Demo mit Mappus in Esslingen im Neckarforum

Bilder: Stuttgart21-Bilder.de
Ministerpräsident Stefan Mappus war heute Abend zu Besuch in Esslingen und er suchte das Gepräch mit den S21 Demonstranten vor dem Neuen Forum.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Demo mit Mappus in Esslingen im Neckarforum

  1. S21-Nein-Danke sagt:

    Ich war dabei. Für Esslinger Verhältnisse war richtig was los. Was ich gesehen habe, waren ca. 300 Leute, viele stießen am Forum dazu. Mappus kam ganz am Schluß, nach den anderen Gästen (die ebenfalls ordentlich was zu hören bekamen – einer zeigte als Antwort den Stinkefinger… und das mit feinem Zwirn…) und wurde entsprechend ausgepfiffen und zum Rücktritt aufgefordert. Er war sehr flott an uns Demonstranten dran (Mappus Show oder wie ich sage: vom Saulus zum Paulus – auf einmal ist ihm wichtig, was andere denken) und forderte den Herrn im grünen Anorak auf, ihm mitzuteilen, was er von ihm wolle. Er meinte u.a dass Sie zurücktreten. Alles habe ich nicht mitbekommen, es war infernalisch laut. Er kam jedenfalls wie üblich arrogant rüber. Und wie es sich gehört, haben wir danach ordentlich aufgeräumt 😉 War eine tolle Aktion 🙂 Wir brauchen mehr davon, auch in Esslingen!

    Oben bleiben!

    • Frank sagt:

      Naja, ich wüsste gern, ob sich jeder getraut hätte, sich vor die Leute auf dem Bild zu stellen und sich anpöbeln zu lassen.

  2. Claudia sagt:

    Suchte er das Gespräch oder konnte er diesem nicht ausweichen???
    Hat jemand gefilmt?

    Danke für die Fotos!

    • Yvonne sagt:

      Er suchte das Gespräch. Ist aus dem Auto ausgestiegen, hat sich sein Jacket angezogen und ist zielgerichtet auf den Demonstranten zugegangen. Flügel.tv war dabei.

  3. Pingback: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

  4. Ralf sagt:

    Mappus suchte nicht das Gespräch. Ich verweise auf mein Statement bei den Parkschützern:
    http://www.parkschuetzer.de/statements/40813

  5. Gisa sagt:

    Nicht dass ich die Esslinger Initiative klein reden möchte, aber ich fands schade, dass sowenig Leute da waren – Esslingen ist ja nicht sooo weit weg von Stuttgart. Und wenn 600 nach Berlin gefahren sind, dann müssten von den über 20.000 daheim gebliebenen Aktiven ja auch paar nach Esslingen kommen können, wenn Mappus dort zum Thema spricht… (Ich komme aus Fellbach und war ehrlich erstaunt, wie wenige Leute gestern Abend in Esslingen vor Ort waren im Vergleich zu den Montagsdemos in Stuttgart etc…

    Naja, in jedem Falle “ oben bleiben“

    • Brigitte Canek sagt:

      Es ist wirklich superschade, ich hab leider nichts davon gewußt, ganz klar wäre ich dabeigewesen!

  6. S21-Nein-Danke sagt:

    Ja, das ist schade. Da funktionieren leider die Multiplikatoren nicht. Aber ich weiß auch nicht, wie das besser werden könnte. Nicht jeder kennt diese Seite. Immerhin waren es ca. 300 – mehr wären sicher besser gewesen

    Mappus „suchte“ kein Gespräch sondern eher jemanden, den er beeindrucken konnte. Wenn man die Bilder anschaut, sieht man, wie er den Herrn im Anorak dauernd antatscht und seine Security drumherum sich eins grinst. Mappus Augen/Gesicht empfand ich aber als kalt und von eben herab, das wirkte nicht wie eine freundlich zugewandte Unterhaltung.

    In den Nachrichten war auch zu sehen, das kaum Zuschauer bei der Stuttgarter Verkehrsplanungssitzung da waren. Da wird „Beteiligung“ angeboten und dann nicht wahr genommen.

  7. S21-Nein-Danke sagt:

    -eben + oben

  8. S21-Nein-Danke sagt:

    und noch ein Edit (ich bin heute etwas unentschlossen *g*)

    http://www.esslingerzeitung.de/lokal/esslingen/esslingen/Artikel620584.cfm

    Da wird von Rund 200 Leuten gesprochen, Herr Menzel von den Grünen hat das korrigiert

    Mappus ist wie gehabt

    Zitat aus der Esslinger Zeitung

    „Mappus wollte sich nicht festlegen, was nach Abschluss der Schlichtung geschehen soll. Einen Volksentscheid lehnte er jedoch ab – auch für den Fall, dass Vermittler Heiner Geißler einen solchen am Ende vorschlagen sollte. „Wir werden nach Möglichkeit so viel an guten Argumenten auf den Tisch legen, dass er auf diese Idee gar nicht kommt“, sagte Mappus. Die Landtagswahl im März sieht der Chef der Südwest-CDU nicht als reine Abstimmung über Stuttgart 21. Das Projekt sei nur ein Thema neben anderen.

    Vor dem Neckar Forum demonstrierten während der Veranstaltung rund 200 Gegner lautstark gegen Stuttgart 21.“

    Ob er an Selbstüberschätzung leiden könnte? Nix genaues weiß man nicht… In der heutigen Ausgabe der EZ soll ausführlicher berichtet werden.

Kommentare sind geschlossen.