Berichte 04.09.2010

Badische Zeitung
Stuttgart 21 mobilisiert die Massen – und die Politik

Bild: Experte: Kopfbahnhof trotz Nachteilen ähnlich teuer

Deutsche Welle: Thousands protest against Stuttgart railway plans

Financial Times Deutschland: Duracell-Grube in voller Fahrt

Focus: ICE-Strecke könnte noch teurer werden

The Local: Biggest Stuttgart 21 protest as activists occupy trees

Railway Insider: Massive protests against „Stuttgart 21” reopen negotiations

Schwäbische Zeitung: OB Schuster fühlt sich ungerecht behandelt

Stuttgarter Nachrichten
Mit Kerzen und Lampions gegen Bahnprojekt
ICE-Trasse Wendlingen - Ulm deutlich teurer als geplant?
Katholische Kirche will im Konflikt vermitteln
Runder Tisch für Freitag geplant

Stuttgarter Zeitung
Lichtzeichen gegen Stuttgart 21
Am Rieslingtor staunt das Publikum
Mit Lichtern gegen Stuttgart 21
Stuttgart-21-Spitzengespräch - Teilnehmer sind benannt
OB Wolfgang Schuster im Interview - "Ich denke nicht an Rücktritt"

Süddeutsche Zeitung: Demo-Hauptstadt Stuttgart

Schweizer Fernsehen - Tagesschau: Zehntausende demonstrieren erneut gegen Stuttgart 21

SWR: ICE-Strecke nach Ulm noch teurer als bekannt?

ARD-Tagesschau: Erneut zehntausende Demonstranten gegen Bahnhofsprojekt Stuttgart 21

Welt
Stuttgart 21 droht Ärger – Neue Milliarden notwendig
Auch Befürworter des Projekts fordern Baustopp

Realfragment:
65.000 gegen Stuttgart 21
Flickr-Stream von Realfragment

Landesschaubericht vom 4.9.

Radio-Utopie: Widerstands-Baumhaus im Stuttgarter Schlossgarten

Freenet-Nachrichten: Zehntausende gegen Stuttgart 21 auf der Straße

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Responses to Berichte 04.09.2010

  1. Max sagt:

    Zum Bild-Artikel: ich finde es immer wieder spannend, wie zu jedem Thema plötzlich irgendein „Experte“ hinterm Busch rausgehüpft kommt und großartigste Thesen in sämtliche Mikros plärrt, die nicht bei 3 auf dem Baum sind. Das war letztes Jahr genau das gleiche Spiel, als es um das Internetsperrgesetz ging. Da waren plötzlich auch überall selbst ernannte Experten da, die den allergrößten Unfug erzählen durften, ohne eine einzige kritische Frage seitens unserer ach so unparteiischen Medien befürchten zu müssen.

    Und zur Schwäbischen: muahaha, Schuster gibt die beleidigte Leberwurst. Das kann er wirklich am Besten!

  2. Valentin Funk sagt:

    @Max
    Der in der „BILD“ zitierte Heimerl ist nicht „irgendein ‚Experte'“, er ist geistiger Mitgründer von Stuttgart 21 und der Neubaustrecke („Heimerl-Trasse“) und emeritierter Professor für Verkehrsplanung und -wirtschaft (insb. Eisenbahn); s. a. http://www.uni-stuttgart.de/aktuelles/presse/2001/91.html

    Dennoch sind seine Ausführungen — leider! — überhaupt nicht mit Fakten belegt. Als er 2003 zum Erörterungstermin im Planfeststellungsverfahren von der DB mitgebracht wurde, machte er keinen guten Eindruck und wirkte schon sehr weit weg von der Sache.

  3. calio sagt:

    sind denn die experten auf der projektgegnerseite glaubwürdig? nein sind sie nicht.

    ausserdem, wer hat denn eigentlich schon gewonnen? ihr auf keinenfall. eure proteste haben rein garnichts gebracht. bahnhof wird abgerissen bäume werden vernichtet.

    warum ein kopfbahnhof wenn durch den neubau eine enorme fläche frei wird die mehr nutzen erbringt als ein erhalt des bahnhofs?

  4. Reiner L. sagt:

    …gut finde ich den link zur Deutschen Welle! Den Fehler im Artikel („multi-million euro plans“—- muss heissen: „multi-billions euro plans“, habe ich gerade der DW per mail mitgeteilt .

  5. Günther M. sagt:

    @calio
    Die \eventuell\ freiwerdende Fläche muss aber erst einmal bebaut werden!!! Schon jetzt stehen viele Immobielen leer. Das Gebiet um der neuen Stadtbibliothek ist bereits seit vielen Jahren bebaubar. Die Stadt sucht seit Jahren verzweifelt Investoren, bislang aber ohne Erfolg.

    GANZ AKTUELL: Die Strecke Ulm – Wendlingen wird wohl mindestens 2 Milliarden Euro teuer als gedacht. Eine Wirtschaftlichkeit dürfte jetzt erst Recht nicht mehr gegeben sein! http://www.bild.de/BILD/politik/2010/09/04/stuttgart21/wird-die-ice-strecke-zwei-milliarden-euro-teurer.html

    \ B A U S T O P P ! \ wäre jetzt wohl mehr als angebracht, denn ohne die neue Strecke ist S21 erst Recht überflüssig.

  6. Pingback: đª]V[ªX » Links 2010-09-05

Kommentare sind geschlossen.