GWM-Rohre sind angerollt!

Heute, um 10:35, kam die erste Lieferung Rohre für das Grundwassermanagement.
Und wie bei fast jeder Aktion beim Bahnprojekt Stuttgart 21, ist auch diese heutige wieder sehr fraglich.
Beispielsweise wurde die Lieferung der Rohre mit geschlossenen LKWs durchgeführt. Da die Rohre aber Überlänge haben hängen diese einen knappen halben Meter ohne vorgeschriebene Kenntlichmachung (rotes Wimpelchen) oder extra Sicherungsfahrzeuge beim Transport auf der Straße aus dem Auflieger heraus.

Desweiteren kam vergangene Woche ein vom Umweltministerium in Auftrag gegebenes Gutachten zum Schluß, das das Grundwassermanagement mit der beantragten Mehrentnahme so nicht mehr im bisherigen Planfeststellungsverfahren genehmigt ist!
Somit bedarf es von Seiten der Bahn ein neues Planfeststellungsverfahren für diesen Abschnitt. Bis dieses aber genehmigt wird, darf keine der im bisherigen Planfeststellungsverfahren aufgeführten Arbeiten durchgeführt werden!
Alles andere, auch wenn Grube laut brüllt, ist nach aktuellem Stand des Rechts schlicht verboten und wird entsprechende Konsequenzen mit sich ziehen!
Als Lagerstelle für die Rohre darf daher der ehemalige ZOB genutzt werden, aber für sonst nichts weiter!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Responses to GWM-Rohre sind angerollt!

  1. Markus sagt:

    StVO §22:
    Steht die Ladung hinten mindestens 1 m über, so ist sie kenntlich zu machen am Tage durch
    – eine hellrote, nicht unter 30 x 30 cm große, durch eine Querstange auseinandergehaltene Fahne oder
    – ein 30 x 30 cm großes, hellrotes, quer zur Fahrtrichtung pendelnd aufgehängtes Schild oder
    – einen senkrecht angebrachten zylindrischen Körper gleicher Farbe und Höhe mit einem Durchmesser von mindestens 35 cm.

    bei Dunkelheit durch eine rote Leuchte sowie mit einem roten Rückstrahler.

    ^^

  2. Pingback: Wichtige Infos | Bei Abriss Aufstand

  3. Annette sagt:

    Das sind ja interessante Worte von Heiner Geißler. Warum laden wir ihn nicht ein, mitzublockieren?

  4. Schmidt sagt:

    wenn man bei Blank Nordhausen reinschaut, findet man die Info – ein weiter Grosskunde, der Fernwärmerohre bis 16 m produziert – wer hat Bilder mit den herausragenden Rohren – ist die Firma German Pipe Nordhausen – ein LKW hatte am Auflieger die Aufschrift- von da kommen die Rohre her –

  5. Die Realität sagt:

    Schön Schmidt das du so ein guter Googler bist. Wen interessiert wo die Rohre herkommen, wenn interessiert welche Spedition sie gebracht hat.
    Bei allem Verständnis, Schmidt, mach die Augen auf und fang an zu denken! Denkst du auch mal an die Fahrer der Spedition die sich Beleidigungen und Anfeindungen aussetzen müssen, weil solche wie du kein vernünftiges Hobby haben.
    Friedlich sollte man demonstrieren und nicht wie Schafe auf der Straße rum sitzen und liegen.
    Die STVO ist, siehe oben, gut rausgesucht….Danke….sie besagt auch Fußgänger haben die Straße zügig zu überqueren!!!!

  6. S21-Nein-Danke sagt:

    Tatsache ist, dass die Ladung offenkundig mind. 1 m heraus ragt und so eine Gefährdung im Straßenverkehr darstellt. Und eine Gefährdung ist immer noch strafbar, und das sollte ein Fahrer wohl wissen und entsprechend Vorsorge treffen, sonst ist er fehl am Platz.

    • Mitdenken sagt:

      Ich hoffe ja mal, dass Du keinen Führerschein besitzt. Ansonsten solltest Du nämlich schon wissen, dass die Ladung 1m herausragen darf. Zur weiteren Information noch ein kleiner Verweis auf § 22 (4) StVO: Danach sind sogar 1,50 erlaubt.

      Also in diesem Sinne: Bevor man hier sich ordnungsgemäß verhaltende Arbeiter beleidigt sollte man doch vielleicht mal kurz nachdenken.

  7. S.T. sagt:

    Die Blockierer heißen jeden in der Stadt willkommen und werden sie so gut sie können beschützen-also was soll die Aufregung. Wenn die Fahrer der Spedition sich dadurch beleidigt fühlen, dann sollen Sie fernbleiben samt ihrer Ladung

  8. Hans Heiser sagt:

    Wie nett so einzelne LKW Fahrer sind kann man hier bei CamS21 schön sehen http://bambuser.com/channel/HanSolo/broadcast/1747681

Kommentare sind geschlossen.