Presseerklärung der Polizei ist eine Frechheit

Die Pressemitteilung der Polizei vom 30.9., 14:30 Uhr strotzt vor Falschdarstellungen und verheimlicht die reale Situation des Polizeieinsatzes.

"Polizeikräfte mussten vereinzelt Pfefferspray gegen Demonstranten einsetzen,"
Die Polizei hat zum Teil dauerhaft Pfefferspray eingesetzt.
"die auf Einsatzfahrzeuge geklettert waren, diese blockierten oder das Aufstellen von Absperrgittern massiv behindern wollten."
Der Pfeffersprayeinsatz fand größtenteils wahllos statt. Wild sprühten Polizisten Pfefferspray auch auf Kinder und alte Leute.
"Dabei wurden einige Demonstrationsteilnehmer verletzt."
Es handelt sich bisher allein im Zuständigkeitsbereich der Demosanitäter um 320 Personen mit Augenproblemen.
"Im Bereich des Biergartens setzten die Einsatzkräfte den Sprühstrahl des Wasserwerfers gegen Demonstranten, die sich unter anderem mit Schirmen und Planen dagegen schützen."
Lange vor diesem Einsatz wurde der Sprühstrahl gezielt auch auf Pressevertreter (ZDF...) gerichtet, die sich nicht auf der Fahrstrecke des Wasserwerfers befanden. Viele Verletzungen, u.a. eine schwere Augenverletzungen und viele Rippenbrüche gehen auf den Einsatz der Wasserwerfer zurück.
...
Im Laufe der Demonstration benutzten einzelne Teilnehmer Reizgas gegen Polizisten und verletzten dadurch Beamte. Vereinzelt wurden Steine auf die Einsatzkräfte geworfen.
Hierzu liegen uns keinerlei Meldungen vor.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

35 Antworten zu Presseerklärung der Polizei ist eine Frechheit

  1. WeLove S21 sagt:

    Wenn Kinder instrumentalisiert werden … ist es nicht das Verschulden der Polizei, wenn diese zwischen die Fronten geraten. Eltern haften für ihre Kinder.

    • Michi sagt:

      Warum nennen Sie sich nicht „WeLoveOmasZuVerprügeln“ oder „WeLoveAugenMitWasserwerferAusschießen“?

      • Reinhard sagt:

        Es hat sich um eine bis 17 Uhr ANGEMELDETE, bei der Polizei BEKANNTE Demo gehalten. Diese war von der Polizei MIT ABGESEGNET. Doch schon um ca. 10:25 (fast 7 Stunden zu früh) ist die Polizei auf Schüler gestoßen. Einunghalb Stunden später hat die Polizei angefangen Gas einzusetzen. AUCH GEGEN SCHÜLER.

        Nochmals für die ganz blöden: BIS 17 UHR WAR DIE DEMO ANGEMELDEN. IM SCHLOSSPARK

        • S21 ist gut sagt:

          „ANGEMELDEN“ wird auch nicht zur korrekten Rechtschreibung wenn Sie das herumplärren. Tzz.

        • Jörg Drechsel sagt:

          es ist seltsam, bei den Beiträgen von S21-jasagern liest es sich meistens sehr arrogant und oft unmenschlich.
          Vom Inhalt her ist es zudem recht wenig…. ich bin versucht zu glauben, dass Die Herren Hauk, Mappus, Grube und auch eine Frau Gönner hier versuchen Stimmung für S21 zu machen 😉

        • Reinhard sagt:

          Wenn einem nichts mehr einfällt muss man über Tippfehler lästen.
          Typisch

        • zeilenschinder sagt:

          Tja, wenn man auf Tippfehlern von anderen rumreitet, dann fällt mir nur dazu ein: pure Arroganz. Manche müssen sich eben so selber befriedigen.

  2. Susanne M. sagt:

    Die Steine, die angeblich auf die Polizisten geworfen wurden, waren Kastanien…. die fallen nämlich gerade in Massen von den wunderschönen Bäumen!!! (Lt. Bericht der Stuttgarter Zeitung online von heute)
    Ein schlimmer Tag war das. Gute Besserung wünsche ich allen Verletzten.

    • Aha sagt:

      „Friedliche“ werfen auf Polizisten?

      • Max sagt:

        Komm wieder runter von Deinem hohen Ross. Dich will ich sehe wie Du neben mir stehst und zu allen Zeiten die Ruhe selbst bleibst. Komm mit, mein Freund und laber nicht nur rum

  3. Geht's noch? sagt:

    Mittlerweile rudert das Innenministerium kräftig zurück. Es wurden doch keine Steine geworfen:
    Ministerium zieht Meldung über Steinewerfer zurück

    • Aha sagt:

      Darin stehen nachwievor Steine, allerdings wurde die Meldung von Pflastersteinen (=> Größe der Steine) korrigiert. Es wurde – wie hier auf der Seite auch bestätigt – von „friedlichen“ Demonstranten auf Polizisten geworfen.

      • Max sagt:

        Wisst ihr was da geflogen ist? Kastanien! Kastanien werden zu Pflastersteinen. Demnächst werden Pflugscharen dann zu Schwertern *seufz*

  4. Heiko sagt:

    Ich hoffe das ihr alle die Nacht gut übersteht!!!!

  5. Laya sagt:

    Für mich hat mit dieser Nacht eine neue Zeit begonnen.
    Es gibt kein richtig oder falsch. Es ist egal ob eskalieren oder sanft geschehen lassen. Sie werden uns immer belügen und wenn wir das nicht wollen, uns mit allen Mitteln schlecht machen.
    Somit können auch wir machen was wir wollen. Und wir sollten es tun.

    • Heiko sagt:

      Und WIR werden friedlich bleiben!
      Und WIR werden mehr und mehr und nehmen ihnen ihre Argumente!

    • Antworter sagt:

      [ICH BIN EIN RECHTER TROLL UND LABERE WIRRE DINGE VON ARIERN UND WEHRHAFT UND EHRHAFT UND SO UND WURDE DESHALB VERBANNT *buhuhu*]

  6. Jörg Drechsel sagt:

    es ist seltsam: Pseudonyme , die als S21- Befürworter erkennbar sind, haben eine recht arrogante und besserwisserische Ausdrucksweise, zeichnen sich durch menschliche Kälte aus und ich habe den Verdacht, dass dies tatsächlich vordiktierte Worthülsen der Personen Mappus, Gönner, Hauk, Grube, ….. sind

    • S21 ist gut sagt:

      Nein, ich benötige keine Worthülsen von Politikern die ich nicht wähle, um meine Meinung zum Ausdruck zu bringen. Meinen Nick muss ich leider recht häufig wechseln, da die Betreiber dieses Forums in der Zensur ein probates Mittel zur Meinungsbeeinflussung sehen. Prima Demokratieverständnis. Lol.

      • Erik sagt:

        Es wurde ganz offen kommuniziert, dass wir Beiträge löschen, die Beleidigungen, Lächerlichmachungen oder Aufrufe zu Straftaten enthalten. Wenn Du also nur Kommentare postest, die sowas enthalten, dann werden die entfernt. Da hilft auch kein Gejammer. Ach ja, und warst DU nicht sogar derjenige der hier mit Strafanzeigen gedroht hat, weil einige Kommentare nicht schnell genug entfernt wurden?

  7. S.Hauser sagt:

    Dann wieder

    Was keiner geglaubt haben wird

    was keiner gewusst haben konnte

    was keiner geahnt haben durfte

    das wird dann wieder das gewesen sein

    was keiner gewollt haben wollte

  8. jebo sagt:

    S21 ist gut wird auch dann nicht zu einer korrekten Aussage wenn Sie sich so nennen. Tzz.

  9. Terra sagt:

    Ich finde es eine Schweinerei wie Polizisten mit älteren Leuten und Kindern umgehen. Jetzt weis ich mit Sicherheit das wir in keinem freien Land mehr leben. Demnächst wird die Kreatur von Merkl alle Demonstranten gleich erschießen lassen. Willkommen bei der Neuen Weltordnung. Jetzt ist es schon soweit das der Mensch wie „Vieh“ behandelt wird, nein noch schlimmer als „Vieh. Diese Polizisten, ach was schreibe Monster würde eher zu denen passen, tragen die Folgen dieser ganzen Aktion auch wenn sie es nicht wissen. Sie sind ja die Knechte dieser Regierung. Und wenn die Kreatur von Merkl sagt zu den Knechten erschießt Kinder und alte Leute, ich glaube nicht das diese Monster zögern würden. Mitarbeiter Satans ja genau jetzt habe ich den richtigen Ausdruck gefunden.

    • RednGreenSucks sagt:

      @alle Gutmenschen die noch immer nicht klar sehen!!!

      S 21 Demo und wie es tatsächlich ist… nicht wie in der meist einseitigen Medienberichterstattung

      1. Lehrer instrumentalisieren Schüler als Demomasse um für ihre naive Ideologie auf die Straße zu gehen…was haben Schüler auf einer Demo überhaupt verloren…ich ging mal zum lernen in die Schule nicht zum rumloosen auf Demos
      2.Parteien (GRÜNE,SPD und LINKE) versuchen durch Meinungsmache an potenzielle Wähler für die nächsten Landtagswahlen zu kommen
      3.Schüler besetzen Polizeifahrzeug und randalieren darauf (Sachbeschädigung)…klar die Medien teilen natürlich mit das die Schüler friedlich waren…komische Auffassung von friedlich!
      4.Ältere Menschen die bei der Demo in vorderster Reihe stehen dienen für Chaoten… als Schutzschilde in deren Schutz mit Flaschen Steinen usw auf die polizeilichen Einsatzkräfte geworfen wird
      5.Demoteilnehmer die der x-fachen Aufforderung durch die Polizei das Gebiet zu räumen nicht nachkommen und weiterhin blockiern
      6.Eine Polizei die wieder x-mal ankündigt was für Maßnahmen erfolgen wenn der Aufforderung nicht Folge geleistet wird
      7.Eltern die ihre (Kleinst)Kinder mit auf die Demo nehmen…Hallo das ist nicht der Europapark oder ne Kirmes, es dürfte eigentlich dem naivsten bekannt sein das es bei Demos zu Konflikten kommen kann, vor allem wenn es Chaoten genug gibt unter den Demoteilnehmern die es genau darauf abgesehen haben
      8. Eine (mal wieder) absolut tendenziöse Medienberichterstattung die es versteht die Polizeikräfte als gewalttätig darzustellen und ALLE Demoteilnehmer als unschuldige Opfer
      9. Nein…ich bin kein pro S21 Anhänger (allerdings auch nicht K21)und auch nicht gekauft von CDU und FDP, es ärgert nur wie Tatsachen verdreht und in falschem Zusammenhang dargestellt werden. Denkt mal darüber nach…und lasst euch nicht von linken Stimmenfängern einlullen!!!

      • GanzGanzGanzLinksIstSchonWiederRechts sagt:

        Meine Fresse, was für ein wirrer Ausbruch an Blödsinn. „Linke Stimmenfänger“ sagt alles. Geh woanders spielen.

        • Ich sagt:

          @ ganzlinks usw.

          Von welcher Demo sprichst du, offenbar von einer anderen?

          Die Bilder und viele Berichte verdeutlichen genau was GreenRedSucks beschreibt.

          Es wurden Polizeifahrzeuge besetzt, Sitzblockaden durchgeführt und nach zigfacher Aufforderung mit Zwang durch die Polizei geräumt. Genau so funktioniert Polizeiarbeit und ist alles durch Gesetze legitimiert.
          Wann kapieren die ganzen Leute endlich, dass die Polizei Gewalt anwenden darf und muss. Wie soll sie sonst Recht und Gesetz verteidigen? Denn das ist ihre einzige Aufgabe. Was soll sie denn machen, wenn die Blockierer den Park nicht räumen, sie noch höflicher bitten als vorher, denen Geld anbieten…? Die Polizei betreibt keine Politik. So lange sie rechtmäßig handelt, kann es ihr im Grunde genommen auch egal sein, wenn ihr Handeln für den Laien auf Bilder unschön aussieht.
          Die Leute können soviel demonstrieren wie sie wollen, so lange es friedlich bleibt und Anweisungen befolgt werden. Wer sich nicht an Anweisungen hält und Straftaten begeht, muss die Konsequenzen tragen. Das ist wie überall im Leben. Wenn zigmal angekündigt wurde, den Park zu verlassen, da ansonsten Wasserwerfer eingesetzt werden und ich bleib hocken, brauch ich hinterher nicht anfangen zu jammern, dass ich nass wurde und es weh tat. Von mir aus können die auch sitzen bleiben, wenn sie sich anschließend mit einem Lächeln wegtragen lassen und den Strafbefehl entgegennehmen.
          Denn so und nicht anders läuft das Spiel.
          Und bevor jetzt wieder einer anfängt mit Verhältnismäßigkeit uws. der soll sich vorher mal genau informieren, was das Wort im rechtlichen Sinn eigentlich bedeutet.
          Was gibt es also zu nörgeln?
          Also bei der nächsten Demo einfach mal das Hirn einschalten und nicht immer wie ein kleines Kind zum motzen und hauen anfangen, wenn die Polizei euch das nächste mal beim spielen im Park vertreibt.

          P.S. Ich bin gegen S21

    • Ich sagt:

      Jetzt mal Ball flach halten, dreimal tief durchatmen, nachdenken und nicht jeden Gehirnfurz sofort rauslassen. Monster… Mitarbeiter Satans. Gehts eigentlich noch?

  10. Terra sagt:

    Jetzt habe ich doch tatsächlich bei einem Satz in der schnelle ein Wort das „ich“ vergessen. Unverzeihlich, das geht gar nicht!
    Die Menschen müssen nicht beeinflusst werden, sie alle haben ,stellt euch mal vor, einen Kopf!

  11. Terra sagt:

    Hier melden sich viele der bezahlten Kreaturen um alles in ein besseres Licht zu rücken aber das nützt jetzt auch nichts mehr!
    Kinder und Schüler wollen ihre Welt retten vor den Wahnsinnigen Kreaturen. Und was ist bitte falsch wenn Kinder sich für die Natur einsetzen das sie auch weiterhin eine Zukunft auf diesen Planeten haben. Diese Kinder haben mehr Verstand als diese Kreaturen und Monster die sie wie Vieh, ach schlimmer als Vieh beahndelt haben.

  12. meinstuttgart sagt:

    Polizeikräfte mussten vereinzelt Pfefferspray gegen Demonstranten einsetzen\n
    Ich stand am Donnerstag direkt vor einer Reihe Polizisten.
    Ein Polizist kam her zu der Polizistenreihe vor mir und sagte zu dem Polizisten unmittelbar vor mir:

    Anweisung: Einsatz von Pfefferspray gegen Sitzblockade.

    Der Polizist vor mir gab es an seinen Nachbarn weiter, und der gab es wieder weiter, bis alle informiert waren.

    D.h. alle sitzenden Demonstranten sollten / mussten mit Pfefferspray besprüht werden!

    Was sie dann auch gründlich getan haben!!!

    Ich stelle mich jederzeit gerne als Zeuge zur Verfügung!

    • Ich sagt:

      Und was ist da jetzt so schlimm dran? Polizeiliche Aufforderungen, über die vorher zigmal informiert wurden, werden mit Zwang durchgesetzt. Alles rechtmäßig. Wogegen willst du jetzt aussagen?

  13. Hans Hase sagt:

    In Ihrem Beitrag fehlt ein Komma, Klugscheisser. Junge Union?

  14. robby sagt:

    Die Polizei darf Gewalt einsetzen, aber nur nach Prüfung der Verhältnismäßigkeit. Der Einsatzbefehl dürfte aber dokumentiert sein, auch woher er kam! Und warum er verhältnismäßig wegen sei!

    Jetzt haben beide Seiten das Wegtragen so oft geübt und dann sowas, aber auch!

Kommentare sind geschlossen.