachrichten: OB Schuster: "Moratorium ist für mich nicht denkbar"

Die Wochenzeitung: Eine Stadt steht kopf

Stern: Gutachten heizt Streit um Projekt Stuttgart 21 an

Stuttgarter Nachrichten: Neue Expertise kritisiert Projekt

Stuttgarter Nachrichten: OLG Stuttgart weist Eilantrag zurück


Stuttgarter Zeitung: SPD zu Stuttgart 21 - Landtagskandidaten für Baustopp

Stuttgarter Nachrichten: Die Genossen zerfleischen sich

Stuttgarter Zeitung: Bundesstiftung fordert Umdenken

Stuttgarter Wochenblatt: Noch'n Schwabenstreich

Stuttgarter Wochenblatt: Zu Rücktritten: "Ich nehm" den Hut, das ist instinktlos"

Stuttgarter Wochenblatt: Stuttgart21 auf den Fildern

Stuttgarter Wochenblatt: Wohin verschwinden die Tiere am Neckar?

Boulevard Baden: Bundesstiftung Baukultur fordert Umdenken beim Projekt Stuttgart 21

Filder-Zeitung: Fährt die S-Bahn aufs Abstellgleis?

SWR 1: Umweltamt distanziert sich von kritischem Gutachten

Welt: Die Nachhaltigen

Frankfurter Rundschau: Grau gelockt und unbeugsam

Der Westen: Großprojekt Stuttgart 21 spaltet die Bürger


taz: Stuttgart-21-Architekt über Proteste: "Das ist fahrlässige Meinungsmache"

Umweltbundesamt: Klimaschutz erfordert mehr Investitionen für den Schienengüterverkehr!

Baden-Württemberg aktuell zum Gutachten des Umweltbundesamts

Welt: Gutachten heizt Streit um Stuttgart 21 weiter an

Der Tagesspiegel: In die falsche Richtung

SWR Contra: Gutachten sieht in Stuttgart 21 vor allem Nachteile

SWR Contra: Bürgerprotest gegen "Stuttgart 21"Die Demonstranten wollen Ernst genommen werden

RegioTV: „Umgehend stoppen“

SWR 2: Wolfgang Schuster im Gespräch mit Sabine Hackländer: Stuttgart 21: Die Gegner sollten zur Kenntnis nehmen, dieses Projekt wird realisiert!

DLF-Magazin: Umstritten: Stuttgart 21 - Schwaben protestieren gegen teures Bauprojekt

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Berichte 12.8.

  1. tobias sagt:

    „Am Finanzierungsbedarf für Stuttgart 21 von 4,1 Milliarden Euro mache die Tieferlegung des Hauptbahnhofs zehn Prozent aus. Der weit größere Anteil werde für den Weiterbau der Schnellbahntrasse ab Wendlingen zum Flughafen, Filderbahnhof, Fildertunnel und für Verbesserungen im Regionalverkehr verwendet. „Dies alles wird als Stuttgart 21 bezeichnet.“ (sagt: http://www.martin-rivoir.de/ SPD/Ulm)“
    http://www.swp.de/ulm/lokales/ulm_neu_ulm/art4329,590710,A

    ein schicker Kommentar:
    http://railomotive.com/2010/08/ist-stuttgart-21-doch-bald-am-ende/comment-page-1/#comment-473

    das kommt noch auf uns zu:
    http://www.sw-ag.com/sw-ag/geschaeftsfelder/stuttgart_21.php
    wieder eine architektonische Glanzleistung!

    und Altbekanntes in der SZ:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/studie-zu-stuttgart-ein-neues-nadeloehr-1.987177

  2. tobias sagt:

    Michael Braum, Vorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, über den Skandalbahnhof Stuttgart 21 und seine kulturellen Folgen:

    http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/archiv/.bin/dump.fcgi/2010/0812/feuilleton/0003/index.html

    und die StZ dazu:

    http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2589968_0_9856_-stuttgart-21-bundesstiftung-fordert-umdenken.html

Kommentare sind geschlossen.