Gutachten des Umweltbundesamts zu Stuttgart 21

Ferpress schreibt:
Man soll später nicht sagen können, das habe man "alles nicht gewußt". Deshalb hier der LINK zur vollständigen, aktuellen Studie des Umweltbundesamtes (UBA): (180 Seiten, 43 MB)

Die Seiten 151 bis 156 haben es dabei besonders in sich.

Wer wissen will, warum die Stuttgarter Bevölkerung aufbegehrt, warum Baden-Württembergs Ministerpräsident Mappus (CDU) - aber auch die Landes-SPD - mit Grausen an die Landtagswahl in 239 Tagen denkt, der findet zumindest einen Teil der Gründe hier - Fachverstand gegen politische "Gesichtswahrung"!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Gutachten des Umweltbundesamts zu Stuttgart 21

  1. Eberhard Frei sagt:

    Neben den Seiten 151 bis 156 sind im Besonderen die Seiten 128 bis 132 wichtig. Hier wird ausführlich geschildert, wie mit falschen und gefälschten Prognosen regelmäßig Nutzen-Kosten-Analysen zugunsten solcher Prestigeprojekte „verschoben“ werden. Die Auflistung ist ein Argumentationspapier für jeden Gegner: die Tricks heißen „Kostenarten ausblenden“, „Risiken untertreiben“, „Alternativen ausblenden/schlechtrechnen“ und vieles mehr. Unbedingt lesen!

Kommentare sind geschlossen.